Messbereichserweiterung Spannungsmessung

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von bbacardi, 22 Dez. 2012.

  1. djvmnkrj.jpg

    Guten Tag, die Frage steht oben.
    Uns wurden in der Vorlesung diese Formeln mitgegeben:
    1.) Uv = I * Rv
    2.) Uiv = I * Riv
    3.) Rvges = Rv + Riv

    Wenn ich meine 2. Formel nach I auflöse und in 1.) einsetzen, bekomme ich diese Formel:
    Rv=Uv*Riv/Uiv
    Wenn ich die Werte einsetze komme ich auf 25K Ohm. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob das Ergebnis richtig ist, denn hier wurde anders vorgegegangen:
    http://www.hobby-bastelecke.de/messen/mess_spannung.htm

    Ich hoffe jemand kann mit helfen! :)
     
  2. AW: Messbereichserweiterung Spannungsmessung

    Welche Werte?

    Kanst Du nicht mal 'ne vollständige Aufgabenstellung posten?
     
  3. AW: Messbereichserweiterung Spannungsmessung

    Zum Beispiel hättest Du verraten können, dass der Messbereich auf 100V erweitert werden soll. Warum verschweigst Du so etwas? Es könnte ja auch ganz anders sein, aber woher soll man das wissen, wenn Du nichts verrätst?

    Zur Berechnung der Messbereichserweiterung eines Spannungsmessers benutzt Du natürlich die Spannungsteilerregel:

    U_{iv}=U\cdot \frac{R_{iv}}{R_v+R_{iv}

    Nach Rv auflösen:

    R_v=R_{iv}\cdot \left( \frac{U}{U_{iv}}-1\right)

    Falls der Messbereich tatsächlich auf 100V erweitert werden soll (was bislang ja Dein Geheimnis ist), kannst Du jetzt die gegebenen Zahlenwerte einsetzen:

    R_v=1k\Omega\cdot \left( \frac{100V}{4V}-1\right)=1k\Omega\cdot (25-1)=1k\Omega\cdot 24=24k\Omega
     
  4. AW: Messbereichserweiterung Spannungsmessung

    tev23b6p.jpg

    Tut mir leid, den hinteren Teil habe ich ausversehen abgeschnitten. :oops:

    Vielen Dank für deine Antwort. So wie ich es gemacht habe funktioniert es also nicht. Bleibt die Frage warum wir diese Formeln aufgeschrieben habe. Naja, in der nächsten Vorlesung kommt Rat.

    Vielen Dank nochmal und frohe Weihnachten!
     
  5. AW: Messbereichserweiterung Spannungsmessung

    Ich nehme mal an, dass es um ein Spannungsmessgerät handelt und der Vorwiderstand berechnet werden soll.
    Das Messinstrument hat 100% Vollausschlag beim Strom I.

    1.) Uv = I * Rv
    2.) Uiv = I * Riv
    3.) Rvges = Rv + Riv

    Diese Formeln sind OK. Es fehlt nur noch die 4. Formel.

    4.) Rvges=U/I

    I ist dein Strom für 100% Ausschlag.
    U ist der Messbereich, z. B. 100V.
     
  6. AW: Messbereichserweiterung Spannungsmessung

    Und wenn Du die Formeln alle zusammenfummelst, landest Du unweigerlich bei der von mir verwendeten Spannungsteilerregel. Die sollte man sich ruhig einmal merken. Damit hat man das Ergebnis in zwei Zeilen.
     
  7. AW: Messbereichserweiterung Spannungsmessung

    Danke für deine Antwort!
    Wenn ich den Strom I ausrechne, kann ich mit der 4.) Formel Rvges ausrechnen und komme dann mit der 3.) Formel auf Rv = 24kOhm. Mir ist nur noch nicht ganz klar, warum ich nicht 2.) nach I auflösen und in 1.) einsetzen darf. Der Strom I ist ja in beiden Fällen der gleiche.
     

Diese Seite empfehlen