meisterafög/ wohngeld?

mittlerweile habe ich seite um seite im ww durchstöbert und immer wieder unterschiedliche angaben....

so nun zu meinem problem:

ich werde anfang nächsten jahres meine ausbildung abgeschlossen haben und werde beabsichtige im gleichen jahr eine meisterschule zu besuchen (keine angst wegen der vorraussetzungen, das klapt schon)

ich besuche die meisterschule im großen nund ganzen hauptsächlich wegen der allg. hochschulreife. dennoch betrachte ich sie als gute vorbereitung für das studium und ls eine art absicherung.

mein problem ist hauptsächlich die entscheidung, ob ich diese schule nun per vollzeit oder an samstagabenden besuchen sollte. auf der einen seite würde ich ca 1 jahr einsparenund schneller den titel haben bzw schneller wieder zurück in den beruf oder ins studium kommen.

auf der anderen seite jedoch, würde ich berufserfahrung sammeln und und natürlich über ein gewisses einkommen verfügen.

zudem muss ich sagen, dass meine verlobte und ich zusammenwohnen, sie studiert und keinerlei förderung vom statt bekommt, da sie schon 2x bafög (schulische ausbildung) bezogen hat. somt kann man sich unsere finanzielle situation gewissermassen vorstellen.


die frage ist nun, auf was für ein entgeld ich mit dem meisterbafög und wohngeld ca kommen würde. denn wäre die summe kaum niedriger als mein lonh, wäre ich dumm wenn ich mir das leben schwerer machen würde als ich muss und das geld vom staat (wie so viele andere auch) nicht mitnehmen würde und schließlich ein jahr eher an mein größeres gehalt gelangen könnte.

zudemm ist mir noch nicht ganz klar, wie ich die ca 400 euro für den ausbilderschein und die ca 5000 euro für die meisterschule erbringen soll

bitte bitte helft mir, ich muss mich schließlich schnell entscheiden (anmeldefristen)
 
M

Motormensch

Gast
AW: meisterafög/ wohngeld?

ich besuche die meisterschule im großen nund ganzen hauptsächlich wegen der allg. hochschulreife. dennoch betrachte ich sie als gute vorbereitung für das studium und ls eine art absicherung.
1. wie willst du da die allg. Hochschulreife erwerben ?

2. warum schreibst du nicht wo du wohnst, vieleicht weis ja jemand eine günstigere Schule.

3. Also vom Meisterbarfög kannst du mit Sicherheit nicht dich und deine Freundin durchbringen. Ich weis zwar nicht genau was es gibt, aber für meine damaligen Klassenkameraden war der Monat immer zu lang. :)
 
AW: meisterafög/ wohngeld?

Also als Größenordnung kannst mit um die 700€ fürs Meisterbafög(Fünfhundertirgendwas Darlehen +202€ Förderung) und

so 2..€ fürs Wohngeld rechnen. Angerechnet wird dir dein Anteil der Miete also wenn ihr 2 seit gibts Wohngeld ausgerechnet auf Basis der Hälfte der Gesamtmiete!!

Also wenn du dir nen Puffer lassen willst würde ich nicht mit mehr als 900€ kalkulieren!!
 
Top