LT 4 Semester Messsysteme Messverfahren Spannungsteiler

1.4.Teil 1 Anzeigeabweichung des Messgeräts:
[tex] E_{A}=\pm (\frac{0.75 *5.321V }{100} + 1*10mV ) =\pm 49.91mV [/tex]
Üblicherweise sind die 0,75% vom Vollausschlag des Messgeräts zu berechnen, Andrej, nicht vom gemessenen Wert.
Nachdem die Angabe fehlt, nehmen wir mal an 10 V Vollausschlag, dann gilt:
[tex] E_{A}=\pm (\frac{0.75 *10V }{100} + 1*10mV ) =\pm 85 mV [/tex]

Bei einen häufig verwendeten Messgerät wäre der Vollausschlag 20V, E(A)= ±160 mV
 
Zuletzt bearbeitet:
Üblicherweise sind die 0,75% vom Vollausschlag des Messgeräts zu berechnen, Andrej, nicht vom gemessenen Wert.
Nachdem die Angabe fehlt, nehmen wir mal an 10 V Vollausschlag, dann gilt:
[tex] E_{A}=\pm (\frac{0.75 *10V }{100} + 1*10mV ) =\pm 85 mV [/tex]

Bei einen häufig verwendeten Messgerät wäre der Vollausschlag 20V, E(A)= ±160 mV
Hmm Ja ok.
Bei:
1. x% * Messwert + x% Messbereichsendwert + x Digit würde ich zustimmen

2.Da jetzt in der Frage... EA= +- 0,75% v. Messwert + 1 Digit: Auflösung 10mV (die Angabe stimmt hoffentlich) stand, bin ich von der Messung ausgegangen.



schau mal hier Seite 81 ...Genauigkeit:... ±([ % der Messung ] + [ Anzahl der niederwertigsten Ziffern ]):


Ich kann mich jetzt natürlich auch täuschen :whistle:.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top