Mortalität berechnen (Krebsrisiko)

Hallo,
ich muss bei dieser Aufgabe die Mortalität berechnen und habe nicht so wirklich Erfolg dabei. Kann mir jemand sagen ob ich das richtig gerechnet habe? Ich habe für 0,02Sv 154 Männer und 162 Frauen berechnet. Und bei der LNT-Hypothese bin ich mir ziemlich unsicher. LNT-Hypothese besagt ja, dass es kein Schwellenwert gibt.

Krebsrisiko abschätzen: Die zusätzliche Mortalität, die sich aufgrund einer Strahlenexposition von 0.1 Sv unter 100000 exponierten Personen ergibt kann abgeschätzt werden als 770 für Männer und 810 für Frauen. Welches zusätzliche Risiko an Krebs zu sterben ergibt sich aufgrund dieser Abschätzung (und der LNT-Hypothese) für eine Dosis von 0.02 Sv ? Vergleichen Sie dies mit dem natürlicherweise auftretenden Risiko an Krebs zu sterben, welches unter 100000 Personen abgeschätzt wird als 20510 für Männer und 16150 für Frauen.

Danke im Voraus.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Das L in LNT steht für "linearer Zusammenhang"
und damit bankeln bei 0,02 Sievert 770 * 0,1/0,02 = 154 Männer/ 100.000 ab.
Das sind mit Ach und Krach 7,5 PROMILLE* der natürlichen Krebsrate
und wird bei sich von Schweinsbraten ernährenden, unsportlichen Rauchern, die wenig Sex haben, aber gern schnell Auto fahren,
keine signifikante Änderung der statistischen Werte bringen.

*) Falls die 100.000 Männchen, Weibchen, Diverse usw. umfassen,
dann verdoppelt sich der Wert natürlich auf 1,5 Prozente.
 
Das L in LNT steht für "linearer Zusammenhang"
und damit bankeln bei 0,02 Sievert 770 * 0,1/0,02 = 154 Männer/ 100.000 ab.
Das sind mit Ach und Krach 7,5 PROMILLE* der natürlichen Krebsrate
und wird bei sich von Schweinsbraten ernährenden, unsportlichen Rauchern, die wenig Sex haben, aber gern schnell Auto fahren,
keine signifikante Änderung der statistischen Werte bringen.

*) Falls die 100.000 Männchen, Weibchen, Diverse usw. umfassen,
dann verdoppelt sich der Wert natürlich auf 1,5 Prozente.
Dankeschön:thumbsup:
 
Top