Planetengetriebe

Hallo,

In der Schule müssen wir einen Werkstattkran konstruieren. Dieser funktioniert mit einem Kettenzug, bei welchem ein Planetengetriebe zum Einsatz kommt. Nun habe ich durch die nötige Übersetzung die Zähnezahlen bestimmt und durch eine Formel aus dem Roloff/Matek Maschinenelemente Buch das Modul bestimmt. Wenn ich jetzt die Durchmesser berechne und die Zahnräder konstruieren möchte und diese zum Getriebe zusammenfügen möchte passen aber die Durchmesser der Zahnräder nicht zusammen, sodass zwischen Planetenräder und Hohlrad zu viel Platz ist.
Nun meine Frage:
Wie kann ich durch bekannte Übersetzung die Durchmesser bzw. die Zähnezahlen bestimmen, dass das ganze auch gut zusammenpasst.
schöne Grüße Alex
 
Man muss da schon ein bissl aufpassen - erstens bietet die Berechnungsformel reichlich Möglichkeiten, mit den wunderbaren modernen Taschenrechnern Eingabefehler zu produzieren.
Zweitens passt selbst bei korrekt gerechnetem Zähneverhältnis nicht jede Kombination zusammen - da gibt es einige Nebenbedingungen, die selten in der Literatur erwähnt sind.

Günstigerweise postest Du mal dein Konstrukt - zumindest die Skizze davon und was Du erreichen möchtest und wie Du Dich verrechnet hast.

Ich schau mir das dann mal an und dann kann ich Dir mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit sagen, was schiefgelaufen ist.
 
Danke für deine Antwort! Hat sich mittlerweile aber schon erübrigt! Ich musste mich einfach ein wenig mit den Übersetzungen innerhalb des Getriebes spielen, bis es schlussendlich passte.
 
Top