Nette kleine Aufgabe aus der Praxis...

Dieses Thema im Forum "Mathematik" wurde erstellt von rasa, 10 Mai 2007.

  1. Hallo und guten Tag,

    werde meine Vorstellung dort wo´s hingehört noch nachholen....

    wie gesagt aus der Praxis, für einige hier vielleicht zu leicht, für andere nicht, auf jeden Fall eine tatsächliche Begebenheit:

    Bei der Kalkulation des ROI (return on investment) eines Photovoltaikparkes mit einer Gesamtleistung von 4,5 MW ergibt sich eine Gesamteinspeisevergütung in 25 Jahren bei 100% Leistung der Module von 70.875.000 €.
    Allerdings ist die Endleistung der Module nach 25 Jahren 16% niedriger als bei Inbetriebnahme. Es kann von einer linearen Leistungsminderung ausgegangen werden.
    Wie hoch ist dannach die tatsächliche Vergütung?
    ....also schön wäre der kürzeste Rechenweg (keine Additionskolonnen).
    Viel Spass:)
    Rasa
     
  2. AW: Nette kleine Aufgabe aus der Praxis...

    Nun ich würde es so rechnen.
    Wenn 100% 70.875.000 Euro sind, dann sind 16% weniger also 84% 59.535.000 Euro.
    Da eine linearität zwischen den beiden Werten besteht würde ich folgendes machen:
    (70.875.000 Euro + 59.535.000 Euro) / 2 = 65.205.000 Euro

    Ich denke damit nicht so falsch zu liegen :)
     
  3. AW: Nette kleine Aufgabe aus der Praxis...

    Genau das ist es MM, eigentlich einfach? Habe allerdings mehreren studierten Leuten (keine Ingenieure, aber von Chemiker bis Mathematiklehrerin war so ziemlich alles dabei ) diese Aufgabe gestellt... nunja, die haben alle viel zu kompliziert gedacht und haben´s wirklich kompliziert gemacht.
    MM, praktisches denken =1 ;)
    Gruss
    rasa
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen