Leerlaufspannung berechnen

Hallo,
Ich muss bei einer Aufgabe die Leerlaufspannung ausrechnen, komme aber nicht auf die richtige Lösung.
Mein Innenwiderstand ist soweit richtig und normalerweise sollte ich nun den Strom im rechten Teil des Ersatzschaltbildes ausrechnen. Dazu teile ich die Gesamtspannung des aktiven Zweipols durch den Innenwiderstand+Lastenwiderstand.
Die Stromstärke multipliziere ich mit dem Lastenwiderstand und müsste so auf die Klemmenspannung kommen, die dann gleich der Leerlaufspannung ist, wenn ich das richtig verstanden habe.
Mein Problem ist nur, wie ich die Spannung im aktiven Zweipol ausrechnen soll, weil ich nicht weiß wie ich die zusätzliche Stromquelle handhaben soll.
Ich habe gerade probiert, es mit dem Maschensatz auszurechnen, damit komme ich aber auch nicht weiter.
Oder liegt mein Fehler schon ganz woanders?
Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.
Gruss
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
AW: Leerlaufspannung berechnen

Mit Überlagerungsverfahren:

Uq = 1,3A*(140Ohm+170Ohm) -7V

Uq = 396V
 
Top