LKW und PKW Kollidieren; Größtfehlerrechnung Linse, Brennweiten

Dieses Thema im Forum "Physik" wurde erstellt von Arnold59, 14 Juli 2018.

  1. Hallo,

    folgende Aufgabe ist gefragt:

    Ein LKW mit der Masse von 7500kg fährt mit einer Geschwindigkeit von 5m/s und kollidiert mit einem PKW mit der Masse von 1300kg, der sich mit einer Geschwindigkeit von 20m/s bewegt. Nach dem Unfall bleiben die Fahrzeuge ineinader verkeilt. Mit welcher Geschwindigkeit bewegen sie sich nach dem Strß (Betrag und Richtung),...

    a) ... wenn sich LKW und PKW entgegen kommen und front zusammenstroßen?

    Mein Ansatz:

    E_{kin_{gesamt}}=E_{kin_{LKW}}+E_{kin_{PKW}}
    \frac{1}{2}*(m_{LKW}+m_{PKW})*v_{ges}^{2}=\frac{1}{2}*(m_{LKW}*v_{LKW}^{2}-m_{PKW}*v_{PKW}^{2})
    Hier dann nach v_{ges}^{2} umstellen, richtig?

    b)... wenn LKW und PKW dieselbe Fahrtrichtung haben, und der PKW auf den LKW von hinten auffährt?

    wie bei a) nur das hier auf der rechten seite addiert wird.

    \frac{1}{2}*(m_{LKW}+m_{PKW})*v_{ges}^{2}=\frac{1}{2}*(m_{LKW}*v_{LKW}^{2}+m_{PKW}*v_{PKW}^{2})

    c)... wenn die Fahrichtungen der beiden Fahrzeuge einen Winkel von 90°einschließen.

    das verstehe ich nicht, brauche hier einen Ansatz bzw. eine Skizze.

    Andere Aaufgabe:

    Für zwei dünnen Linsen mit den beiden Brennweiten f1 und f2 lässst sich eine effektive Brennweite fkomb der Linsenkombination über folgenden zusammenhang berechnen.

    f_{komb}=\frac{f_{1}*f_{2} }{f_{1}+f_{2}-d}

    a) nach "d" umstellen, sollte kein problem sein.

    b) Die einzelnen Brennweiten lassen sich nur mit einer Unsicherheit von \Delta f_{1}=\Delta f_{2}=\Delta f_{komb}=0,04cm bestimmen. Berechnen Sie den daraus resultierenden Größtfehler \Delta d und geben Sie anschließend ein sinnvoll gerundetes Endergebnis für den Abstand d+-\Delta d an.
    das verstehe ich ebenfalls nicht, bitte um Hilfe

    Danke und ein schönes Wochenende
     
  2. Dein Ansatz Ekingesamt ... stimmt in beiden Fällen, a und b!

    Andere Aufgabe:
    Gieß dein Problem in Zahlen und rechne es dir für die Grenzwerte durch!
    (Anders wirds nicht gehen, denn wenn die Brennweite 40 cm ist,
    sind die möglichen 0,04 cm Abweichung 1 Promille,
    während das bei Brennweite 4 cm schon 1 Prozent ist.
     
  3. Hallo,

    Danke erstmal für die schnelle Antwort.

    Was ist mit der ersten Aufgabe, zu c)? Weil dort habe ich echt kein Ansatz und ich verstehe die Frage auch nicht so ganz, kann man sich das vilt. so vorstellen, das z.B. das Auto auf horizontaler eben (X-Achse) fährt und der LkW vertikal (Y-Achse) auf das Auto zufährt, bis die kollidieren?

    Zu der anderen Aufgabe, sorry aber ich verstehe dein Ansatz nicht.

    Danke.
     
  4. 1.) Nein, der PKW und der LKW knallen NICHT rechtwinkelig aufeinander:
    2.) Du kannst berechnen,
    wie sich die durch den Fehler gegen das Soll verringerte bzw. vergrößerten Brennweiten in Summe auswirken.
    Das mach und errechne dann die Differenz aus diesen Werten.
     

Diese Seite empfehlen