Probleme Steuererklärung

Hallo zusammen,

wie viele von euch habe ich meine Steuererklärung abgegeben. Nur kam diese Antwort zurück, hattet ihr sowas auch schon?
Natürlich gibt es keinerlei „Nachweise“ mit Namen von den Studienkollegen und erwähnen möchte ich da auch niemanden (Datenschutz?) Fahrgemeinschaften waren ca. Mal die Woche in einer Stadt Die ziemlich erreichbar für alle Studenten in unserem Kreis ist.
Erstellt hab ich das alles mit WISO, bei dem alles schön säuberlich erklärt wird.
Vieles wurde gebraucht gekauft an Büchern (eBay Kleinanzeigen)
Welche Tipps habt ihr um am besten damit umzugehen.

LG
59916
 
Wenn du mit Studienkollegen gefahren bist, kommt du nicht darum, die Fahrgemeinschaft mit deren Namen anzugeben. Da hilft kein Hinweis auf den Datenschutz. Am Besten eine Tabelle mit den Tagen an denen ihr zusammen gefahren seid + die Kilometer (hin und zurück). Jeder der mitgefahren ist unterschreibt muss dort dann unterschreiben.

Von den gebrauchten Sachen bei ebay Kleinanzeigen: Wenn du Belege hast (eMail mit Kaufbestätigung / Rechnung oder ggf. nur einen Kontoauszug, der sich darauf bezieht - hier kannst du alles schwärzen bis auf den Kauf), erkennt es das Finanzamt an. Ansonsten hast du Pech gehabt.

Bafög zählt nicht als Einkommen, falls du das bekommen hast. Alles andere an Einkommen musst du eh aber auch angeben, da die Ämter untereinander vernetzt sind und es eh rauskommt.
 
Wenn man so ehrlich ist und Fahrgemeinschaften erwähnt, braucht man sich nicht zu wundern!
Natürlich wollen die jetzt die Namen von den Kollegen wissen, die sicher nicht so doof waren und ihre Fahrten voll abgesetzt haben.
Man lernt bei so einer Fortbildung eben nicht nur fachbezogene Dinge, sondern auch fürs Leben ...:cry:
---
Entweder Du verzichtest großzügig auf Deine Fahrtkosten oder kontaktierst die Kollegen und ihr sprecht Euch ab, wer was wann geltend macht.
Wenn da was verdummt, hast Du wegen ein paar jämmerlichen Kröten Steuerrückerstattung richtig fetten Ärger.
 
Danke für die schnellen antworten. Habe keine Fahrgemeinschaft gemacht, sondern nur angegeben das wir uns gemeinschaftlich getroffen haben in einer Bibliothek. Und von den Leuten die sich getroffen haben wollen die Namen haben.... für ca. 45 treffen im Jahr 2018. KM sind angegeben. Geht tatsächlich nur um Die Namen der Teilnehmer von dieser
Lerngemeinschaft.

Wegen eBay hab ich dann wohl Pech gehabt.....

Dass die so kleinlich sein müssen.... Hauptsache schön säuberlich überall und für alles Steuern bezahlen lassen oder GEZ.... :(
LG
 
Du kannst getrost davon ausgehen, dass Kontrollmitteilungen gemacht und Daten abgeglichen werden. Das ist schlicht deren Job und das gibt es keinen Spielraum, wenn man als Beamter seine Karriere nicht riskieren will.
Sprich Dich also mit den Kollegen ab, damit die Bescheid wissen und nicht irgendwas anderes labern, wenn die gefragt werden sollten.
Ist ja auch nachvollziehbar, dass ein Stammtischtreffen mit anonymen (Mittrinkern in der Kneipe) Mitlernenden in der Bibliothek nicht so ohne weiteres als beruflich veranlasste Kosten durchzusetzen ist.
 
UPDATE: :giggle::giggle::giggle:
Ich habe mit dem Finanzamt telefoniert, es ist NICHT notwendig Namen aufzuzählen. Es reicht eine KM Abrechnung vom Auto, die ca. Nachweist das man die Fahrten hatte, mit einer Erklärung wie diese Lerngemeinschaft sich gebildet hat. Der netten Dame reicht das aus. Wegen gebrauchten Büchern soll ich einfach eine kleine Erklärung schreiben, wieso es keine Belege gibt, reicht aus.
So streng sind sie dann doch nicht ;-)

Drückt mir die Daumen, das es klappt!
LG
 
Top