mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

Dieses Thema im Forum "Physik" wurde erstellt von DrumJoeyDrum, 22 Jan. 2013.

  1. Hallo Leute,

    folgende Aufgabe...

    In einem Kalorimeter befinden sich 1 kg Eis und 2 kg Wasser im thermischen Gleichgewicht.

    Berechnen Sie die Menge Wasserdampf der Temperatur 100°C, die zugeführt werden muss, um eine Mischungstemperatur von 50°C zu erreichen!


    Ich hätte jetzt einfach die Richmannsche Mischungsgleichung umgestellt das ich darüber Masse des wärmeren Stoffes (also des Dampfes) erhalte.

    In der Lösung verwenden Sie jedoch noch die spezifische Schmelzwärme vom Eis und die spezifische Verdampfungswärme vom Wasser... was hat es damit aufsicht?

    Hoffe ihr könnt mir den Zusammenhang etwas verdeutlichen warum ich diese beiden Werte mit in die Rechnung einbeziehen muss

    lg und danke

    claus
     
  2. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    Hi,

    weil ....
    1. du hast Eis
    2. du hast Dampf


    Eis zu Wasser machen -> Änderung des Aggregatszustandes
    Dampf zu Wasser machen -> Änderung des Aggregatszustandes




    Hast du meine Formelsammlung noch???
    Seite 30 steht das drin.





    Mfg
    shifty
     
  3. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    ok sehe es gerade.

    also da ich das eis zum schmelzen bringe, da es bei 50°C kein eis mehr sein kann muss ich diese beiden faktoren mit einrechnen?

    wenn es jetzt so wäre, das ich wasser mit wasser mische brauch ich es nicht?

    nur wenn sich bei der mischung der aggregatzustand ändert?

    seh ich das richtig...?

    und wenn ich unterschiedliche aggregatzustande mische?
    also z.B. wasser mit dampf und nach der mischung ist es wasser oder so?

    hab da etwas probleme beim dem thema :(
     
    #3 DrumJoeyDrum, 22 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22 Jan. 2013
  4. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    als beispielaufgabe lernmodul 2, seite 110, aufgabe 24:

    In 12 kg Wasser von 21°C werden 1,3 kg Dampf der Temperatur 100°C eingeleitet.

    Berechnen Sie die Mischungstemperatur!


    also brauche ich hier quasi die Verdampfungswärme rv, da der Dampf sich ja zu Wasser verändert, aber da Wasser sich nicht verändert brauche ich Schmelzwärme qm nicht? seh ich das richtig?

    könnt ihr mir bitte die fertige Formel posten, also umgestellt auf die Mischungstemperatur :)

    Formeln umstellen macht mir brutale schwierigkeiten :(

    lg claus
     
  5. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    Hi,

    das ist nicht gut ......:cry:

    Das bischen Mathe.:D
    Ist alle ganz einfach.


    Mathe Lm1 Seite 27 -> Distributivgesetz (ganz unten)
    Schau dir das mal an wegen dem Problem damit.


    Also ....


    [TABLE="class: grid, width: 1400"]
    [TR]
    [TD]Qab = Qauf[/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Qab1 + Qab2 = Qauf[/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]rv * mDampf + cWasser * mDampf * (\vartheta Dampf - \vartheta Mischung ) = cWasser * mWasser * (\vartheta Mischung - \vartheta Wasser)[/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]cWasser * mDampf * (\vartheta Dampf - \vartheta Mischung )

    Klammer ausmultiplizieren

    cWasser * mDampf * \vartheta Dampf - cWasser * mDampf * \vartheta Mischung
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]cWasser * mWasser * (\vartheta Mischung - \vartheta Wasser)

    Klammer ausmultiplizieren

    cWasser * mWasser * \vartheta Mischung - cWasser * mWasser * \vartheta Wasser
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]Qab1 = rv * mDampf
    Qab1 = 2257 * 1,3
    Qab1 = 2934,1 kj
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Qab1 + cWasser * mDampf * \vartheta Dampf - cWasser * mDampf * \vartheta Mischung = cWasser * mWasser * \vartheta Mischung - cWasser * mWasser * \vartheta Wasser[/TD]
    [TD]Klammern ausmultipliziert, so sieht dann die AUfage aus[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Qab1 + cWasser * mDampf * \vartheta Dampf + cWasser * mWasser * \vartheta Wasser = cWasser * mWasser * \vartheta Mischung + cWasser * mDampf * \vartheta Mischung[/TD]
    [TD]sortieren, alle \vartheta Mischung auf eine Seite den Rest auf die andere[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Qab1 + cWasser * mDampf * \vartheta Dampf + cWasser * mWasser * \vartheta Wasser = \vartheta Mischung * (cWasser * mWasser+cWasser * mDampf )[/TD]
    [TD]Klammern \vartheta Mischung aus[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]ffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffQab1 + cWasser * mDampf * \vartheta Dampf + cWasser * mWasser * \vartheta Wasser
    \vartheta Mischung
    = -----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff(cWasser * mWasser+cWasser * mDampf )[/TD]
    [TD]Stellen nach \vartheta Mischung um[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]


    Zahlen kannste selber einsetzen......






    Mfg
    shifty
     
  6. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    danke für die hilfe :)
    ich glaub jetzt hab ich es raus :)

    kann ich in der prüfung mit der formel arbeiten oder gibts da punktabzug weil der zusammenhang nicht ersichtlich ist?

    lg claus
     
  7. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    Hi,

    :D


    Hoffentlich .....:D



    Weiß nicht genau was du willst?!?!?

    Du meinst das Umstellen?

    Wen du das nicht dazu schreibst, wie du umstellst?

    Machs wie in der Musterklausur.
    -> So wollen die das haben.



    Die ersten 3 Zeilen in der Tabelle von mir würd ich schon hinschreiben.
    Danach die Umgestellte Formel.
    Müste langen -> aber ohne Gewähr!!!!!
    In der Musterklasur siehst du auch nicht wie die umstellen, sonderen es steht die umgestellte Formel da.


    Die Aufgaben sind nicht schwer.
    Hast du meine Formelsammlung noch??

    Da hab ich doch Seite 26 und Seite 30 was dazu geschrieben.

    Nimm das als Bausteinen und setzt dir damit die Formel zusammen.



    -> Denk aber daran das Ergebniss der Klammer muss immer positiv sein!!! ...... immer .....!





    Ist immer der selbe scheiß bei den Aufgaben:
    a * (b - c)

    a*b - a*c









    Mfg
    shifty
     
  8. AW: mischungslehre (musterklausur aufgabe 6)

    Ich rate dir das Umstellen der Gleichung zu lernen/üben, soweit ich mich erinnere gab es dafür recht viele Punkte und wenn du dich damit schwer tust,könnte dir darüber die Zeit weglaufen.
    Gruß Alex
     

Diese Seite empfehlen