MGRU LM2 Aufg.4

Dieses Thema im Forum "techn. Mechanik" wurde erstellt von Betti-S 22, 7 Juli 2007.

  1. Hallo zusammen,

    bei dieser Aufgabe muss man den Durchmesser d berechnen,
    wobei der Bolzen bei einer Kraft von 200kN reißen soll.
    Mein Problem ist, dass ich nicht auf die richtige horizontale Kraft Fx komme,
    die lt. Lösung 119.18 kN beträgt. :)

    Kann mir jmd helfen?
     

    Anhänge:

  2. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hallo

    stell dir mal vor meine Zeichnung ist eine Ecke des Quadrats deiner Zeichnung über dem zb. die 80° stehn.
    Und dann brauchst du nur noch mit dem Sinus,Cosinus oder demTangens;) rechnen.

    Gruß Mike
     

    Anhänge:

    • DAA.JPG
      DAA.JPG
      Dateigröße:
      8,7 KB
      Aufrufe:
      76
    #2 Tomian, 8 Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2007
  3. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Und in Tomians Krafteck nur noch die Aufgabenwerte eintragen und schon solltest Du auf die 119kN kommen...;)
     
  4. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Danke, hat geklappt.
    Hatte nen Denkfehler drin, manchmal braucht man einfach jmd. der einem auf die Sprünge hilft... :rolleyes:
     
  5. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Wobei moment mal,

    tan\alpha=\frac{G}{A}=\frac{F_{x}}{F_{y}} 
\Rightarrow F_{x} = tan\alpha\cdot F_{y}\\ Fx=tan40\cdot 100kN=83.9kN
    ???
     
  6. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Genau umgekehrt:

    tan 40° =\frac{F_{Y} }{F_{X} }

    -->F_{X} =119kN
     
  7. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hallo..!!

    Der Beitrag is zwar schon eine Weile her aber ich habe jetzt genau das gleiche Problem...

    Ich verstehe nicht warum man die Formel genau umdrehen muss...das ergibt für mich keinen sinn.

    Wenn der Winkel alpha 40 grad sind ist doch die gegenüberliegende seite die Gegenkathete und neben dem rechten Winkel die Ankathete...
    Also ist die Formel für mich schon umgestellt...Fx (bzw G) = tan\alpha \cdot A  bzw (Fy)

    naja ich hoffe es schafft noch jemand der mir das klar machen kann....
     
  8. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hi!

    Gute Frage. Wenn ich die Formel umstelle dann sieht sie so aus:

    tan\alpha =\frac{F_x}{F_y}

    \Rightarrow  F_y=\frac{F_x}{tan\alpha }

    Gruß! :)
     
  9. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Das schnall ich ned....

    Laut dem Kraftdreieck das ich genauso gezeichnet hab wie oben ergibt sich doch dir Formel:

    Fx=tan\alpha \cdot Fy

    Wie die da auf 119,18KN bleibt mir ein Rätsel...
     
  10. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Oh mann bin ich froh....jetzt kann ich dann endlich in Ruhe pennen gehen...:cool:

    Wenn in der Musterlösung im Modul Fy=119,18KN gestanden hätte,hätte ich mir ganz viel Zeit und Nerven sparen können...
    Würde sagen das wichtigste bei dieser Aufgabe ist die Ansichtssache...wo is Fx und wo Fy...
     
  11. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hi!

    Am besten du zeichnest dir die Gegenkraft die gegen den Keil wirkt und die Winkel. Vielleicht siehst du es dann etwas besser.

    Gruß!
     
  12. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hallo,
    ich rechne genauso und bekomme 83,9kN raus. Für mich liegt der Fehler im Lernmaterial. Sieht das jemand genauso?
     
  13. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Naja, nein, zeichne es Dir mal auf ...
    CMPele.PNG
     
  14. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Ok, danke, hast mich überzeugt!!
     
  15. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hallo,

    ich hab da auch noch ne Frage.

    Wie kommt ihr auf die 100 kN?
     
  16. AW: MGRU LM2 Aufg.4

    Hallo,
    die Kraft auf 2 Stellen hinter dem Komma zu berechnen ist ein "Glasperlenspiel", da die Verluste durch Reibung nicht berücksichtigt sind.
    Die Kraft wird auf jeden Fall größer sein müssen.

    Gruß:
    Manni
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen