Projektmanagement / Projektleiter - brauche etwas Hilfe zu den Qualifikationen und Kursangeboten

Hallo,

ich interessiere mich für das Thema bzw. eine Weiterqualifikation zum Thema Projektmanagement (PM) / Projektleiter (PL). Ich bin ab dem 1.07. ohne Tätigkeit und will schauen, welche Möglichkeiten es gibt mich währenddessen weiter zu qualifizieren. Ich hatte in meiner jetzigen Tätigkeit mit Projekten zu tun, auch vor meinem Techniker hatte ich viel mit Projekten zu tun. Nun würde ich gerne ein Zertifikat dazu machen, was in Bewerbungen zeigen soll, das ich mich mit dem Thema auskenne. Problem: in den Voraussetzungen wird oft viel verlangt, aktuell bekomme ich oft Absagen. Ich möchte daher etwas dagegen tun, um in eine PM / PL -Stelle rein zu kommen.

Ich habe 2 Möglichkeiten:

- eine Weiterbildung über die ARGE - mit Bildungsgutschein, nach AZAV, geht nur in Vollzeit - da würde ich gefördert werden bzw. die Kosten übernommen

- den technischen Betriebswirt über das Aufstiegs-Bafög

Zum TBA bin ich immer noch unschlüssig, ob ich es machen soll. Wenn dann in Vollzeit. Lieber würde ich in den Bereich PM / PL gehen.


Meine Fragen: welcher Kurs zum PM / PL ist der Richtige für mich? Ich möchte schon weiterhin mit Projekten zu tun haben und PM / PL werden. Wie wertvoll sind die Zertifikate?

Hier wird es sicher Einige geben, die Erfahrungen haben und besser wissen, welchen Weg man mir vorschlagen könnte.

Danke & Grüße
 
B

Benutzer74741

Gast
BWL? Kein einziger Projektleiter hat bei uns BWL studiert. Alles Ingenieure. Aber was weiss ich schon, bin ja kein Techniker :)

PS:
Ich glaube nicht, dass man Projektleiter über ne Weiterbildung der ARGE oder ne Weiterbildung zum TBW wird. Halte ich für Zeitverschwendung. Einfach bewerben und im Gespräch überzeugen.
Gelingt das nicht, ist es vermutlich nicht das Richtige.
 
BWL? Kein einziger Projektleiter hat bei uns BWL studiert. Alles Ingenieure. Aber was weiss ich schon, bin ja kein Techniker :)

PS:
Ich glaube nicht, dass man Projektleiter über ne Weiterbildung der ARGE oder ne Weiterbildung zum TBW wird. Halte ich für Zeitverschwendung. Einfach bewerben und im Gespräch überzeugen.
Gelingt das nicht, ist es vermutlich nicht das Richtige.
Als reiner BWL Student bekommst du wahrscheinlich nirgendwo eine PJM-Stelle! Ich weiß ja nicht in was für einer Krauter-Bude du arbeitest, aber in Weltunternehmen 100.000 MA [+] benötigst du zu deinen Technik-Skills eine Zusatzausbildung mit BWL-Skills sonst brauchst du dich nicht auf eine PJM-Stelle bewerben.
 
Projektleiter wird man meist mit Studium, siehe rotH

Es gibt noch den Weg, dass man über Projektassistenz und die entsprechenden IPMA-Level irgendwann mal Projektleiter wird.

Eine Mitarbeiterin bei uns hat diesen Weg beschritten:

Ausbildung: kaufmännische Lehre->Betriebswirt
Arbeit: mehrere Jahre als Assistenz
Weiterbildungen: diverse IPMA-Level, diese steigen dann mit der Zeit im Umfang bzw. musst du auch Erfahrungen sammeln

Wurde natürlich vom Arbeitsgeber unterstützt bzw. hat man den Weg irgendwann mal klar aufskizziert.


Meiner Meinung nach taugt IPMA am meisten. Es gibt auch noch ein anderes gängiges Zertifikat, dessen Name mir jetzt nicht einfällt.
 

Hallo, Danke für eure Meinungen.

Zum Aufbaubildungsgang Betriebswirtschaft für den fertigen Techniker - da ich ab Donnerstag den 1.07. arbeitslos bin - den TBW kann ich in 4 Monaten absolvieren - Vollzeit natürlich - ab Oktober 2021. Ich denke das der TBW mehr Wert hat, oder irre ich mich?

Ansonsten sind gerne mehr Meinungen willkommen.
 
B

Benutzer74741

Gast
Als reiner BWL Student bekommst du wahrscheinlich nirgendwo eine PJM-Stelle! Ich weiß ja nicht in was für einer Krauter-Bude du arbeitest, aber in Weltunternehmen 100.000 MA [+] benötigst du zu deinen Technik-Skills eine Zusatzausbildung mit BWL-Skills sonst brauchst du dich nicht auf eine PJM-Stelle bewerben.

Also im Gegensatz zu dir, arbeite ich bei so nem Weltunternehmen :p
 
Top