MUK 04K Aufgabe 3

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von Schlumbus, 29 Okt. 2016.

  1. Hallo zusammen,

    ich stehe bei dieser Aufgabe etwas auf dem Schlauch. Vielleicht kann mir jemand helfen?

    An ein Rohrende da = 50 mm, Wandstärke 2 mm soll ein Flansch angeklebt werden. Der statisch belastete Kleber (tauB = 20 N/mm²) soll mit zweifacher Sicherheit halten, wenn lü=10xs ist. welche Rohrkraft ist erlaubt a) bezüglich der Klebestelle? b) bezüglich des Rohres selbst, wenn es ein Rm = 240 N/mm² hat und zweifach sicher sein soll?

    Meine Idee ist folgende:
    a) F=20 N/mm² x 20 mm x phi x 50 mm = 62832 N
    b) Qzul = 240 N/mm²/2 = 120 N/mm² und F=120 N/mm² x phi x 50 mm x 2 mm = 37699 N

    aber ich bin mir total unsicher, ob das stimmt :(
     
  2. Hallo Schlumbus,
    ist zwar schon etwas länger hernimmt deinem Thread, aber bin bei der Aufgabe Teil b) ebenfalls am grübeln.
    Hab es etwas anders gerechnet und weiß nicht wirklich wohin mit der Sicherheit von 2
    Ähn. Beispiel im Heft wäre schön gewesen ;(
    Dreh mich mal wieder im Kreis...

    LG
     
  3. Was ist lü = 10xs?
    Rohr auf Zug oder Biegung?
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen