Meisterbafög Freibetrag, Fragen zum Antrag

J

Jokey

Gast
Hallo zusammen,
ich habe zu dem Thema, im Forum, folgenden Beitrag aus dem Jahr 2005 gefunden:
das meister-bafög an sich (also ohne unterhaltsbehilfe) ist vermögens- und einkommensunabhängig.
sofern du neben dem meister-bafög auch unterhaltsbeihilfe beantragen willst, hast du einen freibetrag von ca. 35.000€.

Verstehe ich es richtig, dass der Freibetrag nur für den Unterhaltbeitrag wichtig ist? Den Maßnamebeitrag gibt es ja Vermögensunabhängig. Mein Vermögen liegt zur Zeit bei ca. 23.000€. Somit würde ich den Unterhalts- und Maßnahmebeitrag wahrscheinlich erhalten aber wie steht es damit, dass ich im Eigentum meiner Eltern lebe bzw. gerade wegen der Technikerschule noch nicht ausgezogen bin? Gibts es in diese Hinsich irgendwelche Einschränkungen?

Außerdem habe ich noch einige Frage zum Antrag selbst.
Zeile 24: Bereitet der Lehrgang – abgesehen von dem angestrebten Abschluss in Ziff. 4 –
auf einen weiteren Abschluss (z. B. Zertifikat oder öffentlich-rechtliche Prüfung) vor?
Bei bestehen der Abschlussprüfung wird die Fachhochschulreife anerkannt. Zählt das jetzt als zusätzlicher Abschluss oder kann ich Zeile 25 in dem Fall freilassen.

Zeile 26: Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)
Ist das auf den aktuellen Antrag bezogen oder wollen die wissen ob ich bereits bafög erhalte?
Zeile 27:Arbeitslosengeld bei beruflicher Weiterbildung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch
(z.B. von der Agentur für Arbeit) oder nach dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz
Zeile 28: Arbeitslosengeld bei Arbeitslosigkeit nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch
Dass ich das Arbeitsamt über meine, noch bevorstehende, Kündigung informieren muss, ist mir schon klar aber habe im Falle einer freiwilligen Fortbildung auch Anspruch auf Arbeitslosengeld. Wenn ja, wirkt sich das irgendwie auf das bafög aus?
Auf der Website der its-stuttgart steht dazu folgendes:
Die Gebühren pro Schulhalbjahr betragen momentan in der Tagesfachschule 450,- €, in der Abendfachschule 195,- €. Sie werden jeweils zu Beginn eines Halbjahres fällig. Eine Prüfungsgebühr fällt nicht an. Zusätzlich ist mit Kosten für Lernmittel von insgesamt etwa 500,- € zu rechnen, Kosten für externe Zertifizierungen sind nicht enthalten.

Reicht das als "Kalkulation"? Rechnungen habe ich bisher keine. Fängt ja erst im September an.

Grüße Roman
 
J

Jokey

Gast
AW: Meisterbafög Freibetrag, Fragen zum Antrag

Ich hätte folgendes gerne noch in den Erstbeitrag reineditiert aber ich finden den "Bearbeiten" Button nicht.

Ist es richtig, dass Formblatt B, Anlage zu Formblatt B sowie Formblatt F von der Schule ausgefüllt werden müssen?

Was ist mit Formblatt G? Bekomme ich in der Prüfungsvorbereitungsphase einfach nochmal einen Unterhaltsbeitrag oben drauf?

Edit: Formblatt G hat sich erledigt.
Dazu steht folgendes im Merkblatt:
Bei Vollzeitmaßnahmen kann während der Prüfungsphase ein Darlehen maximal in Höhe
des Unterhaltsbeitrages zuzüglich des Kinderbetreuungszuschlags gewährt werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top