Programmierstil

Dieses Thema im Forum "Software, Hardware, Programmieren" wurde erstellt von Karlibert, 22 Mai 2007.

  1. Hallo zusammen,

    mich würde mal interessieren welche Konventionen Ihr so beim Programmieren anwendet, welchen Programmierstil Ihr habt..

    Zum einen bei Kontrollstrukturen:

    Programmiert Ihr eher so:

    Code:
    if  (a < b)
     {
       //Anweisungen
     }
    oder eher so:

    Code:
    if  (a < b) {
      //Anweisungen
    }

    Und bei Bezeichnern - wie sieht es da aus?

    tolle_neue_Variable oder eher tolleNeueVariable? (natürlich immer mit Sinn :) )

    Oder vielleicht ganz anders? Gibt es bei Euch vielleicht sogar Vorgaben?

    Hintergrund ist der, dass ich wohl in Zukunft mehr programmieren darf/muss und mir einen vernünftigen Programmierstil angewöhnen wollte. Deshalb fände ich es toll mal Erfahrungen aus der Praxis zu hören :)
    BTW: Programmiersprache wird dann wohl PHP werden.

    cu
    Volker
     
  2. AW: Programmierstil

    Ob es gut iss, kein Plan, ich schreibe

    Code:
    if () {
    
    }
    Iss so schon in meinen Fingern drin. Auch wenn ich einen Editor habe, der Klammern automatisch schließen kann, mach ich das selbst und tippe immer erst die Klammern und befülle sie dann.

    Bei Variablen hab ich mir eine durchgehende Kleinschreibung und Trennung mit _ angewöhnt, für kurze Berechnungen oder Zwischenschritte muss bei mit immer $tmp herhalten, was aber auch ins Auge gehen kann. Vorgaben gibt es nicht, bin mein eigener Chef :)

    Wichtiger ist aber eine vernünftige Dokumentation, die hab ich mir aber bis heut nicht angewöhnt :( Als Editor kann ich notepad++ empfehlen, muss nicht installiert werden, und das Syntax-Highlighting kommt auch mit den wildesten Konstrukten zurecht, bei dem (bei mir) andere kostenlose Editoren aufgegeben hatten.

    Chris...
     
  3. AW: Programmierstil

    moinmoin,
    ich bin zwar kein Programmierer, aber ich arbeite in einer Softwareabteilung. Die Jungs arbeiten alle mit Ultraedit32. Ich arbeite auch damit, aber ich nutze nicht so viele Funktionen des Programms. Ich habe keinen Verglech, aber ich finde Ultraedit super. Funktionen wie "Suchen über mehrere Dateien" oder synchronscrollen sind echt nützlich.
    Bevor einer fragt: Ich schreibe Softwarehandbücher.

    Gruß, Flachkoepper
     
  4. AW: Programmierstil

    Eher so. ;)

    Finde es so übersichtlicher, wenn Öffnung und Schließung der Klammer genau übereinander stehen. So findet man die besser, auch wenn es auch nur eine minimale Verbesserung ist.
    Ich finde, es gibt nicht DEN Programmierstil... jeder muß für sich selber rausfinden was für ihn am besten aussieht. Je nach Geschmack und Denkweise empfindet man dieses oder jenes angenehmer.
    Kann bisher nur HTML und LaTeX ... PHP habe ich mir nur mal kurz angeschaut, aber beherrsche es nicht.

    Syntax-Highlighting ist da auch ein wichtiges Stichwort.
     
  5. AW: Programmierstil

    HI!

    Danke schon mal für die Rückmeldungen. Klar - den eigenen Programmierstil sollte man entwickeln - allerdings, wenn man dann mit anderen zusammenarbeitet...
    Deshalb wollte ich ja mal hören, wie Ihr das so in der Praxis handhabt...

    Danke auch für die Softwarehinweise.

    cu
    Volker
     
  6. AW: Programmierstil

    Hi Karli,

    hatte aus der reinen PHP Zeit auch noch den Stil:

    Code:
    if () {
    
    }
    seitdem ich aber C# mit Visual Studio programmiere hab ich mir den angewöhnt, da VS automatisch so formatiert und das auch echt gut macht:

    Code:
    if  (a < b)
    {
      //Anweisungen
    }
    wobei bei dir die Klammern jeweils um eins eingerückt waren, was eigentlich eher untypisch ist. Finde diese Schreibweise um einiges übersichtlicher, braucht allerdings ein paar Zeilen mehr. Früher hatte ich wegen der Bildschirmauflösung eher mit dem Platz gegeizt, damit man nicht die ganze Zeit am scrollen ist, aber das tritt auch mehr in den Hintergrund bei den großen Schirmen heutzutage.

    Und Ultraedit ist ein guter Tip, nutze den auch für alles andere außer C# / C++(VS2005).

    Ein weiterer Tip wäre noch frühzeitig mit Versionierung anzufangen. Ich nutzte früher Visual Source Safe unter Visual Studio, bin dann aber umgestiegen auf Subversion mit Tortoise als Client, da dies IDE unabhängig funktioniert und ich damit sowohl C# als auch PHP Projekte versionieren kann. Wenn du den SVN Server auf einem entfernten Rechner installierst hast du auch gleich das Backup deines Quellcodes erschlagen. Auch wenn man nur alleine programmiert hat Versionierung seine Vorzüge.

    Thomas
     
  7. AW: Programmierstil

    moinmoin,
    unsere Software wird mit dem System von MKS verwaltet und versioniert. Das kommt mit riesigen Dateimengen klar und läuft seit Jahren. Und wie Thomas sagt: Versionierung ist wichtig. Ohne gäbe es die Firma schon nicht mehr. Man verliert einfach den Überblick. Außerdem muss man eine bestimmte Zeit in der Lage sein, alte Versionen einzufrieren, abzukoppeln und wieder herstellen zu können.
    Wir machen CNC Steuerungen.

    Gruß, Flachkoepper
     
  8. AW: Programmierstil

    Hallo,

    das jeder seinen Programmierstil entwickeln sollte ist ertmal richtig. Es gibt aber einige Dinge zu berücksichtigen. Vor allem wenn man später in einer Firma im Team programmieren soll. (Fast) Jede Firma hat seine Programmierrichtlinien! Hier ein paar Links mit Beispielen:

    http://java.sun.com/docs/codeconv/html/CodeConvTOC.doc.html
    http://uwe-sauerland.de/richtlinien/Programmierrichtlinien.html
    http://zach.in.tu-clausthal.de/progr/guidelines.html
    http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/czefa0ke(vs.71).aspx

    Nach meiner Erfahrung ist es am wichtigsten eine einheitliche Form zur Bennenung von Variablen zu haben.

    Sehr häufig wird die Camel Case-Konvention benutzt. Dabei wird das erste Zeichen eines Bezeichners grundsätzlich klein geschrieben. Innerhalb des Bezeichners werden Gross- und Kleinschreibung gemischt verwendet. (Beispiele: initVars, userName, deleteUser) Sieht dann halt aus wie Kamelhöcker :)

    Es gibt dann noch Pascal-Case. Das ist das gleiche, nur der erste Buchstabe wird gross geschrieben. (Beispiele: InitVars, UserName, DeleteUser)

    In C wird meist alles klein geschrieben und die Trennung erfolgt mit Unterstrich. (Beispiele: init_vars, user_name, delete_user)

    Fast genauso häufig wird die Ungarische Notation verwendet. Da wird der Typ der Variablen in den Bezeichner eingebaut. Ich denke aber das diese Notation nur noch für C Sinn macht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ungarische_Notation

    Man sollte sich also ungefähr an einer Richtline (s.o.) orientieren. Das erleichtert die Teamarbeit im Berufsleben.

    Grüße

    Frank
     
  9. AW: Programmierstil

    Hallo,

    Ich persönlich programmiere am liebsten Pascal-Case und

    if (a<b)
    {
    Anweisungen
    }

    Die Einrückungen werden mit fester Breite gemacht. D.h. keine Tabs sondern Leerzeichen. Und sehr wichtig natürlich: Kommentare!

    Hier wird das sehr gut erläutert: http://zach.in.tu-clausthal.de/progr/guidelines.html

    Grüße

    Frank
     

Diese Seite empfehlen