Lohnt sich ein Duden bei der Prüfung?

Hallo Volk ;-)

ich hab am Sonntag Deutsch Prüfung und wollte mal Fragen ob es sich lohnt einen Duden dabei zu haben?

Müßte noch einen kaufen, aber das soll nicht das Problem sein.

Hat man überhaupt die Zeit darin zu Blättern?

Ach noch etwas:
Wieviel Zeit habt Ihr zur Vorbereitung auf die Deutschprüfung investiert?



Danke & Gruß

Andi
 
AW: Lohnt sich ein Duden bei der Prüfung?

Wenn Du nur einmal etwas im Duden während der Klausur nachsehen kannst,
z.B. Rechtschreibregel, Zeichensetzung usw, hat sich schon die Mitnahme gelohnt.
Nach meiner Meinung sollte man alle legalen Hilfsmittel während einer Prüfung dabei haben.
Denk an das Sprichwort:
Geld ( Duden) allein macht nicht glücklich.
Aber es (er) beruhigt ungemein.

Gruß
Mahaho
 
AW: Lohnt sich ein Duden bei der Prüfung?

Ich hatte damals auch einen dabei... Es beruhigt wirklich. Ob man ihn braucht, weiß man vorher nicht. Aber es ist sowieso kein Fehler einen aktuellen Duden daheim zu haben. Bei den vielen Reformen, die es gab.. :D
 
AW: Lohnt sich ein Duden bei der Prüfung?

Hi,

kannst Du Dir keinen ausleihen? Die gibt's in jeder Bücherei meist kostenlos!

Ich hab ihn schon brauchen können, weil ich mir im Rechtschreibteil mal nicht sicher war. Habe die Kontrolle aber erst ganz zum Schluss gemacht, wo ich wusste, dass die Zeit dafür reicht!
 
AW: Lohnt sich ein Duden bei der Prüfung?

Hmm ....

ich glaub dann werd ich morgen mal in ner Buchhandlung vorbei pilgern.

Schaden kann es auf keinen Fall und ich denke es ist kein Fehler wenn man nen Duden mit der neuen Rechtschreibung zu Hause hat.
 
R

RudiW

Gast
AW: Lohnt sich ein Duden bei der Prüfung?

auch zu deiner zweiten Frage: (Vorbereitungszeit)

Schau dir die Musterklausur an, besser gesagt die Punkteverteilung für die einzelnen Aufgaben. Somit siehst du genau auf was großen Wert gelegt wird.

Schau dir an was in einem Bericht gehört, welcher Satzbau, die W-Fragen...
Es kann natürlich auch eine Vorgangsbeschreibung drankommen.

Einige spezialisieren sich auf die Erörterung, andere schwören auf die Texanalyse. Auch bei den Aufgaben ist ein Blick in die Punkteverteilung sinnvoll.

4 Tage vor der Prüfung habe ich Probeberichte aufgesetzt und auch die eine oder andere Probeerörterung geschrieben.
Das hat gereicht.:)

Noch kurz zum Duden: Du brauchst ihn nicht, aber er beruhigt. Außerdem ist dies eine sinnvolle Investition

Viel Glück bei der Prüfung

:LOL: einige brauchen den duden, der duden braucht Chuck Norris:LOL:

Grüße
RudiW
 
Top