Normalform

Hallo

Folgendes Problem : Die Bildung der Normalformen aus W.tabellen ist kein Problem : Du hast für eine wahre Aussage zu sorgen ( wenns sein muss , musst du die Eingangsvariablen negieren , wie z. B. :
A B C D X
0 1 0 0 1 --> Bildung der DNF : x = A-NICHT & B & C-NICHT & D-NICHT
1 0 1 0 0 --> Bildung der KNF : x = A-NICHT ODER B ODER C-NICHT
Nun ist das angeblich in KV-Diagrammen anders : Bei der Bildung der DNF verknüpft man alle Eingangsvariablen , die innerhalb eines Blocks den Wert nicht ändern UND , darf aber im Gegensatz zu der Bildung der DNF aus einer W.tabelle an den Eingangsvariablen nichts ändern . Man verknüpft die Eingangsvariablen, die eben innerhalb eines Blocks ( im KV - Diagramm ) den Wert nicht ändern UND . Das wars auch. Bei der Bildung der KNF aus KV - Diagrammen ist das anders : Die Eingangsvariablen werden negiert : Aus A-NICHT wird A. So nun das Problem : Wenn man als Eingangsvariablen G , R , A & Y ( Gray-code ) hernimmt , welche Bereiche der Tabelle werden mit welchen Buchstaben ( G , R , A , Y ) bezeichnet? Und wie kommt man auf die Feldnummern?
 
AW: Normalform

Hi sucherfinder,

-was hat den der Gray-Code mit der KV-Tabelle zu tun ??

der Gray-Code ist nur eine andere Darstellung von Zahlenwerten
im Vergleich zum Binärcode ändert sich von einem Wert zum nächsten
immer nur ein Bit

-beschreib dein Problem nochmal genauer

Gruss Uwe
 
AW: Normalform

Meine erste Frage lautet einfach :
KV-Diagramm_ABCD.png
Wenn ich die Eingänge G , R , A , Y & den Ausgang X habe, welche Bereiche des KV - Diagrammes muss ich mit welchem Buchstaben ( G , R , A oder Y ) beschreiben ? ( oben im KV - Diagramm sind ja auch manche Bereiche des KV - Diagrammes mit Buchstaben beschrieben ) . Und 2 . Frage :
Wie komme ich auf die Feldnummern ( 0 , 1, 2, 3... ) ?
 
AW: Normalform

Hi,

schau mal den Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gray-Code

Etwa in der Mitte dieses Artikels findest du ein KV-Diagramm im
Vergleich zum Dualcode.
Ich hoffe es hilft dir weiter.

Und da G, R, A und Y lediglich Variable sind, du also genau so gut
P, Z, A, F oder sonst was nehmen könntest, bist du doch an keine
bestimmte Anordnung gebunden. Du kannst doch frei definieren, welche
Variable welchen Stellenwert hat. :|

Gruß,
Michl
 
Top