Leuchtdiode in Reihenschaltung, Parallelschaltung

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von cr0nic, 20 Jan. 2013.

  1. Guten Abend,

    ich habe Probleme bei folgender Aufgabe:

    Sie betreiben 1 grüne und eine rote Leuchtdiode über einen gemeinsamen Vorwiderstand R = 200 Ohm an einer Spannung von 6 V.
    Welcher Strom fließt, wenn die beiden Leuchtdioden in Reihe betrieben werden?
    Wie ändert sich der Strom, wenn die LED parallel geschaltet sind und welche LED leuchtet?

    Ich habe doch folgende Kennlinien: URot = 1,6V und UGrün = 2V. Damit habe ich für den Strom in Reihenschaltung:

    I = (UBat - URot -UGrün) / R = 2,4V / 200 Ohm = 12 mA.

    Wenn ich die jetzt parallel schalte teilt sich doch die Spannung auf: 6 V / 2 = 3 V. Das reicht doch immer noch für die benötigten 1,6 V || 2 V.
    Laut der Musterlösung leuchtet aber nur die Rote LED.
    I ist dann (U - URot) / R = 4,4 V / 200 Ohm = 22 mA.

    Habe ich das falsch verstanden oder irrt die Musterlösung?
     
  2. AW: Leuchtdiode in Reihenschaltung, Parallelschaltung

    Zeichne dir doch den Schaltplan auf:

    Die grüne LED liegt parallel zur roten und damit auf der gleichen Spannung,
    die dir rote LED auf die 1,6 V runterzieht.
    Die grüne LED wird da nicht leitend und bleibt finster.
    Am Vorwiderstand liegt die Differenz zur vollen Spannung:
    (U - URot) / R = 4,4 V / 200 Ohm = 22 mA.

    Alles klar?
     
  3. AW: Leuchtdiode in Reihenschaltung, Parallelschaltung

    Ok danke für deine Antwort. Die Spannung bei parallelschaltung ist überall gleich, das ist mir bekannt. Allerdings ist mir nicht klar warum die Spannung auf den kleineren Verbraucher absinkt.
     
  4. AW: Leuchtdiode in Reihenschaltung, Parallelschaltung

    Die Leuchtdioden haben eine sehr steile U/I-Kennlinie,
    d.h. wenn du an die rote LED mehr als 1,6 V anlegst,
    zieht die sehr viel Strom, ohne dass die Klemmenspannung (nennenswert) steigt.
    In deiner Schaltung zieht die also so viel Strom,
    bis am Vorwiderstand (6 V - 1,6 V) abfallen
    und damit wird die grüne LED nicht leitend.
     
  5. AW: Leuchtdiode in Reihenschaltung, Parallelschaltung

    Dankeschön jetzt hab ichs begriffen.

    Gruß nach Wien
     

Diese Seite empfehlen