Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

Hallo Leute,

kurze Frage, und zwar möchte ich nun das Meister-Bafög beantragen.
2/3 bestehen ja aus einem Darlehen, 1/3 aus Staatlicher Förderung.

Da ich nun nebenher weiter arbeiten möchte bei meiner Firma, aber eben auch Kindergeld beantragen möchte, müsste ich jetzt wissen;

Wieviel vom Meister-Bafög wird mir auf mein Jahres Bruttoeinkommen gerechnet ? damit ich ein gewisses jahres Brutto nicht überschreite.



Grüße,
End
 
AW: Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

Beim Meisterbafög ist es egal was du verdienst, die wollen da keine Angaben wissen. Ich gehe ganz normal Arbeiten und bekomme Meisterbafög, obwohl ich es gar nicht benötige, aber wenn man schon mal ne Unterstützung bekommt, warum sollte man die nicht nehmen!
 
AW: Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

@Bauzeichner: Das ist nur bei Teilzeit so. Denn da bekommst du nur die Studien- und Prüfungsgebühren gezahlt. Bei Vollzeit bekommst du Unterhaltszahlungen und das ist Einkommensabhängig.

Gruß Andreas
 
AW: Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

Danke ihr 2, also ich muss in der tat angeben was ich verdienen werde, im Bogen steht da sich angeben soll was ich ca. verdienen werde.

Für alle dies intressiert, ich habe ma beim BAfög-Amt angerufn, es wird nur das 1/3 (die förderung) als "Einkommen" angerechnet.


Grüße,
End
 
AW: Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

Hi. Weil oben von Bauzeichner geschrieben wurde, dass die vom Meisterbafög keine Angaben zum Vermögen wollen. Also wenn ich mir den Antrag auf der Meisterbafögseite anschaue, dann steht da aber schon was von Vermögen und sonstigen einzahlungen in Versicherungen.

Wenn Meisterbafög vermögensunabhängig ist, warum wollen die dann die Angaben dazu?

Schon mal danke für die Antwort.
 
AW: Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

Erst lesen, dann fragen :rolleyes:

Für Teilzeit ist es einkommensunabhängig weil man nur den Massnahmebeitrag und die Prüfungsgebühren bekommt.
Für Vollzeit ist es einkommensabhängig weil man Unterhaltszahlungen bekommt.

Alles auf http://meister-bafoeg.info/ nachzulesen und hier im Forum findet man auch reichlich Beiträge dazu ......

Gruß Andreas
 
AW: Meister-Bafög - Jahres Bruttoeinkommen

Ah danke für die schnelle Antwort. Hab mich auf der Seite schon durchglesen, aber man muss erst mal druchsteigen, was da mit Massnahmebeitrag usw gemeint ist.

Also wenn ich Vollzeit mach, dann krieg ich Einkommens- und Vermögensunabghängig 30,5 % von den Schulgebühren, richtig?

Bzw du redest ja von Einkommen. Verdienen werde ich ja nichts wärend der zwei Jahre. Mir geht es um die Angaben die ich machen muss, bezüglich meines jetzt Ersparten?
Wirkt sich das auch auf den Unterhaltsbeitrag aus? Also der Beitrag was ich für Wohnung Essen usw kriege.
Hab mal was von ca 35.000 gelesen die man nicht übersteigen darf. Kriegt dann jeder, der drunter ist den selben Unterhaltsbeitrag oder wird das, je nachdem wie viel man besitzt, gesenkt?
 
Top