Leichte Frage

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von ennobln, 2 Apr. 2007.

  1. Spannungsquelle U=10V, dahinter drei parallele Widerstände R1,R2,R3 mit jeweils unterschiedlichen Ohmwerten. Jetzt soll der Spannungsabfall über R3 berechnet werden. Warum ist dieser ebenfalls 10V?
     
  2. AW: Leichte Frage

    Weil in einer Parallelschaltung die Spannung immer dieselbe ist.

    Chris...
     
  3. AW: Leichte Frage

    Hmm, und das ist immer so?

    Wann benutzt man dann die Spannungteilerregel ?
     
  4. AW: Leichte Frage

    :google: :oops:

    Schau dir mal den Stromlaufplan hier an: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0110192.htm Laienhaft ausgedrückt ist es doch vollkommen egal, über welchem Widerstand du bei der Parallelschaltung die Spannung mist. Effektiv mist du immer die Spannung der Spannungsquelle.

    Jens
     
  5. AW: Leichte Frage

    Ja

    Beim anderen Fall --> der Reihenschaltung :)

    Chris...
     
  6. AW: Leichte Frage

    Wenn in deinem Profil was mit E-Beruf gestanden hätte, dann hätte ich zu 100% auf erstes Jahr E-Technik verwiesen.
    Aber so, ich denke die Frage ist für einen Maschinenbauer evt. nicht so einfach.

    Aber es muss für einen zukünftigen FH-Absolvent zumindest soviel E-Technik beherrscht werden.

    Ich versuche es Dir mal anders zu erklären. Ein Widerstand ist ja nichts anderes als ein Verbraucher.
    Könnte eine Glühlampe sein, zB. 12Volt im Auto.
    Was parallel ist, denke ich muss auch ein Maschinenbauer verstehen, schließlich soll ja mal alles gerade sein. :rolleyes:

    Wenn man nun eine Lampe an die Batterie des Autos anschließt, misst man 12Volt. Wenn nun eine zweite Lampe parallel dazukommt, warum sollte man was anderes messen?
    Selbst wenn diese Lampe stärker oder schwächer in der Leistung/Strom/Widerstand wäre?
    Versuch es Dir mal so vorzustellen, vieleicht hilft das fürs Verständnis. ;)
     
  7. AW: Leichte Frage

    Ok, danke euch!

    Habe noch was:
    Verbraucher mit U=10V, Spannungsquelle 24V. Jetzt muss ich den Vorwiderstand auf 14V dimensionieren. Stimmt das so?
     
  8. AW: Leichte Frage

    Stimmt exakt.

    Ich denke die nächste Frage ist wie mache ich das? :rolleyes:
    Gib dann aber bitte gleich den Strom, oder die Leistung des Verbrauchers mit an.
     
  9. AW: Leichte Frage

    Na dumm bin ich ja nun nicht. :LOL:

    P=U*I

    I bekomme ich aus dem Spannungsteiler über I=U/R, wenn der Widerstand gegeben ist. Bei einem Wechselstromkreis ist die Leistung als P=ueff * eff * cos phi definiert. Da wir aber ein Gleichstromnetzwerk haben, reicht da von oben.

    Prinzipiell nichts weiter als Formeln umstellen, sehe ich das richtig?
     
  10. AW: Leichte Frage

    Ich habe nie angenommen dass du dumm wärst.
    Auch jemand der fragt ist nicht dumm, höchstenst wissbegierig?:p

    Da du das Ohmsche Gesetz beherrscht, kannst du sehr vieles berechnen.
    Wenn du es gut beherrscht, kannst du mehr berechnen als die die meinen elektr. Ahnung zu haben, denn das ist das A und O.

    Anhand deiner Antwort sehe ich dass du Ahnung hast, nur halt etwas unsicher bist. Ìch denke aber, dass du aus Beispielen hier im Forum auch das überwindest.
    Es macht Spass jemand zu treffen, der die E-Technik zu verstehen lernt, denn die meisten denken das kann man einfach lernen.
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen