maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

Dieses Thema im Forum "DAA Technikum" wurde erstellt von Technologie, 30 Jan. 2013.

  1. Hey,

    wer macht noch mit?

    lg
     
  2. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Ich :)
    Gruß
     
  3. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    aufgabe 1 und 2 kann ich jetzt schon im schlaf bin grad mit schrauben beschäftigt aber sieht auch ziemlich leicht aus :)
     
  4. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hi.
    Wie machst du die Vorbereitung?
    Nur alte Prüfungen?

    MfG
    Mbt86
     
  5. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    ja ich mach erst mal alle alten prüfungen durch und anschließend schau ich die übungsaufgaben in den modulen an ob was brauchbares dabei ist. aber ich denke wenn man die prüfungen drauf hat kann fast nichts mehr schief gehen.
    btw. aufgaben zu den passfedern findet man auch bei entwicklung und konstruktion wieder.
     
  6. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hallo Leute,

    ich bin auch dabei, in Würzburg. Was meint ihr, was in der Aufgabe 3 und 4 dran kommt. Die Schweißnaht und Keilriemen Berechnung wurde in der letzten Prüfung abgefragt.
     
  7. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Ich hoffe das statt schweißnaht entweder schraube oder passfeder bei der Aufgabe 3 dran kommt :)
     
    #8 Technologie, 31 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 31 Jan. 2013
  8. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    wenn die Statistik noch stimmen würde, dann sollte Schraube und Lager kommen..
    wenn man die alten Treads hier list, dann ist das wohl nicht mehr so, hab gelesen, dass so was ähnliches wie HSIT 3 schon mal drankam, das hat dann vielen Mühe gemacht...mit FG und Masse Träger..
    Ich schreib mir die schwierigen Aufgaben, als Gedankenstütze, stichpunktartig in die FS.. ( Zahnrad, Kette, Riemen und Schweissen), dann wirds schon werden..
     
  9. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hi,
    bin auch dabei!!:D
    Liest jemand auch die Lernmodule durch oder sind überflüssig?!;)
     
  10. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hi,

    bin auch dabei.

    Hab mich mal ein wenig in die Lernmodule eingelesen und dann beschlossen
    mich nur an die Prüfungen zu halten, ansonst wird man bis zur Prüfung wirklich
    nicht fertig.
     
  11. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hey Leute,
    hab ein kleines Problem LM2 Lehrbeispiel 1, woher kommt der Wert für Torsionsspannung 190Nmm²?!!o_O
    Der Wert für Biegespannung mit 280Nmm² hab ich noch ablesen können, aber wo haben die 190Nmm² her?!!

    Kann mir jemand helfen?!!:cry:
     
  12. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hallo armani,

    den Dauerfestigkeitswert für Torsion (190N/mm²) findest du in der Formelsammlung auf Seite 36 Tabelle 22.

    mfg
     
  13. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hallo.

    Wiederholen sich die Aufgaben von Prüfung zur Prüfung inhaltlich oder sind die unterschiedlich?
    Z.B. Schrauben.



    Mfg
    mbt86
     
  14. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    @TAubele

    Vielen Dank, hast mir echt weitergeholfen!! :D Der Kampf mit Mgru kann weitergehen!! :D
     
  15. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hey Leute,

    hab wieder ein kleines Problemchen!!:oops: LM2 Aufgabe5 Seite 53, wie kommen die bei 5.4 auf Druckspannung von 3,7Nmm²??:confused:
     
  16. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hallo armani,

    \delta_{d} \  =\   \frac{F}{A} \  =\   \frac{F_x}{\frac{\pi }{4}*D_{2}  } \  =\  \frac{7900N}{\frac{\pi }{4}*52^{2}mm  } \  =\  3,7 N/mm^2

    mfg
     
  17. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Danke dir, hast mir wieder mal geholfen!!:D
     
  18. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Ich bins nochmal!! :D Kann mir jemand sagen wie man auf die k-werte (z.B. Nr.1 k=67,6) LM2 Seite 108 kommt, kann man die wieder irgendwo ablesen oder muss man die selbst ausrechnen!! :(

    PS: Bin ich hier der einzige, der nicht alles auf Anhieb versteht oder traut sich keiner hier was rein zu schreiben?! :D

    Gruß
     
  19. AW: maschinenbautechnische Grundlagen 10.03.2013

    Hallo armani,

    ablesen kannst du den nicht, den musst du errechnen.

    Ich mach das nach folgender Formel: kn = yn - ys

    In deinem Beispiel ist ys = 49,1 mm und yn 116,7 mm => somit kn = 116,7 mm - 49,1 mm =67,6 mm

    Hoffe, ich konnte dir wieder mal weiterhelfen.

    mfg
     

Diese Seite empfehlen