Lohnt sich ein MBA nach Dipl.Ing

Dieses Thema im Forum "Berufsleben und Gehalt" wurde erstellt von IngTe, 14 Nov. 2012.

  1. Hallo meine Frage lohnt sich ein MBA in Deutschland (TUM) wenn man zuvor schon Personalverantwortung in der Produktionstechnik3 Jahre hat.
    Im Internet liest man Sachen wie nach MBA 20k Gehaltssprung und lohnt sich kaum.
    Ausserdem lese ich kaum Stellenausschreibungen werden die alle über headhunter vermittelt ohne offizielle Ausschreibung. Der MBA kostet knappe 30 k dazu kommt noch 2 Jahre Verdienstausfall also gehen ca 150k verloren.
    Vielen Dank
    Sorry fur die Rechtschreibfehler schreib vom Handy weil ich gerade keinen Pc habe
     
  2. AW: Lohnt sich ein MBA nach Dipl.Ing


    Ob sich eine Weiterbildung lohnt hängt immer von vielen Parametern ab und läßt sich so kaum beantworten.
    Aber den Verdienstausfall "kann" man umgehen, in dem man den MBA berufsbegleitend macht (falls möglich natürlich).
     
  3. AW: Lohnt sich ein MBA nach Dipl.Ing

    Bei einem aktuellen Jahres-NETTO-Gehalt von 60k€ zweifle ich daran, dass die investierten 150k€ sich rentieren werden. Vor allem bei einer ehrlichen Rechnung, in der man zukünftige Gehaltssteigerungen um die Inflation bereinigt.

    Würde eher mit meinem Chef über Ziele für die Zukunft sprechen, da ist ohne dem Aufwand eines MBA sicher noch was drin...
     
  4. AW: Lohnt sich ein MBA nach Dipl.Ing

    Vielen Dank für eure Antworten habe mich jetzt für ein Berufsbegleitendes MBA Programm an der Henley buisness school entschieden.
    Was sagt Ihr zu den Job Möglichkeiten ich lese kaum Stellenausschreibungen.
     
  5. AW: Lohnt sich ein MBA nach Dipl.Ing

    Gut bezahlte Stellen, für die mindestens ein MBA nötig ist, werde idR eher selten ausgeschrieben.

    Hier stellt man einen MA auf eine "niederwertigere" Stelle ein und wenn er Firmenerfahrung hat, die Prozesse und Abläufe kennt, entwickelt man ihn weiter.
    Oder die Stelle wir über Headhunter besetzt, die einen TOP-Mann irgendwo abwerben.

    Würdest du als Chef eine strategische Stelle von extern besetzen, auf Basis weniger Stunden, die du den neuen MA kennst? Auf Basis von Zeugnissen und Urkunden? Also ich eher nicht...

    Meine Einschätzung: Der MBA zahlt sich nur langfristig oder über Headhunter aus.
     

Diese Seite empfehlen