Probleme mit ATtiny 13, Timer interrupt

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Robin_EGS, 22 Dez. 2012.

  1. Hallo,
    ich versuche mit einem ATtiny 13-20 eine einstellbare Einschaltverzögerung zu bauen. Das Problem ist, das der Timer interrupt irgendwie nicht funktioniert. Ich hab das Programm auf einem ATmega 8 ausprobiert und es geht, nur der tiny will nicht. Hier das Programm (erstmal zum testen ist nur die ISR und Switch case drinn um jede Sekunde eine LED an PB0 ein/aus zu schalten):

    Code:
    #include <avr\io.h>
    #include <avr\interrupt.h>
    
    //Frequenz 4.8 MHz Interner RC
    
    	uint8_t a=0;
    	uint8_t i=0;
    	uint8_t sek=0;
    
    ISR (TIMER0_OVF_vect)
    {
    a++; //Timer überläufe zählen
    
    	if(a == 255)i++; //Überlauf der Variable a Zählen
    		if(i == 73 && a == 135) //Nach einer Sekunde haben 18750 Überläufe statt gefunden 18750/255 = 73 (variablen überlaufe) und 135 (Timer überläufe)
    		{
    		sek++;
    		i=0;
    		a=0;
    		TCNT0 = 0x00;
    		}
    
    }
    
    
    int main(void)
    {
    
    	
    	 DDRB = 0b00000001; //PB0 als Ausgang
    	PORTB = 0b00011110; //Pullups an
    
    	TCCR0B = 0x01;		//Vorteiler 0
    	TIMSK0 = 0x02;		//Timer0 aktivieren
    	sei();				//globale Interrupts zulassen
    
    	while(1)
    	{
    
    		switch (sek)
    		{
    		case 0:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 1:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 2:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 3:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 4:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 5:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 6:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 7:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 8:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 9:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 10:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 11:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 12:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 13:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 14:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 15:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 16:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 17:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 18:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 19:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 20:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 21:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 22:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 23:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 24:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 25:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 26:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 27:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 28:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 29:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 30:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 31:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 32:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 33:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 34:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 35:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 36:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 37:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 38:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 39:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 40:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 41:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 42:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 43:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 44:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 45:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 46:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 47:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 48:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 49:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 50:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 51:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 52:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 53:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 54:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 55:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 56:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 57:
    		PORTB = 0b00011110;
    		break;
    		case 58:
    		PORTB = 0b00011111;
    		break;
    		case 59:
    		PORTB = 0b00011110;
    		sek=0;
    		break;
    		}
    
    	}
    }
    
    AVR Studio 4 hängt sich auf wenn ich Debuggen anklick. Also hab ich die 5.1 installiert und da hört das Debuggen irgendwie nach 312 Zyklen (65µS) auf.

    Wenn ich mein Programm auf dem Tiny teste dann macht der die LED an und mehr passiert nicht. Das müsste bedeuten das der Timer Overflow nicht statt findet.

    Vielen Dank schon mal für eure Mühe.

    MfG
    Robin
     
  2. AW: Probleme mit ATtiny 13, Timer interrupt

    Hab den Fehler gefunden o_O

    Beim ATmega 8 heißt der Interrupt Vector TIMER0_OVF_vect beim Tiny TIM0_OVF_vect. So ein scheiss und AVR Studio hat das nicht erkannt :mad:

    Naja läuft :D
     

Diese Seite empfehlen