Problem mit Starterbatterie

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Vespacracker, 10 Sep. 2007.

  1. Servus,

    hab da mal ein Problem. Ich hab ne neue Batterie (bzw. Akku) für meinen Roller gekauft. Es ist eine Wartungsfreie. So, nun hab ich das Teil eingebaut und alles war gut. Zumindest ein paar Tage lang. Danach hat die Batterie angefangen sich zu entladen. Seltsamerweise lädt sie normal auf bis ca. 12,4V und entlädt sich dann bis 10,63V und bleibt dann da stehen o_O... Da kann man dabei zuschauen (etwa 0,01V pro 10s).
    Hab schon nachgemessen ob irgendwo Strom fließt wenn der Roller aus ist. Da tut sich aber nix.
    Wenn die defekt wäre würde sie sich doch komplett entladen, oder?
    Hat jemand einen Tipp?

    Gruß Daniel
     
  2. AW: Problem mit Starterbatterie

    Tritt der Effekt der Entladung auch auf, wenn die Batterie ausgebaut ist? Falls nicht, fließt da doch irgendwo etwas ab was die Entladung bedingt. Wenn doch, frag mal den Händler oder Hersteller. So schnell sollte es ohne Stromfluß nicht gehen. Oder spielt dir dein Messgerät was vor? Nimm mal ein analoges. Reichen die 10,63 V wenigstens zum Start des Rollers?
     
  3. AW: Problem mit Starterbatterie

    Hi,

    sprich, Du kannst dem Spannungsverlust zuschauen wenn der Roller aus ist???
    Aber das kann doch eigentlich nicht sein, wenn kein Strom fließt????
    Was hast Du denn für ein Messgerät? Evtl würde sich da ein Analoges Messgerät besser eignen (für die Strommessung). Es kann ja gar nicht sein, das sich die Batterie entlädt wenn kein Strom fließt (zumindest nicht so schnell). Evtl. ist wirklich die Batterie defekt.

    Hast Du sie schon mal ausgebaut? Und evtl. dann geguckt ob dann auch die Spannung sinkt?

    Alex
     
  4. AW: Problem mit Starterbatterie

    Servus,

    auch abgeklemmt entlädt sie sich! Ja, zum starten reichts gerade noch (aber wirklich grad noch).

    Der Roller ist aus (Zündung aus und Schlüssel abgezogen). Hab den gleichen Effekt wenn die Batterie ausgebaut ist! Die Spannung sinkt im 10Sekundentakt!

    Messgerät ist ein Digitales.

    Nur wundert mich extrem dass die Batterie sich nur auf 10,6V entlädt! Sie wird ja auch aufgeladen wenn der Roller Läuft. Wenn die Kaputt ist dann entlädt sie sich doch komplett und nicht nur auf die 10V??

    Noch ne Idee?

    Gruß Daniel
     
  5. AW: Problem mit Starterbatterie

    Hallo zusammen

    Das klingt nach einer defekten Batterie.

    Batterie und Akku ist übrigens beides richtig.
    Akku, weil Stromsammler (von lat. accumulator: Aufhäufer)
    Batterie, weil mehrere Zellen in Reihe

    Die Spannung der geladenen Batterie scheint mir mit 12,4V zu tief.
    Allerdings kenne ich die Ladespannung beim Roller nicht, bei Autos werden die Batterien mit ca 14V geladen.

    Wenn nach dem Abklemmen des Ladegeräts, oder Abstellen des Motors die Spannung auf 10,6V runtergeht, hat anscheinend eine der 6 Zellen einen Zellenschluss.
    Und bei 2V je verbleibender Zelle bleiben dann eben die 10,6V übrig.


    Gruß
    Eagle
     
  6. AW: Problem mit Starterbatterie

    Hi,

    das mit der defekten Zelle könnte durchaus sein. Gebe Eagle recht.
    Allerdings haben solche batterien im Normalfall wirklich nur 12,4V das dürfte so richtig sein.

    Die Ladespannung muss natürlich bei ca. 13,5 - 14 V liegen

    Würde mal eine andere Batterie ausprobieren!
     
  7. AW: Problem mit Starterbatterie

    Servus,

    Die Ladespannung ist um die 14V. Geladen hat die Batterie nur um die 12V-13V.

    Danke euch! Werde mal die Batterie zurückbringen. Die ist ja erst zwei Wochen alt! Ach ja, die Ladespannung ist höher als die 12,4V (zumindest im Standgas). Hab noch nicht bei Vollgas nachgemessen da es sehr umständlich ist gleichzeitig Vollgas zu geben und zu messen ;).

    Das erklärt aber noch nicht warum die Batterie beim Einbau noch komplett geladen war und nach ein paar Tagen kaputt geht. Überspannung?

    Gruß Daniel
     
  8. AW: Problem mit Starterbatterie

    Was genau ist es denn für eine Batterie?
    Ist das vielleicht ein Blei/Gel Akku?
    Oder eine ganz "normale" Säurebatterie?

    Alex
     
  9. AW: Problem mit Starterbatterie

    Servus,

    wenn ich das wüsste?? Steht nix drauf. Ist halt ne Wartungsfreie Batterie. Kann dir das nicht genau sagen. Sie ist komplett geschlossen.

    Gruß Daniel

    ...und Danke für die Hilfe!
     
  10. AW: Problem mit Starterbatterie

    Hallo,

    wenn der Akku einen Zellenschluss hat kann natürlich auch die Ladeschlussspannung nur 12,x V betragen. Ich gebe meinen Vorrednern recht - eine Zelle hat internen Schluss. Ein 12V-(Blei-)Akku besteht aus 6 Zellen á 2V.
     
  11. AW: Problem mit Starterbatterie

    Servus,

    auch wenns schon zwei Monate her ist...
    Problem gelöst! Bin mit dem Roller zum Händler gefahren und hab den Akku reklamiert. Da kam er doch mit seinem Messgerät und meinte: "Och, die ist doch voll..". Hab ich gesagt: "Klar, bin auch gerade 7km hier her gefahren....".

    Hab gleich ne neue bekommen und seither keine Probleme mehr!

    Gruß Daniel
     
  12. AW: Problem mit Starterbatterie

    hallo,

    wie ist das beim auto.. habe heute eine neue (gebrauchte vom schrott) lichtmaschine eingebaut.
    läuft das auto steigt die spannung der batterie immer höher... sollte sie sich nicht eig. bei 14v rum einpendeln ?
    grüße timo
     
  13. AW: Problem mit Starterbatterie

    Hallo,
    hm, scheinbar hast Du einen Montagsgriff gemacht: Ne defekte LiMa vom Schrottplatz :(

    Steigt die Ladespannung bei angeklemmter Batterie über 14,4 V ist der Spannungsregler hinüber.
    Nen gescheiter Schrottplatz gibt Garantie auf seine Teile ---> zurückgeben, andere LiMa mitnehmen und am Besten vor Ort einbauen zum Testen. :)

    Gruß, Jürgen
     
  14. AW: Problem mit Starterbatterie

    sehe ich es richtig, dass sich durch das überladen der batterie die lebensdauer der selbigen verringert ? wie schnell wird sie mir denn dann kaputt gehen?
    ..und... es ist dann der spannungsregler der lima der hinüber ist ?
     
  15. AW: Problem mit Starterbatterie

    Hallo, zweimal "JA"!

    Die Batterie wird durch die Überladung kräftig gasen, wird wärmer als normal, im Endeffekt wird der Elektrolytstand schneller sinken und die Batterie geht zum Teufel.
    Außerdem könnte das die Bord-Elektrik übel nehmen, wenn da mal 16 Volt und mehr rüberkommen, fängt der Wagen an Scheinwerferlampen und sonstige Glühlampen zu fressen :stop:
    Der Spannungsregler dürfte defekt sein, an älteren Lichtmaschinen konnte man die noch wechseln, ist nen Teil mit Kohlebürsten und einem Elektronik-Regler dran. Heutzutage werden LiMa´s nur noch im Austausch bzw. komplett verkauft, Regler sind dann nicht mehr einzeln auswechselbar.

    Wie gesagt, dem Schrottler würde ich das Ding zurückgeben...:)

    Gruß, Jürgen
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen