Maschinenstundensatz berechnen BWL

Hallo vielleicht könntet ihr mir bei einem Problem bezüglich der Berechnung des Maschinenstundensatzes in BWL weiterhelfen.Ich habe jetzt schon mehrere Altklausuren durchgerechnet und überall wird die benötigte Laufzeit anders berechnet. Ich habe es beim Seminar eigentlich so gelernt: Laufzeit=Anzahl der Stunden pro Woche * Anzahl der Wochen pro Jahr - dem InstandhaltungsprozentsatzIch habe nun aber einige Prüfungen gesehen, da wurde kein Instandhaltungsprozentsatz abgezogen.Was ist denn nun richtig. Ich hab das Gefühl, dass es irgendwie jeder anders macht und keiner so richtig weiß, was stimmt.Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.GrüsseMario.
 
D

DeTech

Gast
AW: Maschinenstundensatz berechnen BWL

Mir geht es genausoo_O

Machmal wird auch einfach mit dem Nutzungsfaktor gerechnen :cry:

Wie denn nur?!:(
 
AW: Maschinenstundensatz berechnen BWL

ist es ausreichend wenn man so die Lösung hinschreibt? (Zeitmangel)

z.B
Energiekosten 15kW*0,6€*0,14€/kWh =1,26€/h
usw.


oder muss man die Formel dazuschreiben?
 
AW: Maschinenstundensatz berechnen BWL

laut einem Dozenten (Prüfungsvorbereitung) ist das bei der Berechnung des Maschinenstundensatzes so in Ordnung.
Anmerkung von ihm: Der Rechenweg ist wichtig, also nicht einfach die Lösung hinschreiben.
Was du schon richtig gemacht hast - und wo die wohl ganz geil drauf sind - ist das hinschreiben der Einheiten.
Gibt wohl enorm Punktabzug.

Ich habs bei meiner BWL Prüfung 26.05. genau so hingeschrieben, hab aber noch keine Ergebnisse ;)
Kann es dir dann aber ganz genau sagen :D

Erwähnt wurde noch, dass viele bei der Wirtschaftlichkeitsrechnung (grafisches Verfahren) vergessen die
eingezeichneten Linien in dem Diagramm zu beschriften. Gibts wohl wieder einige Punkte drauf, die dann
eigentlich verschenkt sind. Die MuKla von diesem Fach ist ein sehr schlechtes Beispiel!
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top