OPV Schaltungen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von berni1337er, 12 Jan. 2013.

  1. Hallo,

    Ich gehe derzeit in eine Schule für Elektrotechnik und haben am Dienstag Test über OPV.

    Nun, ich habe hier OPV Schaltungen die ich nicht kapiere..

    Die Aufgabenstellung ist auf dem beigefügten Bild.
    Ich habe mir vom Lehrer die Lösung dazu geholt, habe aber keine ahnung wie ich auf die Schaltung und auf diese Widerstände komme!! Bei einen Bild soll nur so eine erklärung sein, aber auch keine ahnung wie was und wo :mad: :cry: IMG_1864.jpg IMG_1874.jpg
     
  2. AW: OPV Schaltungen

    Bild rechts:

    Du hast invertierende Verstärker.

    Die Verstärkung ist jeweils v= -Rf/Re

    Rf=Rückführungswiderstand, Re=Eingangswiderstand



    U1:

    1.Verstärker, v=-10k/5k=-2
    2.Verstärker, v=-1k/1k=-1
    3. Verstärker, v=-3k/1k=-3

    vgesamt = -2*-1*-3=-6


    U2:

    1.Verstärker, v=-10k/2k=-5
    2.Verstärker, v=-1k/1k=-1
    3. Verstärker, v=-3k/1k=-3

    vgesamt = -5*-1*-3=-15


    U3:

    2.Verstärker, v=-1k/500=-2
    3. Verstärker, v=-3k/1k=-3

    vgesamt = -2*-3=6


    U4:

    3. Verstärker, v=-3k/1k=-3

    vgesamt = -3


    Zusammengefasst:

    Uausgang = -6*U1 -15*U2 +6*U3 -3*U4
     
  3. AW: OPV Schaltungen

    Hallo,

    Phu, Danke schonmal! Muss ich mir noch genau anschaun wie das funktioniert o_O

    Und bei dem 2ten Beispiel mit den Schaltung realisieren. Wie sollte ich mir denn da die Schaltung überlegen? Denn wie zum Teufel kommt der Lehrer da auf -1V usw...
     
  4. AW: OPV Schaltungen

    Da liegt doch -1V am Eingang. Schau genau hin. Da muss nicht U stehen. Da kann auch mal direkt eine konstante Spannung, z. B. -1V stehen.
    Es gibt viele Schaltungen bei denen man eine konstante Spannung addiert um die Ausgangsspannung in einen bestimmten Bereich zu schieben.
     

Diese Seite empfehlen