Magnetfeld Induziert Spannung Berechnen

Hallo Zusammen ich muss diesen Aufgabe erledigen, ich habe teilweise die Aufgabe a) Erfolgreich bestimmen können nur die b) da habe ich alles versucht leider nicht auf das Ergebnis gekommen es sollte -10pV rauskommen! Würde mir jemand bitte hier weiterhelfen?
 

Anhänge

  • thumbnail (1).jpg
    thumbnail (1).jpg
    151,9 KB · Aufrufe: 9
b) da habe ich alles versuchtleider nicht auf das Ergebnis gekommen es sollte -10pV rauskommen!
Da die Länge der Schleife nicht angegeben ist, kann man mit der Kenntnis -10 pV lediglich die Länge L der Schleife bestimmen.
Das haben wir doch schon in der Uni bei den Prüfungen so gemacht, Wenn man das Ergebnis kennt, rechnet man einfach rückwärts bis zu den gegebenen Werten und schreibt es dann vorwärts als Antwort hin. Der Prüfer sieht die Ableitung und das richtige Ergebnis --> volle Punktzahl!

Zur Berechnung: Auch wenn Du die Formeln nicht parat hast, kannst mit den Einheiten die Rechnung rekonstruieren:
Das Feld in der Schleife ist Fläche mal B = H*µ0 in Vs, H hat er freundlicherweise in der Angabe

H = 7,95 A/m
B = 10 µT
Φ = B*A = B*1mm*L ... sagen wir L = 1m
U(1m) = -dΦ/dt = -Φ / 1s = -10 nV
Also -10 pV bei L = 1mm

Aha, ich habe das Wort 'quadratische Schleife' überlesen ... Alles klar?
 
Man bekommt nicht immer das Ergebnis, selbstverständlich muss man sich es selbst erarbeiten! Das Ergebnis steht im Skript, um zu überprüfen, ob man es richtig hat. "H= 7,95 A/m habe ich selbst berechnet" stand nicht da! Tut mir leid noch mal nachzuhaken. Die länge L wie kommst du drauf? auf L= 1m geraten oder gibt´s einen Weg es zu berechnen? und die Geschwindigkeit V= 1s Das ist tatsächliche fragen

Ich habe ja gewissen Angaben oder zahlen in der Aufgabe gegeben ... die WIE ist meine eigentliche Frage um die Induziert Spannung zu berechnen Ich habe ich dir noch eine Zettel drangehängt um meine Fragen zu veranschaulichen.

Würde mich wirklich sehr freuen

 

Anhänge

  • thumbnail (2).jpg
    thumbnail (2).jpg
    164,1 KB · Aufrufe: 3
Man bekommt nicht immer das Ergebnis, selbstverständlich muss man sich es selbst erarbeiten! Das Ergebnis steht im Skript, um zu überprüfen, ob man es richtig hat. "H= 7,95 A/m habe ich selbst berechnet" stand nicht da! Tut mir leid noch mal nachzuhaken.
Das hast Du richtig berechnet: H = 7,95 A/m ... sogar mit Einheit - sehr lobenswert.
Die länge L wie kommst du drauf? auf L= 1m geraten oder gibt´s einen Weg es zu berechnen?
Nun, wer lesen kann, ist stark im Vorteil: Es heißt in der Aufgabenstellung 'quadratische Leiterschleife' und die eine Seitenlänge ist a = 1 mm. Wegen quadratisch ist die Länge ebenfalls 1 mm, das ist die Bedeutung von 'quadratisch'. Mein Fehler, dass ich das überlesen hatte.
und die Geschwindigkeit V= 1s Das ist tatsächliche fragen
In der Aufgabenstellung heißt es weiterhin: dass der Strom mit 5A/s steigt.
Wegen des linearen Zusammenhangs von Strom und Magnetfeld steigt auch der magn. Fluss linear mit 5A/s. Das Vorzeichen ist negativ, da die Induktionsspannung der Änderung entgegen wirkt.
U(1m) = -dΦ/dt = -Φ / 1s = -10 nV

Ich habe ja gewissen Angaben oder zahlen in der Aufgabe gegeben ... die WIE ist meine eigentliche Frage um die Induziert Spannung zu berechnen Ich habe ich dir noch eine Zettel drangehängt um meine Fragen zu veranschaulichen. Wie bekommt man die Geschwindigkeit?
Aus Deinen und meinen einzelnen Berechnungen kann man die Formel für U zusammenbasteln:
Gegeben: Stromanstiegsgeschwindigkeit dI/dt = 5A/s und Fläche A = 1 mm²
U = - -dΦ/dt = -dI/dt / (2pi r) * µ0 * A = -5A/s / (2pi * 0,1 m) * 1,257 N/A² * 1 mm² = -10 pV
 
Das hast Du richtig berechnet: H = 7,95 A/m ... sogar mit Einheit - sehr lobenswert.

Nun, wer lesen kann, ist stark im Vorteil: Es heißt in der Aufgabenstellung 'quadratische Leiterschleife' und die eine Seitenlänge ist a = 1 mm. Wegen quadratisch ist die Länge ebenfalls 1 mm, das ist die Bedeutung von 'quadratisch'. Mein Fehler, dass ich das überlesen hatte.

In der Aufgabenstellung heißt es weiterhin: dass der Strom mit 5A/s steigt.
Wegen des linearen Zusammenhangs von Strom und Magnetfeld steigt auch der magn. Fluss linear mit 5A/s. Das Vorzeichen ist negativ, da die Induktionsspannung der Änderung entgegen wirkt.
U(1m) = -dΦ/dt = -Φ / 1s = -10 nV


Aus Deinen und meinen einzelnen Berechnungen kann man die Formel für U zusammenbasteln:
Gegeben: Stromanstiegsgeschwindigkeit dI/dt = 5A/s und Fläche A = 1 mm²
U = - -dΦ/dt = -dI/dt / (2pi r) * µ0 * A = -5A/s / (2pi * 0,1 m) * 1,257 N/A² * 1 mm² = -10 pV
Viel viel Dank isi :-) wenn man in einen Tag über 10 stunden sitzt und forscht kann es leider passieren, dass man sich verschreibt oder nicht richtig liest! Aber definitiv danke für die Bemerkung, ich werde bei nächstes mal besser aufpassen! Viel viel dank nochmal :-)
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top