Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

Hallo zusammen,

nächstes Jahr steht bei mir die Abschlussprüfung zum staatlich geprüften Techniker (Elektrotechnik) an und jetzt mach ich mir natürlich schon Gedanken um weitere Schritte.

Unsere Schule bietet eine Ergänzung in Richtung Wirtschaft zum Techniker an. Das ganze ist ein 1-jähriger Kurs (Teilzeit) - zum Abschluss erhält man ein "Ergänzungszeugnis" auf dem hinter dem Technikertitel noch "Schwerpunkt Wirtschaft" gesetzt wird (glaube sogar, dass darauf noch irgendwo "Schulversuch" steht).

Mir stellt sich jetzt natürlich die Frage, was damit wirklich anzufangen ist. In der Schule wird das ganze natürlich hochgelobt und sogar mit dem "Technischen Betriebswirt" verglichen (was ich nicht glaube)!

Kennt ihr diese "Schwerpunkt Wirtschaft"-Titel?
Wie steht ihr zu dieser Weiterbildung?
Stand jemand von euch vor einer ähnlichen Entscheidung?

Eure Meinungen, falls vorhanden auch Erfahrungen würden mich interessieren.
 
AW: Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

:rolleyes:Hallo Xenofly,

ich kenne die Problematik. Im Sommer bin ich mit meinem Techniker in Teilzeit fertig und möchte mich auch im Bereich Wirtschaft weiterbilden. Das kann man in fast allen Bereichen des Unternehmens gebrauchen und man hebt sich von der breiten Masse der Techniker ab. Bei der heutigen Situation auf dem Arbeitsmarkt ist das sehr wichtig, wenn man was erreichen möchte.

An unserer Schule wird auch ein Zusatzlehrgang von einem Jahr angeboten. Zum Ende des Jahres macht man eine Prüfung, wie beim Techniker. Beim Bestehen erhält man ein Zeugnis mit dem Titel "Staatlich geprüfter Wirtschaftstechniker" , soweit mir das bekannt ist. Ich habe mich da mal bei den Lehrern schlau gemacht, wie dieser Kurs so bei den Betrieben ankommt. Die Ergebnise waren nur positiv. Wir haben jedes Jahr nur ca. 25 Plätze für diesen Lehrgang, aber die Nachfrage ist dreimal so hoch.
Er ist nicht so bekannt, wie der IHK-Lehrgang, aber nicht unbedingt schlechter. Ich persönlich mache diesen Lehrgang. Das einzige was der mich kostet ist eine Verwaltungsgebühr von ca. 30,-€.

Weiterbildung, egal in welche Richtung, lohnt sich immer. Wer auf der Stelle stehen bleibt und sich über seine Situation beklagt, ist selber schuld.

MFG Twix

Techniker Maschinenbautechnik (7. Semester Teilzeit)
2008 QMB-Beauftragter nach TÜV-Rheinland
 
AW: Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

Hallo.

Ich interessiere mich auch für eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung als Ergänzung zum Techniker (Maschinentechnik).
Nun gibt es ja leider keine einheitliche Regelung für diese Weiterbildungen und so gibt es viele Bezeichnungen für die einzelnen Abschlüsse.
Z.B.:

"Zusatzqualifikation Betriebswirtschaft" http://www.bbbk.de/

"Technischer Betriebswirt" http://www.btg-ge.de/info/index.htm

"Staatlich geprüfter Wirtschaftstechniker" http://www.lippe-berufskolleg.de/?122

und nicht zuletzt der:

"Geprüfte technische Betriebswirt (IHK)" der denke ich am bekanntesten ist und als Referenz gesehen werden könnte.

Meine Frage ist jetzt: Wie sind die Wertigkeiten der verschiedenen Weiterbildungen im Vergleich zu dem gepr. techn. Betriebswirt (IHK) in Bezug auf die Gleichwertigkeit und Anerkennung in der Wirtschaft?

Was mich persönlich am TBW (IHK) etwas stört, sind die hohen Durchfallquoten (man liest schon mal im I-Net etwas von >90% im Rechnungswesen), Fehler in den Prüfungen und organisatorisches Caos bei den einzelnen IHKen.

@Twix

An welcher Schule Machst Du diese betriebswirtschaftliche Weiterbildung?

MFG
Techni83
 
AW: Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

Hallo Techni83,

ich mache meine Weiterbildung am Berufskolleg Platz der Republik in Mönchengladbach. Das ist meines Erachtens nach einer der besten
Schulen in der Region.

MFG Twix
 
AW: Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

Hi,

ich interessiere mich auch für eine Weiterbilung in Richtung Wirtschaft. Der Staatlich geprüfte Wirtschaftstechniker scheint nicht all zu bekannt zu sein, aus meinen Umfeld konnte keiner etwas damit anfangen, den Technischen Betriebswirt kannten alle.
Der Technische Betriebswirt scheint auch umfassender zu sein, wenn man die beiden anhand der Lernbereiche vergleicht.

http://ifm-institut.net/weiterbildung/studiengange/Gepruefte_Technische_Betriebswirte_IHK.html

http://www.rrbk.de/

Ist die Durchfallquote bei den Wirtschaftstechniker wirklich so hoch? Das schreckt ja dann doch ein wenig ab, zumal der ja auch so einiges kostet.
Nur sollte man rein aus Kostengründen die vieleicht nicht so umfangreiche Ausbildung vorziehen?
 
AW: Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

Ist die Durchfallquote bei den Wirtschaftstechniker wirklich so hoch? Das schreckt ja dann doch ein wenig ab, zumal der ja auch so einiges kostet.
Nur sollte man rein aus Kostengründen die vieleicht nicht so umfangreiche Ausbildung vorziehen?

Hallo zusammen.

@namenlos

Ich denke Du meinst den TBW (IHK) und nicht den Wirtschaftstechniker, oder?
Die Durchfallquoten sind in der Tat sehr hoch und die IHK hat wohl mit einigen organisatorischen Problemen zu kämpfen. Gelesen habe ich das hier:

http://www.bwl-bote.de/

Der Gründer dieses Forums scheint leider verstorben zu sein. Deshalb ist es momentan nicht zugänglich.
Ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen welchen Schritt ich wohl gehen werde. IHK oder eine andere Fortbildung an einer Fachschule?!? o_O
Mir fehlen im Moment einfach noch die Infos um eine entgültige Entscheidung zu treffen. Mal eine neutrale Meinung zu hören ist nicht so einfach, da natürlich jeder Bildungsanbieter mit seiner Weiterbildung wirbt.

@Bakkalaureus

Der Betriebswirt (IWW) klingt zwar auch nicht schlecht, aber für mich persönlich ist so ein Fernstudium glaube ich nichts.:(

Gruß
Techni83
 
AW: Nach Techniker: Ergänzung "Schwerpunkt Wirtschaft" oder Technischer Betriebswirt?

Hallo zusammen.

@namenlos

Ich denke Du meinst den TBW (IHK) und nicht den Wirtschaftstechniker, oder?
Die Durchfallquoten sind in der Tat sehr hoch und die IHK hat wohl mit einigen organisatorischen Problemen zu kämpfen. Gelesen habe ich das hier:

http://www.bwl-bote.de/

Der Gründer dieses Forums scheint leider verstorben zu sein. Deshalb ist es momentan nicht zugänglich.
Ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen welchen Schritt ich wohl gehen werde. IHK oder eine andere Fortbildung an einer Fachschule?!? o_O
Mir fehlen im Moment einfach noch die Infos um eine entgültige Entscheidung zu treffen. Mal eine neutrale Meinung zu hören ist nicht so einfach, da natürlich jeder Bildungsanbieter mit seiner Weiterbildung wirbt.

@Bakkalaureus

Der Betriebswirt (IWW) klingt zwar auch nicht schlecht, aber für mich persönlich ist so ein Fernstudium glaube ich nichts.:(

Gruß
Techni83

Ich habe den TBW bei der IHK gemacht alle die gelernt hatten, hatten auch bestanden. Wir hatten eine Lerngruppe von 4 Leute ich war mit einem 2,x Schnitt der schlechteste davon. Das mit den 90% ist relativ, 30-40 % brechen ab warum auch immer 50-70% schmeißen 1-2 Klausuren u.s.w.
Meine Erfahrungen, alle die die Sache ernst nehmen und sich reinknienen bestehen den TBW, mal eine Klausur versemmeln kann jeden passieren.
 
Top