Mal wieder "Ist der Techniker zu empfehlen"

Hallo zusammen,

ich weiß, dass es zu diesem Thema Threads wie Sand am Meer gibt und sich jeder diese Frage dadurch beantwortet können sollte...dennoch fällt es mir schwer mich zu entscheiden.... wobei ich dafür bis März Zeit habe....

Zu meiner Person:
Ich bin 22 Jahre alt, gelernter ITler und beschäftigt als stategischer Einkäufer für 34k€/Jahr.

Die Frage die mich beschäftigt hat nichts mit den Anforderungen des Technikers zutun, sondern vielmehr mit der Motivation. Ich bilde mich neben meiner Arbeit (ca. 42-45Std/Woche) noch zum Fachwirt IHK fort (Fernkurs). Ich bin auch der festen Überzeugung, dass Fortbildung notwendig ist....doch hier kommt der Knackpunkt: Außer Arbeiten und lernen mache ich nichtmehr viel... Ich kommt KO von der Arbeit, lerne, schlafe und wache KO wieder auf.
Mein Fazit ist also ich muss auf eins von drei Dingen Verzichten: Arbeit, Fortbildung, Leben. Was ist nun mit 22 erstrebenswert?

Als Alternative bietet sich hierbei eine Vollzeitmaßnahme zum Techniker + FH-Reife an. Der Einkommensausfall dürfte sich durch SchuelerBafoeg + Nebenjob + evtl Kindergeld verschmerzen lassen. Ich würde wieder bei meinen Eltern einziehen (finds ok ;) ) und evtl. müsste das Auto dem Bus weichen (oder naja eher nem kleineren Auto). Dafür könnte ich mich auf meine Fortbildung UND noch vorhandene "Jugend" konzentrieren. Selbst eine angekündigte weitere Gehaltserhöhung lässt mich erschreckend kalt....

Wie seht ihr das? Steht die Aufgabe des Jobs im Verhälnis zu dem beschriebenen Mehrwert? Übersehe ich etwas?

Schonmal Danke für eure Antworten!
 
M

Motormensch

Gast
AW: Mal wieder "Ist der Techniker zu empfehlen"

Als Alternative bietet sich hierbei eine Vollzeitmaßnahme zum Techniker + FH-Reife an. Der Einkommensausfall dürfte sich durch SchuelerBafoeg + Nebenjob + evtl Kindergeld verschmerzen lassen. Ich würde wieder bei meinen Eltern einziehen (finds ok ;) ) und evtl. müsste das Auto dem Bus weichen (oder naja eher nem kleineren Auto). Dafür könnte ich mich auf meine Fortbildung UND noch vorhandene "Jugend" konzentrieren. Selbst eine angekündigte weitere Gehaltserhöhung lässt mich erschreckend kalt....

Wie seht ihr das? Steht die Aufgabe des Jobs im Verhälnis zu dem beschriebenen Mehrwert? Übersehe ich etwas?
Machs.
Gerade zur jetzigen Zeit, wo Ing. Mangel herrscht, hast du wirklich gute Chancen einen guten Job zu bekommen.
Sicher, es kann sogar sein dass du Anfangs etwas weniger verdienst. Aber:
Du kannst zZ. das Glück haben sogar auf eine Ing. Stelle zu kommen, weil du was kannst und das Technikerzeugnis hast.
Egal wieviel du anders kannst: Ohne diesen Abschluss hättest du mit Sicherheit nicht so eine Chance, was du dann daraus machst ist deine Sache.
Der Techniker kann gerade die Leute unter 30Jahren Alter wirklich vorranbringen.
 
AW: Mal wieder "Ist der Techniker zu empfehlen"

Ich bilde mich neben meiner Arbeit (ca. 42-45Std/Woche) noch zum Fachwirt IHK fort (Fernkurs).
Wie lange dauert dierser Fernkurs, wieviel davon hast du schon hinter dich gebracht? Falls das Ende schon in Sicht wäre, würde ich es an deiner Stelle auch abschliessen unabhängig davon, ob du später (als Techniker) darauf angewiesen bist. Was man hat das hat man!

Wie seht ihr das? Steht die Aufgabe des Jobs im Verhälnis zu dem beschriebenen Mehrwert? Übersehe ich etwas?
Das denke ich hängt von deinen perönlichen Vorstellungen ab. Falls du weiterhin im Einkauf arbeiten willst ist der Techniker sicherlich kein Schaden jedoch vermute ich, dass der Fachwirt in dem Bereich sinnvoller ist.
 
AW: Mal wieder "Ist der Techniker zu empfehlen"

Schonmal Danke für eure Antworten. Die IHK Prüfung wäre für Q4 2008 oder Q1 2009 geplant. Würde aber bedeuten, dass ich wieder ein Jahr "verliere". Die Alternative hier wäre den Lehrgang fertig zu machen (zum ende noch 1-2 Monate parallel zum Techniker), jedoch nicht zur IHK Prüfung anzutreten und das Zeugnis über die eigesendeten Aufgaben als Nachweis betriebswirtschaftlicher Kenntnisse zu nutzen. (Wenn auch nicht wirklich viel Wert).

Ob ich im Bereich Einkauf bleiben will kann ich so nicht sagen... hätte ich die Wahl würde ich wohl den Bereich Projekt-/Produktmanagement vorziehen. Dafür wäre der Techniker geeigneter.
 

Jobs

Keine Jobs mehr verpassen!
Top