perpetumm mobile

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von klaudio, 2 Dez. 2007.

  1. Hallo,

    mein Name ist Claudio Bianco. Ich bin Erfinder und schloss eben meine letzte Arbeit ab, die ich "Kontinuierliche Federspannung" nannte und welche auf der Nutzung der Schwingungen des Wassers beruht, um eine Feder zu spannen und auf diese Weise elektrischen Strom zu erzeugen.
    Ich glaube, ein neues auf die regenerativen Energiequellen bezogenes Forschungsgebiet erschlossen zu haben, doch da ich der Schöpfer dieser Erfindung bin, zählt meine Meinung wohl nicht.

    Ich wählte das Internet, um die Erfindung bekannt zu geben, denn ich würde gerne Ihre Meinung dazu kennen. Ich fordere Sie auf, eine neue Form von umweltfreundlicher Stromerzeugung unter www.cuerdacontinua.com kennenzulernen.
     
  2. AW: perpetumm mobile

    Ein perpetumm mobile ist eine Maschine die soviel Energie erzeugt wie sie für den eingenen Antrieb benötigt.
    Selbst wenn dieses gelingen sollte, so wird immer noch keine zusätzliche Enerie erzeugt.

    Wenn diese Erfindung wirklich so bahnbrechend wäre, so würde man dieses nicht im Internet veröffentlichen bevor man darauf ein Patent hätte.
    Dann aber würde sich sicherlich die internationale Fachwelt damit befassen, dass es sehr schnell öffentlich bekannt wäre.

    Das ist dazu meine Meinung.
     
  3. AW: perpetumm mobile

    Hallo,

    wenn ich ein perpetuum Mobile erfinden könnte, wäre ich der reichste Mann der Welt. Um ein Vielfaches reicher als Bill Gates.

    MfG. Zeinerling
     
  4. AW: perpetumm mobile

    Die Idee ist ja ganz nett... aber von einem Perpetumm Mobile Lichtjahre entfernt.
    Du willst Wellenbewegung des Wassers in Strom umwandeln. Die Wellenbewegung sind aber schon eine Form von Energie. Stell mal ein Glas Wasser auf deinen Tisch und verschuche nicht am Tisch zu wackeln. Nach kurzer Zeit dürftest du feststellen, dass das Wasser keine Wellen mehr aufweist... Es sei denn, du wohnst ein einem Erdbebengeplagten Gebiet.
    Insofern ist es 'nur' eine weitere Umwandlung. Allerdings eine zugegebenermaßen sehr umweltfreundliche.
    Deine Überlegung mit dem Raumschiff ist so gesehen völliger unsinn. Klar kannst du auch im Weltall Wasser in Schwingung versetzen und diese Schwingung dann wieder in Strom umwandeln, aber du wirst dabei niemals mehr Strom erhalten, als du für die Motoren brauchst, die das Wasser zum Schwingen bringen.
    Was die Nutzung auf der Erde mit den Wellen im Meer angeht:
    Der haken an deiner Idee ist hier, die erzeugte Energiemenge.
    Wie viel Strom soll dein Generator erzeugen? Miliampere?...
    Um größere Energiemengen zu erzeugen bräuchtest du mehr Wasserbewegung. Vieleicht indem du die Gezeiten ausnutzt?... Dummerweise gab es da schon ein paar kluge Köpfe, die mit dieser Idee Geld verdienen wollten und an der Nordsee gibt es ja auch Gezeitenkraftwerke.

    Sorry, aber ich halte deine Idee für interesannt aber völlig sinnlos...
     
  5. AW: perpetumm mobile

    Servus,

    also die Idee finde ich klasse! Die heutigen Gezeitenkraftwerke funktionieren auf Grundlage von Luftkomprimierung. Das ist schon ein interessanter Gedankengang! Ein Perpetuum Mobile ist es aber nicht.

    Gruß Daniel
     
  6. AW: perpetumm mobile

    Stimme ich dir zu.
    Aber selbst wenn es eins wäre, was wäre gewonnen.
    Noch nichts, denn ein Perpetuum Mobile produziert gerade mal soviel Energie dass es sich selbst wieder antreiben kann.

    Folglich ist nach meiner Auffassung keinerlei Energie abzuzweigen um weitere Antriebe, zB. zur Stromerzeugung, anzutreiben.
    Falls es also wirklich mal gelänge ein Perpetuum Mobile zu erfinden, wäre man zwar weiter in Bezug auf Antriebsverluste, aber an sonst mit der Suche der Energiefrage immer noch am Anfang. :)
     
  7. AW: perpetumm mobile

    Servus,

    man hätte aber immerhin bewiesen das es funktioniert :). Das ist wie die Suche nach der x-ten Kommastelle von \pi . Da geht's auch nur um die Beweisführung.

    Gruß Daniel
     
  8. AW: perpetumm mobile


    wenn du ein perpetuum mobile entwickelt hättest wärst du nicht reich sondern schon tot

    was glaubst du wieviel geld die energiekonzerne mit dem verbrauch von energie verdienen
     
  9. AW: perpetumm mobile

    Hi klaudio,

    [SPASS AN]

    -mein Name ist Uwe. Ich bin Alchemist und schloss eben meine letzte Arbeit ab,
    die ich "Stein der Weisen" nannte und welche auf der
    Umwandlung von Blei in Gold beruht.

    Ich würde Ihre Idee des "perpetumm mobile" gerne Finanziell
    unterstützen und fordere Sie auf mir eine kleine Menge Blei
    zukommen zu lassen, das ich dann in Gold umwandeln werde
    und ihnen umgehend zurücksende.

    [SPASS AUS]

    Gruss Uwe
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen