Normierung einer Schwingung

Folgendes Problem:
Ich habe eine abklingende Schwingung vorliegen, Frequenz und Amplitude sind mal egal, grob sinusförmig, Anfangs beträgt die Amplitude ca 400kilo, dann schwingt sie ab auf schließlich 0Kilo.
Nun meine Frage: Die Schwingung entspricht einer Dämpfungsleistung die in der Praxis nicht mehr als 100kilo sein sollte. Wie kann man (die eigentliche Schwingungsform belassen) und die Amplitude der Schwingung aber auf maximal 100kilo normieren (nicht einfach beispielsweise durch einen Begrenzer, dann entsteht mir ja ein Rechteckimpuls und das ist nicht erwünscht). Als zweites wäre noch optimal, wenn die Schwingung ab dem Eintauchen unter 100kilo noch etwas verstärkt wird, zumindest eine gewisse Zeitspanne? (Dies ist aber nicht so wichtig...) Wer kann mir helfen!? Würde das Problem gerne Regelungstechnisch lösen aber weiss nicht wie!...
 
Top