Motorleistung und Übersetzungsverhätnis

Hallo, kann mir jmd bei einer Aufgabe helfen.

Aufgabe: ist die laufkatze am Baukran eingefahren kann eine Last von FLmax angehoben werden. Ermitteln sie die dafür benötigte Motorleistung PM und das übersetztungsverhältnis Igetr des Getriebes
Skizze (bild)

Hatte vor erst die Leistung in der Seiltrommel zu berechne dann PM mit
PM = η * P2
Anschließend den Moment im Motor und i mit der Formel i = Mtrommel / Mmotor * η

Würde es so funktionieren?
 

Anhänge

  • 1D931513-9482-4B9C-9268-D3436C1DC3D3.jpeg
    1D931513-9482-4B9C-9268-D3436C1DC3D3.jpeg
    1 MB · Aufrufe: 12
Du hast die Last und den Trommeldurchmesser. Der Radius ist der Hebel und du bekommst ein Drehmoment. Damit dann über die Getriebeübersetzung und den Wirkungsgrad zum Motor.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Die Hubgeschwindigkeit ist die Umfangsgeschwindigkeit der Seiltrommel - das gibt dir deren Drehzahl.
Nachdem deine Motordrehzahl gegeben ist, musst du die nur durchdividieren.
Dann gilt F * v = omega * M = P
 
Ich würde die Formel i= Mn/ Ma* η
nehmen aber dafür muss ich erst Mn und Ma berechnen
Mußt du nicht.
Du rechnest aus der Hubgeschwindigkeit und dem Trommelradius die Drehzahl der Trommel aus.
Die Motordrehzahl ist bekannt. Das Übersetzungsverhältnis hat nichts mit dem Wirkungsgrad selbst zu tun.
Das i berechnest du aus nMotor/nTrommel. Es ist eine Übersetzung ins Langsame.
 
Top