Platinen-Layout

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Elektrohauer, 2 Feb. 2013.

  1. Hallo.

    Habe mir Eagle 6.4 zum Erstellen eines Schaltplanes heruntergeladen und einen Schaltplan für eine µC-Platine erstellt.

    Das Ganze möchte ich auf eine Platine bringen und muss dafür die Bauteile möglichst so anordnen, das die Leiterbahnen sinnvolle Verbindungen haben. Mit dem Ätzen von Platinen habe ich leider gar keine Erfahrungen und würde daher gerne eine Euro-Platine verwenden.

    Wenn ich in Eagle auf "Autorouter" klicke werden die Bauteile "durcheinander" verbunden.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Layout von Platinen?
     
  2. AW: Platinen-Layout

    Du musst das schon alles von Hand machen. Eagle kann nicht das menschliche Denken übernehmen, du musst schon die Bauteile selbst sinnvoll anordnen.
     
  3. AW: Platinen-Layout

    Hmmm...Das wird dann ganz schön kompliziert.
     
  4. AW: Platinen-Layout

    Hinweis: Die Freewareversion von Eagle kann nur eine halbe Europakarte (80x100mm)
     
  5. AW: Platinen-Layout

    Das ist mir bekannt. Es soll auch nicht so viel auf die kleine Karte. 7 Widerstände, 1 IC, 3 Kondensatoren und 2 Dioden.

    Dafür wird die kleine Karte reichen. Ich finde es halt nur kompliziert die Bauteile, die lt. Schaltplan miteinander verbunden sind auf der Platine so zu verbinden, das sich die Leiterbahnen nicht wild kreuzen. Ansonsten müsste ich eine Europlatine auf den Kopierer legen und danach per Hand die Bauteile einzeichnen.
     
  6. AW: Platinen-Layout

    Wenn du einlagig arbeitest, dann musst du halt ein paar Drahtbrücken einbauen. Dazu könntest du im Schaltplan einen 0Ohm Widerstand einbauen um über Leitungen zu kommen falls es dafür kein anderes Bauteil im Eagle-Schaltplan gibt.

    Man kann übrigens tatsächlich Widerstände mit 0Ohm kaufen. Die sind extra dafür gedacht zusätzliche Verbindungen(Brücken) zu machen.
     
    #6 helmuts, 3 Feb. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3 Feb. 2013
  7. AW: Platinen-Layout

    Der 0Ohm Widerstand ist mir neu bzw. das man einen solchen kaufen kann. =)

    Was heißt eigentlich "einlagig" in Bezug auf eine Platine?
     
  8. AW: Platinen-Layout

    "einlagig" heißt hier du hast nur auf einer Seite der Platine Leiterbahnen. Typischerwesie sind dann oben die Bauteile und unten die Leiterbahnen.

    "zweilagig" heißt hier du hast oben und unten auf der Platine Leiterbahnen.

    Die Seite auf der die Bauteile sind nennt man Bestückungsseite. Speziell bei Verwendung von SMT-Bauteilen hat man öfters auch zweiseitige Bestückung um noch mehr auf kleinem Raum unterzubringen.
     
  9. AW: Platinen-Layout

    Danke für den Hinweis. Die Platine soll einlagig sein. ;)

    Ich werde es mal mit einem 0Ohm Widerstand ausprobieren. Gibt es noch andere kostenlose Alternativen zum Erstellen von Platinen oder bin ich mit Eagle gut bedient?
     
  10. AW: Platinen-Layout

    Also EAGLE ist in Deutschland sehr verbreitet. Viele Studenten haben bei Studienarbeiten meistens EAGLE verwendet. Deshalb wirst du auch dafür am ehesten Leute finden die dir helfen könnten.

    http://www.mikrocontroller.net/topic/243262?page=2#new


    Wenn die Platine größer als die halbe Europakarte werden soll, dann lohnt es sich über andere Programme nachzudenken.
    Kostenlos gibt es dafür dann KiCad. Für mehr oder weniger Geld gibt es natürlich auch kommerzielle Versionen von EAGLE und vielen anderen CAD-Programmen. Die Preisspanne reicht dann von 100€ bis 50000€
     
  11. AW: Platinen-Layout

    Dann werde ich bei Eagle bleiben. Nach KiCad habe ich gesucht aber keine deutsche Version bzw. seriöse download-Links gefunden. Trotzdem danke.
     
  12. AW: Platinen-Layout

    Hi Elektrohauer,

    -wenn es nicht so viele Bauteile sind,
    dann platziere sie so wie sie auf dem Schaltplan gezeichnet sind

    -dann Route zuerst alle Bauteile die auf dem Schaltplan
    keine "Kreuzungspunkte" haben (genau wie es der Schaltplan zeigt)

    -für "Kreuzungen" kannst du auch die vorhandenen Widerstände benutzen
    (unter denen kannst du eine oder mehrere Leiterbahnen verlegen)

    Gruss Uwe
     
  13. AW: Platinen-Layout

    Hallo Uwe.

    Auf der Platine befinden sich nicht so viele Bauteile. Das "große Problem" ist der µC mit 28 Beinchen. Habe es mit der kostenlosen Version von Eagle versucht. Es hat funktioniert, aber ich musste mit einigen Brücken arbeiten. Die Schaltung wurde trotz der wenigen Bauteile recht unübersichtlich. Liegt vielleicht auch an der Übung.

    Ich habe im Netz etwas von der 3D-Ansicht in Eagle gelesen. Wie komme ich zu dieser Ansicht? Habe schon überall im Programm nachgesehen.
     
  14. AW: Platinen-Layout

    Kurze Frage zwischendurch, gibt es fürs Layout von Platinen allgemeine Tipps wie man vorgeht? Oder kennte jemand eine gute Tipps- und Tricks-Sammlung fürs Layouten?
     
  15. AW: Platinen-Layout

    @Elektrohauer

    dazu brauchst du noch ein "extra" Programm

    schau mal hier :

    http://www.matwei.de/doku.php?id=de:eagle3d:eagle3d


    @Derek25

    wie bei allem macht die Übung den "Meister"

    wenn du zweilagig Routen kannst, versuch auf der Top-Lage alle Leitungen waagrecht
    und auf der Bottom-Lage alle Leitungen senkrecht zu verlegen,
    dann vermeidest du viele Durchkontaktierungen

    wenn der Schaltplan gut gezeichnet ist, und man die Bauteile schon so platziert
    wie sie später verbunden werden, dann ist das schon die halbe Miete

    Gruss Uwe
     
  16. AW: Platinen-Layout

    @ derexponent

    Habe nach ULP gesucht. Beiträge dazu habe ich nur für die 4er-Version von Eagle gefunden. Wie binde ich das 3D-Programm richtig ein?

    Welche seriöse Seite gibt es für KiCad bzw. ist das Programm auch kostenlos?
     
    #16 Elektrohauer, 6 Feb. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6 Feb. 2013
  17. AW: Platinen-Layout

    die Doku ist in deutsch...und ich glaube bei Youtube gibts sogar Tutorial Videos dazu

    von mir kommt da sicher nicht mehr...sorry

    http://www.matwei.de/doku.php?id=de:eagle3d:dokumentation

    Gruss Uwe
     

Diese Seite empfehlen