Maschinenbautechnische Grundlagen Erklärungen ein Witz

Hallo,
ich finde die Erklärung bzw. das nicht erklären der einzelnen Schritte zum Beispiel im LM2 lächerlich.

Wart ihr beim Seminar?? Ich glaub das bringt auch nichts oder? Ich seh grad ziemlich in die Röhre muss ich sagen, die ziehen da irgendwelche Zahlen her ohne Erklärung etc.
 
AW: Maschinenbautechnische Grundlagen Erklärungen ein Witz

Bin gerade dabei das ich mir alles in Kurzform rausschreibe, die interessanten Diagramme ausdrucke etc. Und jetzt bin ich schon ein bisschen vorran gekommen. Wie ich gelesen hab ist LM2 auch das wichtigste. Ich denk das pack ich schon, hab ja noch 2 Monate lang Zeit.

Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann:

LM2 => Lehrbeispiel 1 dort wird angegeben das es sich um eine schwellende Belastung handelt. Aber wieso rechnet er dann mit einer wechselnden Belastung??
 
AW: Maschinenbautechnische Grundlagen Erklärungen ein Witz

Hy,

so wie ich das jetzt gesehen habe, handelt es sich nur bei der Torsion um eine schwellende Belastung. Und dort wird ja mit der schwellenden Belastung gerechnet [tex]\tau_{tzul} [/tex].

Bei der zulässigen Biegespannung kann ich nur mutmaßen:

Da die Welle rotiert, entsteht eine Wechselspannung. Wenn du dir mal das Beispiel im LM anschaust und davon ausgehst, das FA mit einer bestimmten Kraft drückt, dann biegt sich die Welle nach oben. Im oberen Bereich hast du in der Randzone (mit B skizziert) eine Druckspannung. Im unteren eine Zugspannung und da diese Belastungen durchs rotieren permanent wechseln, tritt der Lastfall 3 ein.

Ich hoffe das ist soweit richtig und ich konnte dir helfen?!


Gruß
Michael
 
AW: Maschinenbautechnische Grundlagen Erklärungen ein Witz

Ja danke hat mir geholfen. Hätten sie aber auch hinschreiben können die Pfeifen.
 
Top