Mathe Tut 17.04.2016

Hallo, ich bin gerade an der Prüfungsvorbereitung für Mathe. Jetzt habe ich mal zwei allgemeine Fragen dazu:

Kommt bei Aufgabe 1 immer eine x² -Funktion dran?
Wird bei Aufgabe 4 immer das Gaußsche-Verfahren verlangt?

Ich habe in den letzten (ca. 10 Prüfungen aus dem Downloadbereich) immer wieder diese Aufgabenstellung gehabt.
Ist mehr gefordert? Hat jemand Prüfungen zum üben, in denen andere Fragestellungen sind?

MfG
Spranz
 
Kann mir niemand was dazu sagen?
 
Hallo, ich bin gerade an der Prüfungsvorbereitung für Mathe. Jetzt habe ich mal zwei allgemeine Fragen dazu:

Kommt bei Aufgabe 1 immer eine x² -Funktion dran?
Wird bei Aufgabe 4 immer das Gaußsche-Verfahren verlangt?

Ich habe in den letzten (ca. 10 Prüfungen aus dem Downloadbereich) immer wieder diese Aufgabenstellung gehabt.
Ist mehr gefordert? Hat jemand Prüfungen zum üben, in denen andere Fragestellungen sind?

MfG
Spranz
eine Garantie wird dir niemand geben. Bis jetzt war es immer so. In den staatlichen kommen dann x^3 Rechnungen dran.
Geh von aus das es so ist. Eine Garantie wird es aber nicht sein. Ich habe auch schon einige Überraschungen erlebt ;).

Es musst nicht immer Gauß kommen. Habe auch schon Additionsverfahren oder Einsetzverfahren gesehen.
 
Es ist so gut wie immer ein x² bei Aufgabe 1. Aber die letzte Aufgabe kann genauso gut Cramersche Regel oder Gleichsetzungsverfahren sein. Am besten alles mal anschauen.
 
Mathe (Tutorium) vorstaatlich:
- Aufgabe 1: x² (immer)
- Aufgabe 4: Gaußsches Eliminationsverfahren (zu 90%), ggf. Cramersche Regel

Mathe (Tutorium) staatlich:
- Aufgabe 1: x³ oder auch mal x²
- Aufgabe 4: Gaußsches Eliminationsverfahren und Cramersche Regel oder Gaußsches Eliminationsverfahren und Gleichsetzungverfahren
 
Die selbe Frage hätte ich auch.
Klar kann mir keiner eine Garantie geben, will ich auch gar nicht. Aber eine Wurzel- oder e- Funktion mit Anwendung komplizierterer Ableitungsregeln als die Summenregel wird es wahrscheinlich nicht werden oder? bzw. Weiß jemand ob es das schon gab?
 
Top