Maschinenzyklen, Taktzyklen beim 8085

Hallo!

Wie kann man denn die genaue Taktlänge bei einem 8085-Prozessor ermitteln bzw. bestimmen?
Ich konnte z.B. in Erfahrung bringen, dass ein "STAX rp" - Befehl 7 Takte lang ist. Wie kann man dies denn bestimmen bzw. wie setzt sich dies zusammen?
Weiterhin würde ich gerne wissen, welche Maschinenzyklen z.B. für den Befehl STAX B erforderlich sind?
Kann ich über diese Maschinenzyklen meine Takte bestimmen?

Ich danke schon einmal im Voraus für eure Hilfe!:rolleyes:

Viele Grüße,
Orcams
 
AW: Maschinenzyklen, Taktzyklen beim 8085

Hi Orcams,

-Sorry für die späte Antwort...

...die Anzahl der Taktzyklen für einen Befehl des 8085
kann aus dem Datenblatt bzw. Befehlsbeschreibungsblatt
entnommen werden.

Dort ist jeder Befehl beschreiben, sein Hexcode, sein Mnemonic-Code
und auch die Taktzyclen.

Der Transferbefehl STAX benötigt, wie du schon erwähnt hast,
7 Taktzyclen. Die Länge eines Taktes hängt vom benutzten Quarz ab
(T = 1 / f) wobei T die Taktzeit in sec und f die Quarzfrequenz in Hz ist.

...noch was ...

das rp in STAX rp steht für (RegisterPair) als Platzhalter, es gibt die Befehle
STAX B = BC-Register
STAX D = DE-Register
beide benötigen 7 Taktzyclen

Gruss Uwe
 
Top