MGRU 19.07.2020

Hey Leute, wie fandet ihr die Prüfung heute?
 
Zum kotzen. Ich kam, dachte ich zumindest, super vorbereitet. Hatte angenommen mit ner eins oder zwei da raus zu gehen. Als ichs durchgelesen hatte war ich so sauer, dass ich direkt nen Blackout hatte. Wahrscheinlich durchgefallen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke, hätte es nicht besser schreiben können. Habe kurz überlegt, ob ich sie direkt abgebe und wieder fahre. 🙄 Denke auch, dass ich durchgefallen bin.
 
Ging mir auch so. Hab die ganze Woche jeden Tag mehrere Stunden die Klausuren der letzten Jahre durchgerechnet und nie solchen Dreck gesehen. Werde mich morgen direkt ans DAA wenden. Gerade jetzt wo viele Geldsorgen wegen Kurzarbeit, Sorge um Arbeitsplatzverlust usw umtreibt, man sich lange nicht zum Austausch mit anderen treffen konnte und kein Präsenszunterricht stattfindet, heben die den Schwierigksgrat so drastisch an. DAA braucht scheinbar Kohle...
 
Danke, hätte es nicht besser schreiben können. Habe kurz überlegt, ob ich sie direkt abgebe und wieder fahre. 🙄 Denke auch, dass ich durchgefallen bin.
Das habe ich mir auch überlegt.Ich habe so viel geübt und jetzt bin ich froh,wenn ich nicht durchfalle.Ich melde mich gleich für die nächste Prüfung an.Ich hoffe nur,dass ich nicht noch einmal so eine Überraschung erleben muss.
 
Es war ja auch nicht mal annähernd wie in der Musterklausur... Das war wirklich zum kotzen 😩😩😩 melde mich auch direkt für den 15.11 an.
 
Das das DAA das Prüfungsschema ändert und sich neue Klausuren nicht 1:1 den älteren gleichen werden sollte doch mittlerweile durchgesickert sein oder? Ich vestehe nicht was an dieser Prüfung so viel schwerer gewesen sein soll als an den anderen. Die Aufgabenstellung war etwas anders, das stimmt aber mehr als ein wenig Formel umstellen um auf die gefragten Werte zu kommen war es jetzt auch nicht. Zeitlich war sie extrem knapp, aber die Aufgaben ansich waren eher einfach würde ich behaupten.
 
Also ich fand sie schon viel schwerer, weil wenn man nicht drauf eingestellt ist, dass zur Berechnung noch viele Werte fehlen und es vorher nie so war, woher soll man es dann wissen? Also ich habs jedenfalls nicht hinbekommen 😕
 
Also ich fand sie schon viel schwerer, weil wenn man nicht drauf eingestellt ist, dass zur Berechnung noch viele Werte fehlen und es vorher nie so war, woher soll man es dann wissen? Also ich habs jedenfalls nicht hinbekommen 😕
ich verstehe nicht von welchen Werten du sprichst? Ob du (als Beispiel) Mt jetzt über die Motorleistung herleitest oder über die Umfangskraft macht jetzt keinen großen Unterschied. Beide Formeln stehen in der Formelsammlung, quasi direkt untereinander. Da ist kein großes Umdenken nötig.

Aber ich verstehe durchaus das es Probleme macht wenn man ausschließlich mit alten Klausuren und Formelsammlungen hier aus dem Forum gelernt hat. Wäre mir vermutlich ähnlich ergangen. (Bitte nicht als Kritik verstehen, lediglich eine Feststellung!)
 
ich verstehe nicht von welchen Werten du sprichst? Ob du (als Beispiel) Mt jetzt über die Motorleistung herleitest oder über die Umfangskraft macht jetzt keinen großen Unterschied. Beide Formeln stehen in der Formelsammlung, quasi direkt untereinander. Da ist kein großes Umdenken nötig.

Aber ich verstehe durchaus das es Probleme macht wenn man ausschließlich mit alten Klausuren und Formelsammlungen hier aus dem Forum gelernt hat. Wäre mir vermutlich ähnlich ergangen. (Bitte nicht als Kritik verstehen, lediglich eine Feststellung!)
Eben, und das ist es. Klar sollte man als angehender Techniker sicher alles berechnen können, aber wie du sagst, wenn man sich auf bestimmte Sachen versteift und das andere nicht lernt, wird es schwierig.
 
Das das DAA das Prüfungsschema ändert und sich neue Klausuren nicht 1:1 den älteren gleichen werden sollte doch mittlerweile durchgesickert sein oder? Ich vestehe nicht was an dieser Prüfung so viel schwerer gewesen sein soll als an den anderen. Die Aufgabenstellung war etwas anders, das stimmt aber mehr als ein wenig Formel umstellen um auf die gefragten Werte zu kommen war es jetzt auch nicht. Zeitlich war sie extrem knapp, aber die Aufgaben ansich waren eher einfach würde ich behaupten.
Die Zeit ist das Problem. Die Prüfungszeit reicht nur um die Schema F durchzuziehen, wenn man sich aber mit Problemen auseinander setzen muss, reicht die Zeit vorne und hinten nicht. Jetzt zu Hause wo ich alles durchgerechnet habe erscheint mir auch alles logisch nur im Prüfung fehlt dir die Zeit dazu!
 
ich verstehe nicht von welchen Werten du sprichst? Ob du (als Beispiel) Mt jetzt über die Motorleistung herleitest oder über die Umfangskraft macht jetzt keinen großen Unterschied. Beide Formeln stehen in der Formelsammlung, quasi direkt untereinander. Da ist kein großes Umdenken nötig.

Aber ich verstehe durchaus das es Probleme macht wenn man ausschließlich mit alten Klausuren und Formelsammlungen hier aus dem Forum gelernt hat. Wäre mir vermutlich ähnlich ergangen. (Bitte nicht als Kritik verstehen, lediglich eine Feststellung!)
Apropos Formel könntest du mir Fosa Seite schicken wo die ganzen Mt und Mu und so weiter Formeln stehen? Die sind nirgendwo im Formelsammlung.
PS: ich habe sie mir hergeleitet.
 
ich verstehe nicht von welchen Werten du sprichst? Ob du (als Beispiel) Mt jetzt über die Motorleistung herleitest oder über die Umfangskraft macht jetzt keinen großen Unterschied. Beide Formeln stehen in der Formelsammlung, quasi direkt untereinander. Da ist kein großes Umdenken nötig.

Aber ich verstehe durchaus das es Probleme macht wenn man ausschließlich mit alten Klausuren und Formelsammlungen hier aus dem Forum gelernt hat. Wäre mir vermutlich ähnlich ergangen. (Bitte nicht als Kritik verstehen, lediglich eine Feststellung!)
Wie genau hast du dich denn vorbereitet?

Mir erging es genauso wie den ersten Beiden. Ich habe 10 alte Prüfungen und meine Mitschriften aus der Prüfungsvorbereitung durchgearbeitet.
 
Apropos Formel könntest du mir Fosa Seite schicken wo die ganzen Mt und Mu und so weiter Formeln stehen? Die sind nirgendwo im Formelsammlung.
PS: ich habe sie mir hergeleitet.
Die Formel zur Umfangskraft (Fu) findest du bei den Zahnrädern. Die musste man dann nur nach Mt auflösen. Aber eine Herleitung war mindestens genauso schnell. Im Endeffekt kommst du auf Mt ja mit Umfangskraft mal Hebellänge...

Wie genau hast du dich denn vorbereitet?

Mir erging es genauso wie den ersten Beiden. Ich habe 10 alte Prüfungen und meine Mitschriften aus der Prüfungsvorbereitung durchgearbeitet.
Ich hab mich tatsächlich durchs Skript gearbeitet und zeitgleich die FS ergänzt. War enorm Zeitaufwändig, hat aber in jedem Fall bei dieser Prüfung einen Vorteil gebracht.

Die Zeit ist das Problem. Die Prüfungszeit reicht nur um die Schema F durchzuziehen, wenn man sich aber mit Problemen auseinander setzen muss, reicht die Zeit vorne und hinten nicht. Jetzt zu Hause wo ich alles durchgerechnet habe erscheint mir auch alles logisch nur im Prüfung fehlt dir die Zeit dazu!
Ja mit der Zeit gebe ich dir absolut recht. Ich bin gerade so fertig geworden...
 
Na, dann postet die Aufgaben doch hier mal. Mal sehen, ob das wirklich "zum Kotzen" ist.
Nein du hast mich falsch Verstanden. Die Frage war wie wir die Prüfung fanden und ich fand sie zum kotzen. Nicht weil die Aufgaben übertrieben schwer waren, sondern weil ich beim durchlesen bereits gesehen hab, dass das verlangte für mich nie in der Zeit zu schaffen ist. Deshalb Panik, Konzentration weg und somit die Gesamterfahrung MGRU Prüfung zum kotzen. Schon bei der ersten Aufgabe war im Text eine recht unglückliche Formulierung von wegen schräg wirkender Streckenlast dabei. Kein großes Problem, schafft aber zunächst Verwirrung ob diese nicht doch anders behandelt werden muss. Noch dazu war es hier schon eine Streckenlast und eine schräg auftreffende Kraft, beides nicht schwer aber zusätzlicher Berechnungsaufwand. In der Musterklausur, welche als Vorbild für Umfang und Anspruch dienen soll, sind es zwei Punklasten. Kleinigkeiten die aber Zeit kosten. Das bei der zweiten Aufgabe weder Umfangskraft, noch Motorleistung gegeben waren, hat es bisher auch nicht gegeben. Mit einer ordentlichen Formelsammlung schnell gelöst aber wer die DAA Sammlung kennt... Insgesamt alles lösbare Probleme nur ist die Zeit für zusätzlich Berechnungen einfach nicht da. Die Prüfung war vorher schon ein recht straffes Programm, den Prüflingen jetzt abzuverlangen zusätzliche Größen herzuleiten steht einfach in keinem fairen Verhältnis zu dem was bisher in den Prüfungen bzw in der zur Orientierung bereitgestellten Musterklausur abverlangt wurde.
 
Und wenn du halt keine Ahnung hast, wie du auf diese Werte kommen sollst, haste Pech gehabt und so wars halt leider bei der Prüfung. Alle die sich drauf vorbereitet haben und es konnten, Glückwunsch. Ich halt nicht, deshalb fand ich die Prüfung scheiße 🙄 bin da voll bei MexxDD.
 
Nein du hast mich falsch Verstanden. Die Frage war wie wir die Prüfung fanden und ich fand sie zum kotzen. Nicht weil die Aufgaben übertrieben schwer waren, sondern weil ich beim durchlesen bereits gesehen hab, dass das verlangte für mich nie in der Zeit zu schaffen ist. Deshalb Panik, Konzentration weg und somit die Gesamterfahrung MGRU Prüfung zum kotzen. Schon bei der ersten Aufgabe war im Text eine recht unglückliche Formulierung von wegen schräg wirkender Streckenlast dabei. Kein großes Problem, schafft aber zunächst Verwirrung ob diese nicht doch anders behandelt werden muss. Noch dazu war es hier schon eine Streckenlast und eine schräg auftreffende Kraft, beides nicht schwer aber zusätzlicher Berechnungsaufwand. In der Musterklausur, welche als Vorbild für Umfang und Anspruch dienen soll, sind es zwei Punklasten. Kleinigkeiten die aber Zeit kosten. Das bei der zweiten Aufgabe weder Umfangskraft, noch Motorleistung gegeben waren, hat es bisher auch nicht gegeben. Mit einer ordentlichen Formelsammlung schnell gelöst aber wer die DAA Sammlung kennt... Insgesamt alles lösbare Probleme nur ist die Zeit für zusätzlich Berechnungen einfach nicht da. Die Prüfung war vorher schon ein recht straffes Programm, den Prüflingen jetzt abzuverlangen zusätzliche Größen herzuleiten steht einfach in keinem fairen Verhältnis zu dem was bisher in den Prüfungen bzw in der zur Orientierung bereitgestellten Musterklausur abverlangt wurde.
Kannst du die erste Aufgabe nicht mal posten, damit man weiß, worüber hier gesprochen wird?
 
Top