Miscschaltung RLC

Hallo Leute, hatte zwar am Ende eines anderen Themas schon danach gefragt, dachte aber, dass ich dafür ein neues Thema öffnen sollte.
rlc.png
interpretiere ich das richtig, R2 und C sind parallel zueinander, und diese beiden sind dann in Reihe zu R1?
Wie muss ich da Z, I und die Phasenverschiebung berechnen?
Und vielleicht noch, wie man das Zeigerbil dazu zeichnet? Aber wichtiger wären die Berechnung.
Ich wüsste jetzt wie ich das ganze für eine reine Parallel oder Reihenschaltung machen soll. Daraus ableiten könnte ich eigentlich auch, wie ich es für so eine Mischform machen soll, aber leider komme ich auf falsche Ergebnisse...
Ich kriege Z1 für die Parallelschaltung von R2 un C richtig raus, aber den Rest leider nicht..... muss ich danach nicht einfach Z1 und R1 addieren???
Könnte mir jemand den richtigen Weg zur Lösung beschreiben, bitte??
Ich sitze seit Tagen an diesen Aufgaben und lese in Büchern, zu der Lösung dieser Aufgabe komme ich aber einfach nicht.
Würde mich sehr freuen, wenn ich mir möglichst schnell weiterhelfen könntet....
 
AW: Miscschaltung RLC

Vielleicht hilft dir dieses Beispiel mit R und L.
http://www.techniker-forum.de/elektrotechnik-[ISBN][/ISBN]30/komplexe-ubertragunsfunktion-79946.html
 
AW: Miscschaltung RLC

Zitat von tefe20:
Könnte mir jemand den richtigen Weg zur Lösung beschreiben, bitte??
Es ist richtig, dass Du R1 und Z1 addieren musst. Sei Dir aber bewusst, dass es sich um komplexe Größen handelt. Die addiert man, indem man die Realteile addiert und die Imaginärteile addiert. Damit bekommt man die Gesamtimpedanz Z, deren Betrag sich nach Pythagoras berechnen lässt.

[tex]Z=|\underline{Z}|=\sqrt{(Re(\underline{Z}))^2+(Im ( \underline{Z}))^2}[/tex]
 
Top