Maximale schubspannung geschlitztes /geschlossenes hohlrohr (torsion)

Hi zusammen,
Bin neu in diesem Forum in hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar studiere ich WI im zweiten Semester und unser Mechanik Prof gibt und Übungsaufhaben aber möchte keine Lösungen dazu rausgeben.....
Deswegen hoffe ich, dass ihr mir sagen könnt ob meine Ergebnisse richtig sind.
Aufgabe:Vergleichen sie die maximalen schubspannungen eines geschlitzten und eines geschlossenen hohlrohrs, wenn rm und t bei beiden Rohren gleich groß sind und sie beide gleich stark verdrillt werden( also verdrillung constant).
Ich hab da raus, dass das geschlossene Rohr eine 30 mal so hohe schubspannung verträgt wie das geschlitze ist das richtig?

Danke schonmal vorab
Gruß André
 
AW: Maximale schubspannung geschlitztes /geschlossenes hohlrohr (torsion)

Gut möglich, daß es ein Faktor 30 wird ... aber ohne Maße für rm und t kann man daß nicht sagen.

Bei konstanter Verdrehung der Querschnitte (Annahme: wölbfrei) ist das Verhältnis der Spannungen 9 rm³ / t³.

Bei konstantem Torsionsmoment ist das Verhältnis der Spannungen 3 rm /t.
 
AW: Maximale schubspannung geschlitztes /geschlossenes hohlrohr (torsion)

Also ich hab mit jetzt für rm einfach mal 50mm genommen und für t 5 mm weil sie sollen ja beide gleich groß sein. Bei der geschlitzten und beider geschlossenen Welle. Würde dich Eig immer das gleiche Verhältnis raus kommen wenn ich für beide Formeln die gleichen werde nehme. Das dann doch Eig egal oder?!
 
AW: Maximale schubspannung geschlitztes /geschlossenes hohlrohr (torsion)

Ich verstehe von dem letzten Beitrag eigentlich nichts. Schade.

Viel Erfolg noch.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top