Messverfahren am 23.09.2007

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von technikus, 10 Aug. 2007.

  1. Hi all,

    am 23.09.2007 gehts für mich und viele andere an die Prüfung Messverfahren.
    Leider habe ich die Prüfungsvorbereitung erst Anfang September. Wenn man sich die Musterklausur anschaut, so kommen von den Themenbereichen alle Lernmodule dran und so richtig eingrenzen konnte ich da nichts.
    Wer kann mir und vielen anderen da weiterhelfen ? Was bekommt man in der PV gesagt ?

    Vielen Dank und allen Mitstreitern viel Glück...
     
  2. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Da stehst du nicht alleine da!

    Werde auch am 23.9. schreiben und sehe noch einen riesigen Berg Arbeit vor mir!

    Hat hier jemand Infos aus den letzten Klausuren?
     
  3. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    hallo Leute,

    Ich kann euch da schon weiterhelfen! wurde bei uns in der PV schon stark eingegrenzt, aber da kommt es auch wieder darauf an welchen dozenten ihr habt!! Ich bin leider noch bis naechste woche donnerstag im urlaub!! Sobald ich aber wieder zuhause bin werde ich euch ein paar sachen reinstellen die euch mit sicherheit weiterhelfen werden!11 bis dann aus dem sonnigen Florida :D:D mac
     
  4. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hi Mac,

    hört sich gut an... Dann geniess mal die sonnige Zeit in Florida.

    Bin schon gespannt, was Du uns anschliessend berichten kannst.

    Gruss

    Technikus
     
  5. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hallo Leute!

    Auch ich schreibe diese tolle Prüfung am 23.09.07. :(
    Ich habe eine generelle Frage.
    Mir ist aufgefallen, dass hin und wieder Themen drankommen (wie z.B. Spannungs- und Strommessung mit Messverstärkern) die in der FS überhaupt nich erwähnt werden. Seid ihr meiner Meinung, dass man solche Themen eben ausgrenzen kann? Wie gesagt, dieses Thema ist in der FS nicht erwähnt. Ich glaube nicht, dass man von uns erwartet dieses komplette Theme in der FS zu ergänzen.
    Wie sieht ihr das?
    Wenn meine Theorie stimmt, fällt nämlich schon einiges an Stoff weg.

    Gruß
    Slawek
     
  6. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Guten Abend!

    Beteiligt sich denn niemand mehr an den Diskussionen?
    Leider blieb eure Meinung zu meiner Vermutung unbeantwortet :(

    Gruß
    Slawek
     
  7. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    leider kam hier bisher noch nichts rüber, was weiterhelfen könnte......

    ich werde am Freitag oder Samstag in der Prüfungsvorbereitung hoffentlich mehr erfahren, als zur Zeit hier.

    Hat denn niemand diese Klausur schon geschrieben...? Wäre nett, wenn ihr uns ein wenig mit Informationen versorgen könntet.
    z.B: ob der Umfang ähnlich der Musterklausur ist oder wie manchmal wesentlich mehr....

    Danke und Gruß
     
  8. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hi!

    Ich habe eine Frage bezüglich DMS.
    Wie findet ihr heraus, um welche DMS Messbrücke es sich handelt? Bei der Musterklausur habe ich z. B. bei der Aufgabe 3 die Halbrück genommen (was falsch ist). Laut Lösung wird die Vollbrück verwendet.
    Wie geht ihr bei der Auswahl vor, auf was achtet ihr?

    Ansonsten viel, viel Glück morgen!!!
    Gruß
    Slawek
     
  9. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Ganz einfach, bei Aufgabe 3 steht unter Frage 3.1 : Skizzieren Sie die Anordnung der vier DMS auf dem Biegebalken.

    Bei vier DMS handelt es sich um eine Vollbrücke....

    Allen viel Glück morgen.
     
  10. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hallo, ich habe heute in Osnabrück die Prüfung mitgeschrieben.
    Ich fand sie einfacher wie die Musterklausur, nur bei Aufgabe 1 musste man ein bisschen mehr nachdenken.
    Wie fandet ihr die Prüfung?

    Mal grob die Aufgabenstellungen:
    1.1) Aufbau änlich Musterklausur. 5 Werte für eine Spule waren gegeben.
    Jedoch war als Lösung nicht Standartabweichung und Mittelwert gefragt, sondern der Vertrauensbereich sollte bei 97,2% liegen. Dafür gab es in der Formelsammlung eine Tabelle um weiter zurechnen.
    1.2) Anhand des Schirmbildes vom Oszi frequenz, Z und Winkel bestimmen
    1.3) Widerstand und Spule berechnen
    2.1) arithmetischen Mittelwert berechnen
    2.2) Messbereichserweiterung Strommesser
    3.1) Anordnung von 2 DMS auf einem Display einzeichnen (Unterseite)
    3.2) Brückenspannung berechnen
    3.3) Erklären wie sich Temperaturänderung auf die Spannung auswirkt.
    4.1) Einen Temperaturwiderstand in eine Schaltung einfügen
    4.2) Widerstand beim Subtrahierverstärker berechnen
    4.3) Messabweichung und Uemax beim A/D-Wandler berechnen

    Gruß Jörg
     
  11. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Ach so, hier noch meine Ergebnisse:
    1.1) 15,62...20,13mH
    1.2) 6,1 kHz / 525 Ohm / 54,5°
    1.3) 304,9 Ohm / 11,2 mH
    2.1) 3,38 mA
    2.2) 1kOhm / 100 Ohm / 10 Ohm
    3.2) 2,268 mV
    3.3) Temperatur beeinflusst Spannung
    4.1) R7 oder R6
    4.2) 31,25 kOhm
    4.3) 0,0488 % / 4,99512 V

    Was habt ihr so raus (Hoffentlich dasselbe :D )

    Gruß Jörg
     
  12. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hallo Jörg,

    habe die selben Ergebnisse wie Jörg.


    Bis auf
    1.3
    R=897,66
    L= 17,1 mH (Parallelschaltung, Leitwerte)

    2.1
    = 4mA (wie war hier nochmal die Rechnung?)

    Fand sie nicht leichter als die Musterklausur aber auch nicht schwerer.
    Für die erste Aufgabe hab ich länger gebraucht als die für den ganzen Rest zusammen.
     
  13. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hallo!

    Bei 2.1 wurde nach dem arithmetischen Mittelwert gefragt?
    Meiner Meinung nach wird dieser Wert in Volt (bzw. mV) angegeben und nicht in Ampere.
    u = (u1 * t1 + u2 * t2 + ....) / T

    Zu 1.3
    Schade, dass ganz speziell so eine Aufgabe nirgendwo behandelt wurd. Ich meine damit die Parallelschaltung von R und L.
    Weder in den Fernaufgaben noch in den Lernmodulen wurde das behandelt. Und die komplexe Rechnung wird in den LM auch nicht erwähnt, man kennt es erst aus Egu.

    Ansonsten war es eine leichte Prüfung.


    Grüße an alle
    Slawek
     
  14. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hallo Jörg hab eigentlich genau das selbe!!
    Zu Aufgabe 4.1:
    R7 wird ersetzt durch den PT100!. Prüfung war extrem leicht!! War sehr überrascht über das ganze!!
     
    #15 Mac, 23 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23 Sep. 2007
  15. AW: Messverfahren am 23.09.2007


    Könnt mich jetzt ärgern. 17,1mH passen auch viel besser zu den 5 gegebenen Werten. :mecker:
     
  16. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Hallo Kollegen,

    wo habt Ihr die DMS in der Brückenschaltung hingepflanzt? An Stelle von R1 und R4 sind sie bei mir vorgesehen, auf der Displayunterseite mit nem halben Zentimeter Abstand voneinander, jeweils symmetrisch von der Mitte her gesehen.

    Temperaturkompensation ist möglich, wenn man die Schaltung zu ner Viertelbrücke umstrickt und einen DMS mechanisch unbeansprucht lässt, ihn aber irgendwie am Display befestigt, damit er die Temperaturschwankungne mit abkriegt. Dadurch geht halt die Empfindlichkeit zum Teufel.
    Die Möglichkeit auf ne Vollbrücke aufzurüsten sehe ich nicht, da es ja keinen Sinn macht nen DMS aufs Display zu kleben (schließlich will man ja noch aufs Display schauen können :D )

    Also, was ist zur Temp. Komp. praktikabel?

    Gruß, Jürgen
     
  17. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Ich schliess mich mal den allgemeinen Ergebnissen an.

    1.3 hab ich nach Spule und R in Reihe ausgerechnet, da ich mir dummerweise nur diese Formel notiert hatte.

    Bei 3.2 hab ich für Ua0 - 2,268 mV raus, bin mir aber sehr unsicher...

    Da hier fast alles gesagt wurde fehlt nur noch die Punkteverteilung :

    Aufgabe 1 : 32 Punkte
    Aufgabe 2 : 25 Punkte
    Aufgabe 3 : 23 Punkte
    Aufgabe 4 : 20 Punkte

    Nun noch die Vier letzten Fächer und dann ist es vollbracht...
     
  18. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    Ergebnisse sind da :)

    Es kann nur Ein(s)en geben :yay:
     
  19. AW: Messverfahren am 23.09.2007

    hi,

    hab ne zwei :dance:

    gruß Stefan
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen