mathematisches Modell

Hallo,

Ich habe eine Mikrocontroller, der eine Streck regelt.

Die Strecke besteht aus einem Motortreiber und Motor. Als Rückführung dient ein Drehgeber. Gereget wird die Länge eines Transportguts, die mittels Drehgebersignale berechnet wird. Stellgröße ist aber nur ein Befehl (Geschwindigkeit) an den Motortreiber, der dann alles weitere selbstädig erldigt.

Ich nehme an, dass die Strecke ein integrales Verhalten hat, hier würde dann ein P-Regler ausreichen. Aber im Code der Regelung wird keine Differenz gebildet, sondern es passiert nur ein Soll-Istwert Vergleich. Sobald die soll-Länge erreicht wird, stoppt der Motor.

Was ist das für eine Regelungsart? wie kann ich das ganze mathematisch beschreiben?

schon mal danke für die HIlfe.
 
AW: mathematisches Modell

Das ist ein Zwei-Punkt-Regler. Für den Einstieg siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Regler#Zweipunktregler

Mathematisch gibt eine Sprung-Funktion oder auch Heavisde-Funktion genannt das Verhalten des Reglers wieder. Für den Einstieg siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Heaviside-Funktion
 
Top