Mikrocomputertechnik EP

Servus miteinander,

Ich sitze jetzt schon eine ganze Weile über den Unterlagen, aber komme quasi nicht vorwärts..
Wo fängt man hier an?
Meine Verständnisprobleme fangen bei Aufgabe 1 der MuKla an und hören bei 4 auf..
Mein Problem ist, dass ich mit Assemblergeschichten noch nie etwas zu tun hatte. Habt ihr Tipps und Tricks, zumindest die Grundlagen halbwegs zu verstehen?

Ich hoffe es erbarmt sich jmd mir auf die Sprünge zu helfen

Gruß

Doepfcri
 
Wie habt ihr für die Prüfung gelernt. Habt ihr mit Micro gearbeitet oder von vorne von "0" gelernt. Die Prüfung sehe ich sehr problematisch für die die mit Micro nicht zu tun haben oder hatten.Wie fängt man mit dem Fach an.
 
Gibt nur eine Lösung:
konsequent die lernmodule durcharbeiten, das heißt nicht nur mal drüber lesen, sondern schritt für schritt durchgehen, die Beispiele verstehen und wenns dann gezielte Fragen gibt, hier stellen.

Bei soft kann man auch mal eben programmieren und simulieren, bei Micro ist das leider schwieriger, aber im Zweifel auch möglich.

Mir hat grade für die erste Aufgabe die Einführung bei einem Seminar geholfen, dort wurde das recht gut erklärt (war in Osnabrück, ist aber bestimmt auch Lehrerabhängig)
 
  • Like
Reaktionen: RoK
Für Mikro wäre es denke ich angebracht, sich zumindest die einfachen Dinge zum Assembler programmieren anzueignen. Wie sonst willst du eine Prüfung über das Thema bestehen?

Mathe klappt auch nicht ohne rechnen...

Um auf deine anderen Fragen einzugehen:
Zu Aufgabe 1:
Hier geht es immer um den Aufbau einer Mikrocomputer-Schaltung. Es geht im Detail um die Anschlüsse verschiedener Bausteine an den Adress-Bus und die Bestimmung der entsprechenden Adressen (Formelsammlung S. 8 & 9, Details in Lernmodul 2 oder den Zusammenfassungen im Download-Bereich).

Zu Aufgabe 2:
Hier geht es um Vergleichende Programme (z.B. Sollwert Vergleich mit Istwert). Verglichen wird auf Mikrocomputern oft (nicht immer!) über den SUBB Befehl und das Carry-Bit.

Im Allgemeinen empfehle ich das Üben mit Keil. Dazu sind die Prüfungen aus dem Download-Bereich sehr gut geeignet, außerdem gibt es viele Beispiele in den Lernmodulen.
Wenn du dann funktionierende Lösungen erarbeitet hast, kann man sich die in die Formelsammlung eintragen. Wenn man das vernünftig macht, kann man die Prüfung dann nur noch aus schon vorhandenen Teil-Lösungen zusammenstellen und anpassen.
Aber ohne Grundkenntnisse wird selbst das blanke Abschreiben aus der Formelsammlung keinen Sinn machen.
 
Top