Nahtsinnbilder

Dieses Thema im Forum "Fertigungstechnik" wurde erstellt von dittsche, 10 Sep. 2007.

  1. Hallo Freunde!
    Hänge grad ein bißchen an einer Aufgabe fest.
    Und zwar soll man Nahtsinnbilder in eine Zeichnung eintragen.
    Werkstoff: Blech, Fe 360 B ( St37- 2G )

    Pos. 2 und 3 sollen mit einer 6mm dicken Hohlnaht verbunden werden.
    Bei Pos. 1 und 2 ist keine bestimmte Angabe gemacht.
    Hab mir für die Verbindung von 1 und 2 einfach was aus'm Tabellenbuch gesucht.
    Ich bin mir nicht sicher ob ich das bis jetzt richtig gemacht habe.
    Hab mal ein Foto angehängt.
    Würde mich freuen, wenn mir einer auf die Sprünge helfen könnte,
    ob ich mit dem jetzigen Ergebnis richtig liege.
    Schönen Gruß,

    dittsche
     

    Anhänge:

  2. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo Ditsche

    Also nach meinen erfahrungswerten würde ich sagen bei der Verbindung von 2 mit 3 kannst du das Symbol in Seitenansicht weg lassen und bei der Vorderansicht in das Symbpl einen kleinen Kreis einzeichnen für Umlaufend.
    bei der Verbindung Teil 1 mit 2 würde ich es jetzt so schlussfolgern über sie lange Seite eine X-naht und Seitlich eine V-naht! das weiß ich nicht was für eine naht ausgeführt werden soll.
     
  3. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo!
    Danke für die Antwort.
    Die Schweißverbindung zwischen Teil 1 und 2 ist in der Aufgabe
    nicht gefordert. Da ist ne Zeichnung dabei so wie ich sie gezeichnet hab,
    und die Aufgabe ist halt die Teile 1, 2, 3 durch Schweißen zusammen zu fügen.
    Und dann kommt unter a) Pos.2 und 3 sollen mit einer 6mm dicken Naht
    verbunden werden, Nahtoberfläche hohl.
    Aber Verbindung 1 und 2 taucht nicht wieder auf.
    Hab halt einfach das gewählt was ich für richtig gehalten hab,
    auch wenn's nicht gefordert ist.
    Und wenn Du sagst für Verbindung 1 und 2 geht nach Deinen Erfahrungen
    eine X-Naht auf der langen Seite und eine V-Naht auf der kurzen, dann müßte das
    eigentlich jetzt so stimmen.
    Wäre nett, wenn Du Dir das nochmal anschauen würdest.
    Schönen Gruß,

    dittsche
     

    Anhänge:

    • FER07.jpg
      FER07.jpg
      Dateigröße:
      31,9 KB
      Aufrufe:
      357
  4. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo Dittsche!

    So ganz sicher bin ich mir auch nicht ob das richtig ist!
    Aber ich glaube bei der X-naht solltest du in dem Bauteil die schweißnachtvorbereitung angeben! Also Phasentiefe und Öffnungswinkel der schweißphase!
    Kannst du mal die Aufgabenstellung komplett mal schreiben!?

    Gruß Fabian
     
  5. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo!
    Die Aufgabe lautet:

    Die abgebildete Stütze soll aus den Teilen 1,2 und 3 durch Schweißen gefügt werden. (Zeichnung ist ja bekannt)
    a) Tragen Sie die Nahtsinnbilder in die Zeichnung ein.
    Pos. 2 und 3 sollen mit einer 6mm dicken Naht verbunden werden,
    Nahtoberfläche hohl.
    Das war's!

    Mit welchem Prüfverfahren würdest Du die Nähte prüfen?
    Meinst Du Röntgenprüfung ist Ok?
    Schönen Gruß,
    dittsche
     
  6. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo!

    Eine Kehlnaht kann man nicht röntgen,es ist eigentlich die naht die sich am schlechstesten prüfen lässt!
    Also eine Kehlnaht kannst du nur prüfen durch brechen des Werkstückes, da siehst du dann ob voll durchgeschweißt wurde.
    Aber das wird ja bei dem Bauteil nicht sinn der sache sein es zu zerstören.
    Dann geht noch das Farbeindringverfahren oder prüfung mit magnetpulver. Damit sieht man sehr schön Bindefehler oder aber Risse in der naht oder am Endkrater. Sichtprüfung wäre auch noch ein prüfverfahren dafür! Es gibt dann noch mit bewaffneten oder undbewaffneten auge also sprich mit lupe oder anderen sachen.
    Mit der X-naht kann man sehr viel anstellen! Röntgen, Ultraschall oder auch Magnetpulver prüfung! Aber bei einer X-naht in der Größenordnung wäre Röntgen und/oder Ultraschall angebracht weil wenn Fehler auftretten dann in der ersten Lage also in der Wurzel. DA tretten schnell Bindefehler auf.
    Mit der Kennzeichnung würde ich sagen las die a6 weg dafür zeichne die Schweißnahtvorbereitung ein. Bei Blech 30 dann in die Tiefe pro seite 14mm und zwischen den beiden Blechen dann Luft von 2-4mm lassen und öffnungswinkel 60°
    Wenn du keine Luft lässt ist es meiner meinung nach eine fehlerhafte naht.
    Hoffe das war jetzt nicht zu ausschweifend. kannst ja nochmal deine Zeichnung dann schicken wenn du fertig bist.

    Gruß Fabian
     
  7. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo!
    Das ist auf jeden Fall ganz schön viel Input auf einmal.
    Danke für den Hinweis mit den Prüfverfahren.
    Die Zeichnung wie ich sie angehängt hatte (natürlich ohne
    meine eingezeichneten Nahtsinnbilder), ist bei dieser Aufgabe vorgegeben.
    Da kann ich nichts ändern.
    Ich hab mir die Nahtsinnbilder aus'm Tabellenbuch rausgesucht.
    Wenn ich die Wahl hätte würde ich wahrscheinlich Deinen Vorschlag
    direkt übernehmen.
    Leider sind mir da die Hände gebunden.
    Meinst Du ich kann das so lassen wie ich's in meiner Zeichnung dargestellt hab?
    Schönen Gruß,
    dittsche
     
  8. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo

    Sorry das ich mich jetzt erst melde! Hatte die letzten Tage keine Zeit gehabt!
    Jetzt versteh ich das erst.
    Wenn das so gezeichnet war dann ist eigentlich die verbindung zwischen Teil 1 und 2 eine Stumpfnaht!
    Also mit so einem Symbol: ll
    Aber bei der Blechstärke totaler schwachsinn!
    Oder du gibst zwei zeichnungen ab einmal mit X naht und einmal mit Stumpfnaht!

    Gruß Fabian
     
  9. AW: Nahtsinnbilder

    Guten Morgen!
    Danke für die Antwort.
    Hänge nochmal ein Bild dran.
    Hoffe ich bin nun auf'm richtigen Weg.
    Die Verbindung zwischen Teil 2 und 3
    scheint ja soweit Ok zu sein.
    Würde mich freuen, wenn Du nochmal
    drüberschauen würdest.
    Schönen Gruß,
    dittsche

    Sorry Nahtdicke bei der Stumpfnaht soll s6 und nicht a6 sein.
     

    Anhänge:

    #9 dittsche, 19 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19 Sep. 2007
  10. AW: Nahtsinnbilder

    Ich würde es jetzt erstmal so lassen!
    Möglichkeiten gibt es bestimmt mehrere die naht auszuführen!
    Schreib nur noch hinter die Stumpfnaht die ganzen bezeichnungen also schweißverfahren, schweißposition usw.
    Wo machst du eigentlich deinen Techniker?

    Gruß
     
  11. AW: Nahtsinnbilder

    Guten Morgen!
    Hab's nun fertig.
    Mal sehen was der Fernlehrer dazu sagt.
    Danke für Deine Hilfe und die Geduld.
    Bin seit Feb. '06 bei der HAF und versuche
    Maschinenbautechniker zu werden.
    Schönes Wochenende,

    Gruß dittsche
     
  12. AW: Nahtsinnbilder

    Guten Morgen Dittsche ,

    Ich hab die Aufgabe ähnlich wie du. Hab sie allerdings noch nicht abgeschickt. Was hat der Fernlehrer zu deiner Lösung gesagt ??

    Kann man das so machen oder hat er was ganz anderes ??

    MFG

    Tobi
     
  13. AW: Nahtsinnbilder

    Hallo Leute,

    Kann mir jemadn die Nummer 2 bestätigen ??

    Verfahren zum Kesselschweißen :

    -Gasschmelzschweißen
    -Lichtbogenhanschweißen
    -WIG-Schweißen

    Gewählt habe ich das Lichtbogenhanndweißen

    Habt ihr das auch so ??
     
  14. Hallo Tobias!
    Hab's letztendlich so abgeschickt.
    Das war dann Ok.
    Schönen Gruß,

    dittsche
     

    Anhänge:

  15. Kessel

    Hallo!

    Für's Kesselschweißen hab ich Lichtbogenhandschweißen, Schutzgasschweißen und Unterpulverschweißen gewählt.
    Mein ausgewähltes Schweißverfahren: Unterpulverschweißen
    Schönen Gruß,

    dittsche
     
  16. AW: Nahtsinnbilder

    Danke für die schnelle Antwort Dittsche,

    DIe Frage ist doch ziemlich allgemein gestellt. Denk mal dass da mehrere Verfahren möglich sind. Hab Lichtbogenhandschweißen gewählt da es es eigentlich überall anwendbar ist und auch gut transportierbar. Hoff mal das ist auch richtig. Bei den Verfahren für die Rissprüfung hab ich irgendwie auch mehrere Möglichtkeiten. Farbeindringprüfung, Florenzenprüfung und Röntgenprüfung. Sind eigentlich alle Verfahren möglich. Muss man sich dann wohl auch eines raussuchen.:rolleyes:

    MFG

    Tobi
     
  17. FER07 - Aufgabe4

    Hallo!

    Wie habt Ihr das bei Aufgabe 4 gemacht? Irgendwie steig ich da nicht ganz durch.
    Aufgabenstellung:
    Ergänzen Sie die vorgegebenen Skizzen zu klebegerechten Verbindungen unter Berücksichtigung der dargestellten Belastungen.
    Werkstoff: Blech, Fe 360 B (St37-2G)
    Rohr, PVC-U


    Soll ich da jetzt einzeichnen wo der Klebstoff aufgetragen wird?
    Muss ein geeigneter Klebstoff ausgewählt werden?

    Vielen Dank

    Gruß Frank
     

    Anhänge:

  18. AW: Nahtsinnbilder

    Guten Morgen Frank,

    Ich hab die Verbindungen etwas andest konstruiert. Hab die Nummer 1 so umbebaut wie das Bild auf der Seite 77 in der dritten Spalte. So ist die Verbindung stabiler. Nummer b hab ich wie das Teil auf der Seite 73 Beispiel e) gestaltet und nummer c) muss ich auch noch raussuchen. Denk mal das sollte hinkommen. Aber auch hier gibt es bestimmt mehrere Möglichkeiten die Konstruktion sabil zu gestallten.

    MFG

    Tobi
     
  19. AW: Nahtsinnbilder

    Hab die Aufgabe Nummer4 jetzt fertig.

    Allerdings bin ich mir auch nicht ganz im klaren ob das so verlangt ist wie ich die Aufgabenstellung verstanden habe. :confused:
     

    Anhänge:

  20. AW: Nahtsinnbilder

    Bei der Nummer c) hab ich einen Fehler gemacht. Die Buchse(Rohr) muss natürlich am ganzen Umfang geklebt werden.


    MFG

    Tobi
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen