Neuer Lebensabschnitt >>Weiterbildung

Liebe Forum Mitglieder,

Ich möchte mich als Techniker weiterbilden lassen in Vollzeit!

Eine Schule die dies ermöglicht habe ich schon in ausblick. Dies wäre in Lemgo bei der FFB IN Fachrichtung Kunststoff und Kautschuktechnik.
In der Nähe meiner alten Heimat

Zu meiner Situation.
Ich bin 30 Jahre alt, geschieden und ein unterhaltpflichtiges Kind.
Arbeite im 3 Schicht Betrieb, in Köln ( Masterbatch)
2017 hatte ich den Industriemeister in teilzeit angefangen und abgebrochen, aufgrund der Scheidung und finanzielle Probleme. Mittlerweile habe ich alle Probleme zum größten Teil abgeschloßen.
Ich hatte für den Industriemeister damals das Meister Bafög und von der kfw darlehen bekommen die ich zurück gezahlt habe.

Mein Wunsch ist es in Vollzeit den Techniker zu machen, jetzt stellt sich mir die Frage wie soll das funktionieren wenn ich..
1. Unterhalt zahlen muss.
2. Schon Kredite bekommen habe für den Industriemeister ohne erfolgreichen Abschluss

Schönen Gruß
Alexander
 
Dann bleibt dir nur die Möglichkeit es in Teilzeit und in Absprache mit deinem Betrieb zu machen. Für Vollzeit hast du zu viele Verpflichtungen.
 
In der Nähe deiner alten Heimat? Evtl. kannst du für die Zeit wieder bei deinen Eltern wohnen.

Alternativ gibt es noch die Möglichkeit beim DAA den Techniker zu machen. Die haben zwar nicht deine Fachrichtung aber du kannst die Weiterbildung neben der Arbeit machen.
Wenn man nicht auf den Kopf gefallen ist, ist der Techniker ohne große Mühe machbar.

Damit möchte ich niemanden anstiften nur für Prüfungen zu lernen aber der Fragesteller ist halt in einer misslichen Lage.
 
Top