Meister oder Schüler Bafög?

Dieses Thema im Forum "Steuern, Bafög" wurde erstellt von Crazysurfer, 26 Juni 2007.

  1. Hallo, ich habe vor im Sept. meinen Techniker für Gartenbau zu machen. Ich werde dazu 2 Jahre an eine Gartenbaufachschule gehen. Jetzt steh ich vor der Überlegung welche Bafög ich beantragen soll? Ich habe meine Ausbildung 2004 abgeschlossen und war seitdem 2x8 Monate beim Bundessortenamt arbeiten und noch 2 andere Arbeitsstellen hatte ich aber die sind nicht erwehnendswert. Zur Zeit bin ich noch Zivi bis Ende Sept.

    Vielleicht könnt ihr mir ja empfehlen was ich beantragen soll? Beim Meister Bafög stört mich das man nur 200€ von den zu beantragbaren 600€ im Monat nicht zurückzahlen muss.
     
  2. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Dann beantrag eben Schülerbafög! Ist (soweit ich weiss) Rückzahlungsfrei!
    Kann dir jetzt aber nicht verbindlich sagen ob das immer so ist geschweige denn wieviel man dabei bekommt, da es für mich nie in Frage kam aufgrund der bekannten Höchstgrenzen!
     
  3. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Was habt ihr den beantragt? Meister oder Schülerbafög? Und wieviel bekommt ihr?
     
  4. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Also ich habe Meister Bafög beantragt! Bis jetzt habe ich zwar nur den Vorläufigen bescheid bekommen aber demnach wird es auf 495€ rauslaufen von denen ich 345€ zurückzahlen muss! Ich wohne noch zu Hause darum ist da kein Mietzuschuss drin!
     
  5. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Kannste da nicht einfach nen Mietvertrag mit deinen Eltern machen? Ich dachte 200€ bekommt man die man nicht zurückzahlen muss und denn Rest kann man entweder nehmen oder nicht und später abbezahlen? (200€ geschenkt 400€ Dahrlehen = 600€ als Beispiel)
     
  6. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Na ganz so einfach ist das nicht.

    Max. sinds derzeit 614 € und davon max. 202 € Zuschuss, aber wenn du weniger bekommst (s. Oberstift), dann reduziert sich beides.
    Bei mir hats das Amt bzw in meinem Fall die NBank berechnet. Unverbindlich, kam aber genau hin :D

    Wär aber vorsichtig mit falschen Angaben, getürkten Mietverträgen und so.. Kann gut gehen, aber wenn das rauskommt, haste evtl. ne Strafanzeige am Hals. Find ich persönlich jetzt nicht sooo lustig...
     
  7. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Also ich würde es an deiner Stelle genau Abwägen, aber ich denke dass das Schüler-Bafög die besser Lösung ist, da es meistens Rückzahlungfrei ist und du dann als Schüler, bzw. wieder als Auszubildender zählst, deine Eltern für dich Kindergeld beantragen können (bis 25 + Bundi/Zivizeit), du wieder über deine Eltern Familienversichert sein kanns, du ne GEZ-Befreiung beantragen kannst und wenn deine Eltern geschieden sind oder ähnliches kannst du auch noch Unterhalt "einklagen". :D
     
  8. AW: Meister oder Schüler Bafög?

    Also ich war heut aufm Landratsamt! Elternunabhängiges Bafög bekomm ich nicht weil mir 3 Monate von den 3 Jahren fehlen,leider sind das die 3 Monate nach der Lehre wo ich relativ wenig Arbeitslosengeld bekommen habe. 3 Jahre Beschäftigung nach der Lehre braucht man um elternunabhängiges Bafög zu bekommen. Arbeitslos zählt auch dazu,man muss aber über einen bestimmten Satz pro Monat kommen.

    Aber das ist nicht so schlimm.Wenn man meine Eltern mit einrechnet bekomm ich glaub 14€ weniger als der Höchstsatz,das wären dann 341€!
    Da hab ich bestimmt Glück gehabt das 2005 mein Dad fast nix verdient hat! Die Frau aufm Amt hat auch gesagt das hät sie nicht gedacht,den meine Mom verdient eigentlich gut bei der Sparkasse.

    Also ich würde jeden erstmal raten sich ausrechnen zu lassen was er an Schülerbafög bekommen würde,denn das ist rückzahlungsfrei.
     
    #8 Crazysurfer, 12 Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Juli 2007
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen