Mosfet Bootstrap Schaltung

Hallo zusammen,

in der Uni habe ich eine Aufgabe zu einer Bootstrap Schaltung bekommen. Es geht darum, einen Piezokristall (der sich wie ein idealer Kondensator verhält) aufzuladen und zu entladen. Ich bin leider ziemlich neu auf dem Gebiet und auch wenn es sich um eine vermeintlich einfache Aufgabe handelt, tue ich mich schwer Anhaltspunkte zur Lösung der Aufgabe zu finden. In dem Bild, dass ich euch beigefügt habe, könnt ihr die Schaltung + die zu lösenden Aufgaben sehen.

Über jegliche Hilfe bin ich sehr dankbar :D
IMG-0212.jpgs
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Die Fragestellung in der Überschrift hat aber wenig mit den 4 Fragen unten zu tun
und ein Bootstrap ist in deiner Schaltung auch nicht vorhanden.
Oder willst du wissen wozu man einen Bootstrap braucht?
 
Dann hab ich es wohl falsch verstanden, die genaue Bezeichnung lautete "Transistorhalrücke". Diese soll dazu verwendet werden, um den Anschluss der Kapazität abwechselnd auf die Potenziale Up und GND zu bringen, um diesen somit zu entladen und aufzuladen.

Ich hatte es bis jetzt so verstanden, dass die Ansteuerung des oberen Mosfets über eine Bootstrap Schaltung verläuft.

Mein primäres Anliegen ist es, die Aufgaben zu lösen und zu verstehen. Könnten sie mir dabei weiterhelfen?
 
"Zur Ansteuerung soll eine Transistorhalbbrücke wie in der unten abgebildeten Schaltung verwendet werden. Diese basiert auf der Schaltung aus dem ersten Hausaufgabenteil. Durch das Schalten der Transistoren T1 und T2 und die jeweils einem Transistor zugeordneten Vorwiderstände R1 und R2 kann ein Anschluss der Kapazität abwechselnd auf die Potentiale Up und GND gebracht, und diese somit geladen und entladen werden" lautet" ist der genaue Wortlaut.

Ich würde gerne wissen zu welchen Zeitpunkt wo welcher Strom fließt. Außerdem finde ich leider selber keinen Ansatz, um die unten stehenden Aufgaben zu lösen. Ein Hinweis wie für die benötigten Formeln würden schon sehr helfen.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
1.) Aus +12 V fließt der Strom in den DC/DC-Wandler, der daraus eine um gut 15...20 V größere Spannung als uD macht.
2.) Das hohe Rechteck mit Schrägstrich namens Pegelstift wird auch versorgt und wacht auf.
3.) Der Treiber von T2 lädt die Gate-Kapazitanz von T2 auf.
3a) Dadurch wird T2 leitend und der Ladestrom des Piezo fließt durch ihn und die Schmelzsicherung R2.
4.) Der Treiber von T2 ENTlädt die Gate-Kapazitanz von T2.
4a) Dadurch sperrt T2 und der Ladestrom des Piezo durch ihn - sofern nicht schon 0 - und die Schmelzsicherung R2 stoppt.
5.) Der Treiber von T1 lädt die Gate-Kapazitanz von T1 auf.
5a) Dadurch wird T1 leitend und der Ladestrom des Piezo fließt durch ihn und die Schmelzsicherung R1.
6.) Der Treiber von T12 ENTlädt die Gate-Kapazitanz von T1.
6a) Dadurch sperrt T1 und der ENT-Ladestrom des Piezo durch ihn - sofern nicht schon 0 - und die Schmelzsicherung R1 stoppt.
7.) Weiter bei 3.)
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top