Download Icon

Physikprüfung 07.12.2008 + Lösungen 1.0

Keine Berechtigung zum Herunterladen
crowe hat eine neue Ressource erstellt:

Physikprüfung 07.12.2008 + Lösungen (Version 1.0) - Physikprüfung 07.12.2008 + Lösungen

Weitere Informationen zur Aktualisierung...
 
S

Sie

Gast
6.4 könnte falsch sein
Aufgabe: Berechnen Sie die Geschwindigkeit bei der Zeit t=7,5s
Rechner auf "RAD" stellen
Erghebnis: 3,33 dm/s
 
6.4 ist richtig 0,471m/s
man kann die auch mit der vmax formel rechnen, da bei 7,5s Nulldurchgang und somit vmax ist!!
 
3.1

Die Temperatur muss in Kelvin umgerechnet werden, in der Lösung wird mit °C gerechnet.
Somit neues Ergebnis :
Stahl = 1,0023m
Zink = 1,0058m
 
Hi crowe

hmm hast Du schon Deine Noten bekommen ?
Welche der Aufgaben sind denn Richtig ??

Aufgabe 5 zB. In der Aufgabenstellung hast Du Breite b mit 2 m angegeben und Du rechneste mit 2,5 m
Aufgabe 4 ich krieg da - 10 °C raus

Die anderen habe ich noch nicht gerechnet ...

Gruß
Christoph
 
Hallo Christoph,

hab ne 1 geschafft. Deswegen kann man davon ausgehen, dass die Lösungen richtig sind.

zu Aufgabe 4
Bekommst du mit meiner Formel und meinen Werten -10°C raus? Oder hast du einen anderen Formelansatz? Falls du eine andere Formel verwendest, stell sie mal online dann kann man vergleichen.

zu Aufgabe 5
Floßbreite muss 2,5m sein. (Danke für die Info)

Gruß
Christian
 
Hi Crove

bist mir um ein paar min. zuvorgekommen . Es tut mir leid war mein Fehler
Die Aufgabe 4 stimmt natürlich ( -17,19°C ist richtig ).

Gratuliere zu dem 1 :thumbsup:

Gruß
Christoph
 
servus,

kann mir mal einer kurz erkläre4n warum man bei 6.4 nicht auf RAD umstellen muß?
weil wenn mit RAD rechnest kommt 3,33dm/s raus.
rechnest es aber mit der vmax und ohne RAD kommst auf 4,71dm/s.
ich verstehs einfach net, dachte man muß den rechner bei formel mit kreisfrequenz auf RAD stellen.

danke
 
Hallo,

ihr müsst für die Schwingunsdauer T=4s und für die Zeit t zur Berechnung der Geschwindigkeit t=4s (nicht t=7,5s!!) annehmen.
Grund:
Man darf nur eine Schwingung betrachten, im Zeit-Weg-Diagramm sind aber mehrere Schwingungen aufgezeigt. Der Zeitraum für eine Schwingung liegt zwischen 3,5s und 7,5s.
Somit berechnet man die Zeit t mit 7,5s - 3,5s = 4s.
Taschenrechner auf RAD stellen, Ergebniss 4,71dm/s

Hoffe das hilft euch weiter.:idea:

Gruß
crowe
 
In der Lösung zu Aufgabe 3.2 ist ein Fehler.
Die Frage lautet: Bei welcher Temperatur ist der Zinkstab 1 mm länger als der Stahlstab?

Da darf man die Anfangstemperatur von 20 Grad Celsius nicht vergessen, also ist das richtige Ergebnis 75,56 Grad Celsius.

Wir haben die Aufgabe heute in der Schule durchgerechnet.
 
Ja dein ergebnis ist in Grad 75,56 - 20 Grad = 55,56 Grad
Das entspricht 55,56 K von deiner ausgangstemperatur.
Beide Ergebisse richtig
 
Zu 3.2 :
Temperaturunterschiede werden doch in K angegeben, gefragt war:
Bei welcher Temperatur ist der Zinkstab genau 1mm länger als der Stahlstab?

Die Temperatur beträgt 75,56° C, was dann 348,71K entspricht, oder liege ich da fasch?

Grüße Coffee
 
Der Ausdruck t=7,5s bei Aufgabe 4 ist nach kurzer Prüfung der gegebenen Sinuskurve ein Nulldurchgang. Mit dem Wissen, dass dort die Geschwindigkeit maximal ist, kann man den kompletten Kosinus Ausdruck[in der Formel für v = y(Dach) * omega * cos(omega * t)] auf den Wert 1 setzen, da es der maximale Wert für diesen Ausdruck ist. So berechnet man fix v = y(Dach) * (2*Pi/T)
 
Top