Lohn sich ein Mac?

Dieses Thema im Forum "Software, Hardware, Programmieren" wurde erstellt von derdido, 27 Dez. 2012.

  1. Hallo!

    Ich überlege mir irgendwann mal einen hochwertigen laptop zu kaufen. Ich möchte damit Musik und Videos bearbeiten.
    Lohnt sich ein Mac auch wenn er doppelt oder 3 mal so viel kostet wie andere Laptops?

    Was meint ihr?

    Danke
    Derdido
     
  2. AW: Lohn sich ein Mac?

    Ich bin zwar kein wirklicher Experte auf dem Gebiet, aber ich würde sagen daß der einzige technische Vorteil eines Mac in der Umgehung von Windows liegt.
    Für eine zügige Videobearbeitung sollte man m.E. eher darauf achten einen 64bit-Rechner zu kaufen (mit entsprechend viel Arbeitsspeicher). Und da ist es dann wieder die Frage, ob nicht ein Desktop-PC besser wäre...
     
  3. AW: Lohn sich ein Mac?

    Hi,

    ich denke du musst das differenzierter Betrachten:

    Ein MacBook Pro ist ein absolut hochwertig verarbeitetes Gerät. Retina Displays sind z.B. zur Zeit einmalig bei Macs, das findest du bei keinem anderen Gerät. Dies solltest du nicht mit einem 400 € Plastik Laptop vergleichen. Wenn du annähernd gleichwertig verarbeitete Geräte wie z.B. HP Elitebooks damit vergleichst, fällt der Unterschied nur noch sehr gering aus. Das ist halt wie bei den Autos. Es gibt Mercedes, BMW und noch teurer, aber auch SEAT und noch billiger. Mit allen wirst du irgendwie von A nach B kommen, hier zählt halt das "wie".

    Das nächste ist die Symbiose aus Hardware und Software, das passt bei Apple halt perfekt zusammen, da alles aus einer Hand. Letzendlich liegt es an dir, du musst es mögen, da OSX doch ein wenig anders ist als Windows 7 oder 8. Aber gerade bei Photo und Videobearbeitung gibt es hier wunderschöne Programme, wobei beides auf Windows Maschinen genau so gut funktioniert.

    Achso: Ich schreibe hier von einer Windows 7 Workstation, habe aber auch ein Macbook Pro :)

    Viele Grüße

    Thomas
     
  4. AW: Lohn sich ein Mac?

    Danke für eure Antworten!

    @Thomas:
    Wie meinst du das, das die Symbiose aus Hardware und Software, bei Apple halt perfekt zusammen passt, da alles aus einer Hand.
    Wie kann alles aus einer Hand kommen, wenn ich mir irgendeine Software kaufe... Das versteh ich jetzt nicht :confused:

    Grüße
    Derdido
     
  5. AW: Lohn sich ein Mac?

    Hallo,

    ich denke er meint damit, dass das Betriebssystem vom gleichen Hersteller ist wie die Hardware, und das somit einfach besser zusammenspielt. Stichwort Treiberprobleme unter Windows. Auch gibt es bei Windows viel mehr mögliche Hardwareoptionen (also Möglichkeiten welche Hardware verbaut sein kann) wodurch Win flexibler und somit fehleranfällliger sein muss.
    Zudem fällt die ganze Software weg, mit denen andere Notebookhersteller Ihre Geräte überladen.
    Ich persönlich nutze Windows, bin aber auch den Apple-Geräten nicht abgeneigt. Sofern du keine Software hast, die dich an Windows binden ist es wohl reine Geschmackssache!

    Gruß Markus
     
  6. AW: Lohn sich ein Mac?

    Zu Bedenken ist auch, dass es nicht jedes Programm, dass es unter Windows gibt auch als Ausführung für den Mac gibt, d.h. du solltest erstmal prüfen was für Software du benötigst und dann schauen obs die auch für iOS gibt.

    Klar, du könntest auch iOS von deinem Apple Gerät runterwerfen und MS Windows darauf installieren, dann dürfte aber der Geschwindigkeitsvorteil wieder weg sein. Denn wie schon geschrieben steht: Apple Produkte gibts nur mit sehr begrenzten Hardware Varianten (d.h. nur ein paar verschiedene Prozessoren, Grafikkarten etc.), die von Apple selber ausgesucht bzw. die Konfigurationen vorgegeben werden. Windows und Linux bedienen dagegen so gut wie jede Hardware. Damit die Betriebssysteme das können müssen an manchen stellen Kompromisse gemacht werden und/oder zusätzliche Treiber eingesetzt werden, was das Betriebssystem weiter aufbläht und den Rechner langsamer macht (mal ganz salopp gesagt).

    Auf gut deutsch: Werd dir erstmal klar, was du mit dem Rechner machen möchtest, welche Programme du benötigst, dann kann man weiter schauen.
     
  7. AW: Lohn sich ein Mac?

    Vorsicht:

    iOS -> iPhone, iPad
    OSX -> iMac, MAcbook Pro

    Zur Not kann auch noch ein Windows virtualisiert werden (habe ich z.B. um benötigte Windows Software auszuführen)

    Viele Grüße

    Thomas
     
  8. AW: Lohn sich ein Mac?

    Moin!

    Also ich habe seit 2 Jahren ein MacBook Pro und ich kann nichts negatives dazu sagen!
    Das Betriebssystem läuft sehr stabil, was man von Windows garnicht kennt. Ich musst noch nie mein Betriebssystem neu aufspielen.
    Die Quallität und verarbeitung ist ohne Frage absolut spitze!
    Desweiteren brauchst du bei Apple kein Virenprogramm! Es gibt bis heute noch keinen bekannten Virus der es geschafft hat sich bei Apple durch zu setzen!

    Was die Programme angeht, gibt es mitlerweile alle gängigen Programme auch für Mac!
    Ansonsten gibt es immernoch die Möglichkeit Windows als zweites Betriebssystem auf den Mac zu spielen. Ich persönlich habe es aber noch nie gebraucht!

    Und für Musik und Videoverarbeitung gibt es für den Mac die geilstes Programme!
    Es hat schon seinen Grund warum die meisten Unternehmen die was mit Medien am Hut haben auf Apple umgestiegen sind und damit Arbeiten!


    Ich persönlich habe mein Schulprojekt mit Catia V5 auf dem Mac gemacht, da mein Windowsrechner von der Schule (trotz guter Ausstattung) das nicht gepackt hat mit der Kinematic! (Projekt war nen Panzer Leopart 2).
    Das MacBook Pro hat das ohne Probleme geschafft!


    Also ich kann Dir nur empfehlen auf Apple um zu steigen! Das Geld lohnt sich in jedem Fall!
     
  9. AW: Lohn sich ein Mac?

    Hallo,

    also ich denke, dass das vom Anwendungsfall abhängt, und es hier kein "Allerheilmittel" gibt.
    Wenn du wirklich in die Grafikbearbeitung einsteigen willst, dann sollen die Äpfel wirklich "die Nase vorn haben" (ich bin nicht so der Grafik und Musikexperte - meine Fotos bearbeite ich mit Gimp).

    Wenn du aber eher einen "Allrounder" haben möchtest, dann würde ich mir an deiner Stelle ein vernünftiges Windows Notebook zulegen ... das ist einfach flexibler und verbreiterter.

    Also überlegen was du willst, und dann erst kaufen.
    Zur zeit wollen alle einen Apfel haben ... die meisten aber nur, weils einfach in ist.

    Gruß
     
    mbhlr0815 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  10. AW: Lohn sich ein Mac?

    Ja, ein MAC bewährt sich immer bei Video-/Bildbearbeitung. Denn er wird ja bekanntlich nicht langsamer!
     
  11. AW: Lohn sich ein Mac?

    Meiner Meinung nach nicht wirklich,du kannst das gleiche für deutlich weniger Geld bekommen...
     
  12. AW: Lohn sich ein Mac?

    Zunächstmal denke ich, dass in Zeiten von Windows 7 und 8 das Argument, dass ein Mac stabiler läuft, nicht mehr haltbar ist... aber gut, das ist Ansichtssache. Ich persönlich hatte mit Windows 7 in all den Jahren noch NIE Probleme.

    Wir hatten in unserem Studio, in dem wir semiprofessionelle Aufnahmen machen, jahrelang einen iMac im Einsatz.
    Der hat uns auch sehr gute Dienste geleistet, aber auch, im Vergleich zu einem PC, viel mehr Geld gekostet.
    Seit 1,5 Jahren benutzen wir einen PC mit Windows 7, der genauso gut funktioniert. Keinerlei Probleme!

    Ein Freund von mir, der nebenher Grafikbearbeitung mit Photoshop betreibt, benutzt ebenfalls einen PC und hat damit auch keine Probleme.

    Und wenn man bedenkt, dass ein 15" MacBook Pro ungefähr 1800€ kostet und ein vergleichbarer HP oder Asus oder so nur 800- 900€, kann die gesparten 1000€ in ein Photoshop CS6 (ca. 850€), oder ein Pro Tools 11 (ca. 350) umwandeln. Oder aber Beides ;)
     
  13. AW: Lohn sich ein Mac?

    Mein freund hat einen Macbook Pro und das Ding ist echt super. Lohnt sich auf jeden fall. Wenn du das Geld hast natürlich. :p
     

Diese Seite empfehlen