P Elektrisch im Anlauf (Leistung)

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von technikerphysik, 11 Aug. 2018 um 11:37 Uhr.

  1. Stimmt die grüne Linie für die Elektrische Leistung im Anlauf ?

    · 4-poliger Drehstrommotor (400V/50Hz, Y-Schaltung)
    · Nennstrom IN=310A
    · Klemmenwiderstand RKl=100m (bei 75°C)
    · Aufgenommene elektrische Leistung im Anlauf PElAnl=280kW


    upload_2018-8-11_11-32-47.png
     
  2. Also 310A Nennstrom macht in der Praxis einen 160 kW Motor. Den in 400V Y zu finden wird schwierig. Sollte es wirklich ein solcher sein, dann läßt der sich nur direkt, über einen Softstarter oder Frequenzumrichter zuschalten. Letztere beiden Varianten würden die Aufgabenstellung meiner Meinung nach zu nichte machen. Geht man von Direkteinschaltung aus, dann nimmt ein Drehstrommotor bis zum Achfachen des Nennstromes auf. Trägt jetzt sicher nicht zur Beantwortung deiner Frage bei, macht für mich die Aufgabe praxisfremd, aber vielleicht bin ich zu lange raus.

    Vielleicht hilft es ja, wenn du die komplette Aufgabe postetst um zu verstehen, was Lel Anlauf in mm bedeutet!?
     
  3. Leider es ist die Aufgaben. Mehr habe ich nicht.
     
  4. Es muß doch eine konkrete Fragestellung geben? Was du hier hast sind nur gegebene Werte! Was soll die Angabe mit den 75°C? Ein Motor läuft üblicherweise an wenn er kalt ist, also müßte man den Wicklungswiderstand bei Kupfer erst auf 20°C herunterrechnen. Hat man das, hat man den Klemmenwiderstand zwischen zwei Außenleiteranschlüssen an denen bei Sternschaltung dann mal 400V angeschlossen werden. Bei Dreieckschaltung sind zwischen den zwei Klemmen dann zwei Wicklungen in Reihe, also muß man dann mit halbem R und 230V durch die Verknüpfung rechnen. Nach I=U/R kommt man dan auf den Strom der im ersten sehr kurzen Moment beim Einschalten fließt, bis sich ein Magnetfeld aufgebaut hat!
     
  5. Grundsätzlich habe ich mit diesen Aufgaben keine Probleme. Leider in diesem Fall komme ich auf kein Maßstab.

    Gesucht werden folgende Werte: • Alle erforderlichen Maßstäbe (mI, mP, mM) • Punkt B • Verlauf Nulllinie der Drehmomente • Punkt K • Drehzahl bei B und K über Schlupfkonstruktion • Drehmoment bei A und B • Wirkungsgrad und Leistungsfaktor • Als Zusatz wurde noch gefragt: „ Nennen Sie 4 Einflußfaktoren von denen die Drehzahl eines Drehstrommotors im Lastbetrieb abhängt.

    upload_2018-8-12_14-53-51.png
     
  6. R75°C=R20°C*(1+alfa*DeltaT)
    Alfa =0,0039 (1/Kelvin)
    R75°C brauche ich um PVCUA ausrechnen
    PVCUA =LPVCUA*mp
    LPVCUA Länge auf dem Kreis
     
  7. Gegeben waren :
    Asynchronmotor 4 pol. 400V / 50Hz entspricht =nd=1000(1/min)
    IN = 310 A
    RKL = 100 mOhm (bei 75°) =0,1Ohm
    Aufgenommene elektrische Leistung im Anlauf = 280kW
     

Diese Seite empfehlen