Physik-Prüfung vom 15.03.2009 (incl. Lösung) 1.0

  1. koschaque hat eine neue Ressource erstellt:

    Physik-Prüfung vom 15.03.2009 (incl. Lösung) (Version 1.0) - Hier die Zusammenfassung der Physikprüfung (incl. Lösung)

    Weitere Informationen zur Aktualisierung...
     
  2. !!! Die Lösungen für die Aufgabe 6.3 sind r,f,r !!!
    Habe dies im nachhinein erst geändert und will nicht neu hochladen.
     
  3. Hallo, weis jemand von euch, ob man die Aufgabe mit dem Messinring auch über die fläche statt umfang rechnen kann?
     
  4. besten dank
     
  5. hallo,ist villt. jetzt eine dämliche frage aber kann mir evtl jemand bei der Aufgabe7 helfen,komme damit nicht so ganz zurecht.
    Vielen Dank für die hilfe schonmal im vorraus.
     
  6. Hallo Steve1187. Zu Aufgabe 7:

    \frac{1}{f} = \frac{1}{g} + \frac{1}{b} \\ 
\frac{1}{g} = \frac{1}{f} - \frac{1}{b} \\ 
\frac{1}{g} = \frac{1}{70mm} - \frac{1}{5000mm}\\  
g=70,99mm


    \frac{B}{G} = \frac{b}{g} \\ 
B = \frac{G\cdot b}{g} \\ 
B = \frac{24 mm\cdot 5000 mm}{70,99 mm} \\ 
B = 1690 mm = 1,69 m \\
    und mit der anderen Seite genau so verfahren:
    \
B = \frac{36 mm\cdot 5000 mm}{70,99 mm} \\ 
B = 2535 mm = 2,535 m\\
    Eine andere Möglichkeit die 2. Seite zu berechnen wäre noch über das Seitenverhältnis des Dias.
     
  7. Hey Leute...

    Bei der Aufgabe 6. Muss ich bei der Berechnung von Geschwindigkeit und Beschleunigung mit der Amplizude oder momentanen Auslenkung rechnen? Und als Auslenkung hab ich 0.73 nicht 0.173 raus...
    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar...

    Gru?
    ferenczy
     
  8. Hallo ferenczy,

    hast du bei der Berechnung deinen Taschenrechner auf RAD gestellt?

    Hatte ich auch vergessen, und ebenfalls falsche Ergebnisse erhalten.

    Gruß

    martin
     
  9. Ich glaube in Aufgabenstellung der Aufgabe5
    sollte es statt
    Glasgefäs (C = 0,8 kg/K)
    Glasgefäs (C = 0,8 kJ/K)
    sein, richtig???

    Hatte mich erst ma ins Grübeln gebracht.

    Aber trotzdem, Danke für die Aufgaben.;)

     
  10. Hallo zusammen,
    kann mir eventuell jemand einen kleinen Tipp geben für die 6.2? Kann mit der angabe "T/3" nicht viel anfangen. Wenn ich das als t=3s hernehme hauts net hin...
    Danke
     
  11. Hallo aarmgam1!

    Bei der 6.2 geht das so:
    du hast in der 6.1 die Frequenz f = 0,625 Hz ausgerechnet
    und dadurch kannst du dann die Schwingunsdauer T ausrechnen T= 1/f
    die Formeln findest du auf S33 deiner Formelsammlung bei der Frequenz ist die Formel f=1/T (nur umgestellt).
    da du jetzt T ausgerechnet hast kannst du die benötigte Zeit t ausrechnen t=T/3
    Hoffe das hilft dir weiter!

    Gruß
    Engel86
     
  12. Hi,

    habe gerade die Aufgabe 2.2 gerechnet und komme nicht auf das Ergebnis 2,905m/s.

    Der Aufzug fährt doch nach dem Seilriss noch 0,204m aufwärts. Macht er das nicht mit der Geschwindigkeit 2m/s?
     
  13. Kann es sein, dass die 6.2 Aufgaben mit der RAD Funktion gerechnet wurden?
    Ist das richtig so? Muss man da nicht mit der DEG Funktion rechnen?
     
  14. Bei der Aufgabe 4.1 hab ich beim umrechnen von Kelvin in °C auch was anderes raus.
    111,33 K = 161,82 °C
     
  15. wie hast du denn von Kelvin in °C umgerechnet ?
    du hast delta v ausgerechnet und 111,33 K rausbekommen.
    wenn du jetzt noch die Temperatur v1= 20°C bzw 20 k dazuzählst, kommst du auf das richtige ergebniss:

    111,33K + 20K = 131,33°C
     
  16. @newtonstd der aufzug fährt zwar noch ein bisschen nach oben, wird dabei aber langsamer bis v=0 und fällt dann mit steigender geschwindigkeit nach unten.

    deshalb würd ich sagen ist 2.1 auch nicht ganz richtig. wenn man mit der formel für den wurf nach oben rechnet kommt man auf h= -0,23m , da der fahrstuhl nach 500ms schon wieder auf dem weg nach unten ist.
     
  17. Für die Aufgabe 6 benötigt man nicht wirklich das Ergebnis für T/3, da man T rauskürzen kann aus dem Ausdruck der in der Klammer nach der Winkelfunktion sin oder cos steht.  \left( \frac{2\times Pi }{T} \times \frac{T}{3} )
     
  18. (y)(y)(y)

    zur aufgabe 6:
    wenn man sin(w) oder cos(w) hat dann muss man immer mit rad rechnen
    wenn man aber vmax oder amax haben will muss man mit deg rechnen weil da steht:
    vmax=y*w denn das cos(w)=1 bei max, also nur bei sin(w) oder cos (w) auf RAD!!!!!!
    und das y ist y dach und in der formel steht ja schon y dach also warum die momentane auslenkung?

    aufgabe 2:
    der aufzug fährt nicht mit v=2m/s nach oben weiter weil das seil ja gerissen ist, sonst würde er ja bis zum mond fahren :)
    ich nehm jetzt doch den editor: (Formel für Wurf nach oben)
    v_0 = \sqrt{v^2-2gh} \\ h= \frac{v_0^2-v^2}{-2g} = \frac{0^2-2^2}{-2*9,81} = 0,20387

    frage war: Berechnen sie die Höhe, die der Aufzug nach dem reißen noch aufwärts fährt.
    ein weiteren kommentar spar ich mir ;)

    dann um rechnen von K in °C:
    \Delta t = v_2 - v_1 \Rightarrow v_2 = \Delta t + V_1 = 111,33K + 293,15 K = 404,48K = 131,33^\circ C
     

Diese Seite empfehlen